Aktuelle Zeit: Montag, 22.10.2018, 19:38




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzuckerung
BeitragVerfasst: Dienstag, 22.09.2015, 15:28 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Freitag, 14.08.2015, 06:59
Beiträge: 48
ok, Totally Ferret wird kein neuer Sack gekauft. :thumbup:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzuckerung
BeitragVerfasst: Dienstag, 22.09.2015, 15:32 
Offline
Mustela eversmannii
Mustela eversmannii
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 28.05.2013, 03:00
Beiträge: 1009
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 5.7.14
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Stuttgart, Rommelshausen
Ahh, jetzt.

Also nein, eine Unterzuckerung ist nur bei kranken Tieren der Fall. Da wird so viel Insulin ausgeschüttet, dass der Körper eben sehr schnell unterzuckert.

Dass der Zuckerhaushalt aber früher oder später wieder sinkt ist ganz normal, deswegen essen wir Menschen bzw Tiere ja auch. Damit der Zuckerhaushalt wieder steigt.

Da Frettchen aber einen sehr schnellen Verdauungstrakt haben sollte eigentlich immer Futter zugänglich sein. Wenn sie nämlich nicht fressen, dann Unterzuckern Frettchen schneller als bspw Hunde oder Katzen.

Leer sollte der Napf daher besser nicht sein, am besten du fütterst einfach mehr Fleisch, z.b. morgens und abends und lässt sie auch was bunkern. Dann musst du nicht so viel Trofu auffüllen.

Das Totally Ferret würde ich an deiner Stelle trotzdem weglassen, denn das Futter kann dazu führen, dass es ein Insulinom bekommt. Außerdem müssen sie davon viel mehr fressen um dieselben Nährstoffe zu bekommen, wie bei einem hochwertigen Futter.

_________________
Grüße aus Stuttgart :)
Bild
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzuckerung
BeitragVerfasst: Dienstag, 22.09.2015, 15:48 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Freitag, 14.08.2015, 06:59
Beiträge: 48
Sandy_96 hat geschrieben:
Da Frettchen aber einen sehr schnellen Verdauungstrakt haben sollte eigentlich immer Futter zugänglich sein. Wenn sie nämlich nicht fressen, dann Unterzuckern Frettchen schneller als bspw Hunde oder Katzen.

Leer sollte der Napf daher besser nicht sein


Genau und das habe ich nicht verstanden. Sorry, auch wenn ich jetzt Gefahr laufe als total dämlich da zu stehen. Aber wenn ein jemand oder etwas unterzuckert? Dann hat er doch eine Unterzuckerung, oder? Vielleicht bei einem gesundem Tier nicht tödlich, ok, aber im Prinzip ist das doch genau so, wie ich es verstanden habe.

lg Gitte


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzuckerung
BeitragVerfasst: Dienstag, 22.09.2015, 16:12 
Offline
Mustela eversmannii
Mustela eversmannii
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 28.05.2013, 03:00
Beiträge: 1009
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 5.7.14
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Stuttgart, Rommelshausen
Ja eine Unterzuckerung ist immer gefährlih. Aber gesunde Tiere merken das un bekommen dann einfach Hunger:)

Während kranke Tiere schon pappsatt sein können und der Zuckerhaushalt trotzdem sinkt, merken die nicht dass sie wieder etwas zu sich nehmen müssen. Deshalb brauchen sie Medikamente.

Das einzige was du wissen musst, ist dass Frettchen einfach öfter Fressen müssen als andere Tiere:)

_________________
Grüße aus Stuttgart :)
Bild
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzuckerung
BeitragVerfasst: Dienstag, 22.09.2015, 18:34 
Offline
Mustela putorius
Mustela putorius
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 19.01.2014, 08:04
Beiträge: 1654
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 12
Halter seit: 09.2011
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Einbeck
Wieviel Fleisch und Dose fütterst Du denn und welche Dosen?

Junge Frettchen fressen unglaubliche Mengen und sollten eigentlich immer Zugang zu Futter, am besten Fleisch mit Knochen und Knorpeln und Beutetiere haben.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Unterzuckerung
BeitragVerfasst: Dienstag, 22.09.2015, 22:00 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Freitag, 14.08.2015, 06:59
Beiträge: 48
Ich füttere Fleisch alles mögliche und unmögliche :mrgreen: . Also Mäuse, Küken, Hühnerflügel, reines Muskelfleisch, Hühnerrücken, Herzen etc. auch Rind und Lamm habe ich mal ein kleines Päckchen bestellt.

Die Mengen sind nicht so ausgerechnet, weil ja das Trofu da steht. Morgens sage ich mal entweder ein Küken oder 2 kleine Mäuse oder einen Hühnerflügel (wobei ich die letzten halbiert habe, weil die Fähe sie nicht geschafft hat und der Rüde sich das auch noch einverleibt hat). Abends packt das Mädel ungefähr 30 Gramm Fleisch (meist Rind oder Huhn) und der Bub bekommt zwischen 40 und 50 Gramm. wie gesagt, das sind die Mengen, weil sie ja so viel Trofu fressen und ich nicht das Gefühl hatte, dass bei mehr Fleisch weniger vom Trockenfutter gemampft wird.

Wobei Frieda, also mein Mädchen dann auch satt ist und das Trockenfutter eher eben als Snack sieht.

Fleisch gibt es Morgens und Abends. Den Rest des Tages habe ich eben Totally Ferret (was ich heute Abend mal weg gelassen habe ;)) und Revolution von Frettchen4you im Napf.

Nach dem es heute "nur" Revolution gibt, habe ich meinen Dicken bis jetzt auch seltener am Napf gesehen. Vielleicht isst er doch eher weil es gut schmeckt und nicht aus Hunger. Naja, wie der Herr so das G'scherr sage ich nur :mrgreen:

lg Gitte


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de