Aktuelle Zeit: Freitag, 17.08.2018, 15:40




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag, 18.10.2015, 19:14 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Sonntag, 18.10.2015, 18:56
Beiträge: 3
Guten Abend liebe Community,

ich bin schon länger stille Mitleserin hier im Forum, aber da ich seit 1 Woche selbst frischgebackene Kobold-Mami bin, hab ich mich nun auch registriert denn mir ist eine Sache ein Rätsel und zwar das Ding mit dem Nackengriff/Tragschlaffe.
Es geht um unsere kleinste, sie ist 4 Monate alt und noch sehr frech und beißt erst mal in alles rein, was sich bewegt, inkl. Hände natürlich.
Wir haben sie jetzt seit 8 Tagen und seit gestern nähern wir uns ihr an (wollten sie vorher erst ganz in Ruhe ankommen lassen und noch nicht direkt mit dem "Training" anfangen).
Naja jedenfalls üben wir seit gestern, dass unsere Hände fürs Beißen tabu sind, aber da Problem ist, dass ich den Nackengriff einfach nicht hinbekomme. Sobald ich sie im Nacken anfasse, windet sie sich und beißt wild um sich und läuft weg. Ich will sie auch nicht mit aller Gewalt festhalten weil ich ihr nicht weh tun will.

Kann mir jemand weiterhelfen oder weiß irgendwelche Tricks? Bin ich zu zimperlich oder zu langsam oder sonst was?


Liebe Grüße, Sarah.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag, 18.10.2015, 19:27 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 22.09.2010, 12:47
Beiträge: 3787
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 5
Halter seit: 10.2008
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Wassenberg
Die Tragschlaffe ist in diesem Falle recht ungeeignet.
Sie sieht es als Spiel und will deine Hände auf jeden Fall noch mehr erwischen um mit dir zu spielen- auf Frettchenart.
Wenn du sie maßregeln willst weil sie zu doll beißt dann hilft es nen deutlichen Schubser zu geben- vor die Nase oder in die Seite- danach die Hände aber wegnehmen ;)

Die Tragschlaffe solltest du üben und nutzen wenn sie entspannt ist oder ablenken mit Vitapaste.
Wir nutzen die Tragschlaffe oft bei Medi-Gabe die direkt ins Maul müssen (Antibiotika zB) oder wenn ich sie aus den unmöglichsten Orten hervorholen muss- denn die Tragschlaffe ist meist "gesünder" als wenn ich an den Pfoten oder so ziehen würde ;)

Aber wegen dem spielerischen beißen.
Schubsen und ignorieren.
Stelle dich hin und gib ihr möglichst keinen "Spielraum" an dir- also Schuhe tragen und glatte Hosen ;)
Nach einem Moment wieder runter gehen und gucken ob sie freundlicher ist und nicht mehr feste beißt...
Das kostet echt nerven-- aber wenn ihr standhaft bleibt und das komplett durchzieht, habt ihr in wenigen Wochen keine Beißerin mehr ;)

Viel Erfolg!

_________________
Schöne Grüße von Angéla und Abby, Mokka, Roxy, Leevi und Sheldon

Geliebt und unvergessen: Passie; Rico; Baghira; Ozzy; Django; Diego; Gina; Nala; Sally; Linus; Fritz; Shawn; Luna; Gizmo; Máxim; Mimi und Akira

Im Herzen für immer, aber dennoch ausgezogen für ein unbeschwertes Frettchenleben: Sunny und Shadow


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag, 18.10.2015, 19:40 
Offline
Mustela putorius
Mustela putorius
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 02.10.2013, 14:07
Beiträge: 1658
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 5
Halter seit: 07/2004
Haltung: Innenhaltung
Huhu Sarah,

willkommen hier :wave:

Wenn du den Griff noch nicht beherrschst, würde ich ihn nicht zur Erziehung einsetzen. Denn dann sollte das schon ein sicherer und Autorität ausstrahlender Griff sein. Wenn sie merkt, dass du unsicher bist passiert genau das was jetzt passiert, sie versucht weiter dich zu beissen und dreht erst recht auf.

Üb den Griff lieber an einem deiner anderen Frettchen (ich gehe davon aus, dass du noch welche hast wenn du von deiner "Kleinsten" schreibst) wenn sie zB zum Schmusen auf deinem Schoß liegen. Frettchen sind recht unempfindlich und solange du nur vorsichtig das Greifen übst, wird dein Pelz das sicher ein paar Mal über sich ergehen lassen und dabei ruhig liegen bleiben.
Der Trick ist, dabei am besten nicht nur mit Daumen und abgeknickten Zeigefinger zu greifen sondern mit der ganzen Handfläche. So erreichst du den besten Ruhigstellungseffek.
Wenn man sie nur mit zwei Fingern nimmt wie man es bei jungen Katzen oft sieht, können sie meist noch den Kopf und den Körper bewegen, während richtig gemacht eine Art Erschlaffung einsetzt und sie nur noch drin hängen.
Den Griff solltest du auf Dauer auf jeden Fall können um ihnen im Notfall mal was aus dem Maul holen zu können usw.
Vielleicht kannst du ihn dir auch beim Tierarzt mal zeigen lassen, die können den ja alle.

LG und gute Nerven mit deiner Beissnase, nicht aufgeben, das kann ein wenig dauern :wave:

_________________
Einen Pelz tragen ist absolut in Ordnung - wenn man ein Tier ist! :mrgreen:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag, 18.10.2015, 19:50 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Sonntag, 18.10.2015, 18:56
Beiträge: 3
Hey ihr zwei, danke für die hilfreichen Antworten :-)

Ja wir haben noch einen Rüden, der zwickt allerdings nur ab und an mal als Spielaufforderung, nicht zu vergleichen mit dem Beißen von dem Welpen :D

Es ist zwar jetzt noch unvorstellbar dass sie irgendwann auch so zahm und freundlich ist, aber ich werde auf jeden Fall am Ball bleiben, auch wenn es echt manchmal schwierig ist, aber das erfährt wohl jeder Dosi irgendwann mal :clap:

Ich werds ab morgen mit anderen Mitteln probieren und wie Ysa sagt das mit dem Griff erst mal bei dem Großen üben und später in Ruhe mit der Kleinen.
Ich will ja nicht dass sie ihr Vertrauen, was sie bis jetzt zu uns aufgebaut hat, direkt wieder verliert.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 19.10.2015, 07:46 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo

Registriert: Freitag, 03.08.2012, 15:51
Beiträge: 3465
Hallo

Wenn Du den Nackengriff einsetzen möchtest, um die Kleine wegen des Beissens zu maßregeln bzw. unter Kontrolle zu bekommen, solltest Du das Frettchen nicht am Nackenfell dabei hochnehmen. Effektiver ist es, dass Frettchen in den Nacken zu packen und leicht zu Boden zu drücken, so maßregeln die Mamas ihre Welpen wenn sie zu frech oder aufdringlich sind.
Dabei sagts Du laut Nein (nicht schreien) , in der Verbindung kapiert es dann, dass Du das nicht möchtest.
Vergessen solltest Du nicht, dass ein Welpe das Beissen meist nur als Spiel sieht und es im Grunde nicht böse meint, sie setzen ihre Zähne ja auch beim Spiel untereinander sein.
Es könnte sich aber erschrecken, wenn Du es noch etwas unbeholfen in den Nacken packst, vielleicht aus Versehen dabei noch kneifst (Ist nicht böse gemeint, ist mir als Anfänger auch mal passiert) und dann noch hochhebst, instinktiv setzen sie sich schon zur Wehr weil ihre "Feinde" von oben kommen.
Es muss aber auch lernen, dass Deine Haut nicht so dick ist wie Frettchenhaut und dass es Dir weh tut und Du es nicht möchtest.
Vermeide auch erst, beim Spiel Deine Hände einzusetzen sondern benutze Tücher, Katzenangeln usw.
Wenn Du die Erziehung dann konsequent durchsetzt, wirst Du auch sicherer werden im Umgang mit der Kleinen, das wird sie dann auch merken.
Die Tragschlaffe lass Dir am besten beim TA zeigen, dass sieht grob aus, tut den Freddels aber nicht weh und ist aber manchmal notwendig, wenn das Wusel sich z.B. beim impfen oder chippen nicht mit Paste ablenken lässt.
Ansonsten sollte man dies am Nacken heben wenn es nicht sein muss nicht machen, wenn dann mit Unterstütung der Hand, damit das Freddel nicht in der Luft baumelt, wenn man es z.B. zur Klo Erziehung mal schnell reinsetzen will.

Ich finde es persönlich immer schlimm, wenn man Tiere, egal ob Kaninchen, Hund , Katze oder Frettchen so am Nackenfell in die Luft und meist noch ohne "Vorwarnung" hochhebt, wenn man es auch anders machen kann, ohne dass sie den Boden unter den Füssen verlieren und hilflos in der Luft baumeln.
Und dannn wird es zum schimpfen meist noch vors Gesicht gehalten, wie manche Frittenhalter es machen, das bringt ausser Stress für dass Tier gar nichts.

Gruss Fräddel


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 19.10.2015, 17:17 
Offline
Ferretopia
Ferretopia
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 26.06.2012, 18:57
Beiträge: 5198
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 5
Halter seit: 1998
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Ulm
Auch ich bin der Meinung, das du den Nackengriff nicht ohne entsprechende
Übung anwenden solltest. Meine beiden Jungs war der Griff erst mal richtig
unangenehm, sie bekamen so Angst, das sie schrien und um sich gebissen
haben. Wichtig ist, das du den Griff trotzdem lernst, wie schon geschrieben,
ist er unbezahlbar, wenn er bei der Medigabe oder bei tierärztlichen
Untersuchungen benötigt wird. Dafür muss aber eine Vertrauensbasis
geschaffen werden. Um die Monster zu erziehen setze ich diesen Griff nie ein,
denn er soll auf keinen Fall mit etwas schlechtem verbunden werden.
Wenn er oder sie entspannt bei dir liegen, kannst du vorsichtig den Nackengriff
üben.

_________________
Grüssle aus Ulm


RIP: Skippy 2001 - Peppy 2006 - Lola 2007 - Krümel 2010 - Freddy 2010 - Jeanny 2013 - Benny 2013 - Balou 2014 - Maggy 2014 Garfield 2014 Tobi 2014 Beerchen 2015 Luna 2015
Dass mir mein Tier das Liebste sei, Sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
Das Tier ist mir im Sturme treu Der Mensch nicht mal im Winde.

http://frettchen.bayern


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag, 20.10.2015, 19:32 
Offline
Mustela lutreola
Mustela lutreola
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 11.04.2015, 00:45
Beiträge: 454
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 18.3.15
Haltung: Innenhaltung
Ich wollte das mit dem Nackengriff zu Beginn auch zur Erziehung einsetzen hat aber gaarnicht geklappt. Was am besten funktioniert hat war einfach den Frettchen keinen Anreiz mehr zu geben zu zwicken indem die Reaktion langweilig war für sie. Also Fretrchen wegsetzen und wenn es immer wieder ankommt dann in einen anderen Raum geben. Bzw ihm etwas anderes anbieten wo es sich austoben und reinbeißen darf (Spielzeug). Mit der Zeit kapieren die Frettchen dass wir Menschen keine Spielobjekte sind. Naja ganz werden es die meisten wohl nie lassen können ab und zu in unsere verlockenden Zehen zu zwicken aber es reduziert sich schon enorm :)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de