Aktuelle Zeit: Freitag, 17.08.2018, 15:35




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vergesellschaftung
BeitragVerfasst: Dienstag, 27.10.2015, 18:34 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 09.07.2015, 16:02
Beiträge: 22
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 06.2015
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Düsseldorf
Hallo zusammen,
ich hoffe ihr könnt mir eventuell hilfreiche Tipps geben.
Vielleicht gibt es sogar Leute hier im Forum, die Erfahrung haben und aus dem Raum Düsseldorf kommen.
Meine beiden Wusels sind jetzt knapp 6 Monate alt, da sie einen sehr unterschiedlichen Schlafrhythmus haben und immer zu unterschiedlichen Zeiten wach sind, dachte ich mir hole ich den beiden Verstärkung.
Seit gestern haben wir den beiden nun zwei Fritten dazu geholt.
Die beiden sind 2 Jahre alt.
Ich habe vorher viel zu einer Vergesellschaftung gelesen und dachte, dass ich das schon hinbekomme.
Nun sind mir aber einige Dinge aufgefallen, die mir ein wenig Sorge bereiten.
Die beiden neuen machten an sich einen guten Eindruck, spielten auch die ersten Stunden miteinander, nun ist mir aber aufgefallen, dass die beiden viel kleiner sind und nur 660g wiegen.
Meine beiden im Vergleich wiegen 780g.
Die beiden wurde mit Vitakraft Trockenfutter ernährt, hatten aber kein Problem damit hier bei mir das TroFu von frettchen4you zu futtern.
Was mir aber mehr Sorgen macht, ist das ich die beiden noch kein einziges mal muckern gehört habe, sie fiepen nur. Diese Geräusche kenne ich von meinen beiden nicht.
Gibt es Frettchen die nicht Muckern oder wird das mit der Zeit ?
Zum anderen die Frage, in welchen Situationen ich dazwischen gehen soll ?
Das kleine Kämpfe und Geschrei bei einer VG dazu gehören wusste ich, aber wenn meine beiden auf 1 los gehen macht mir das Angst, da genau die Kleine scheinbar eine ganz ganz ruhige ist die sich scheinbar auch nicht wehrt.
Wenn dann mal ein paar Momente kommen, in denen ich denke sie machen einen Schritt aufeinander zu, springt meine Looney dazwischen, Geschrei bricht aus und alles ist auf Anfang.
Auch wundert mich, dass die Kleine selbst Vivi, mit der sie seit 2 Jahren zusammen lebt anschreit, wenn diese versucht sie zu verteidigen.
Eventuell kennt ja jemand ähnliche Situationen und hat einen guten Rat für mich.

Bild
Das sind die beiden neuen, links Lady und rechts Vivi

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung
BeitragVerfasst: Mittwoch, 28.10.2015, 09:14 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 09.09.2013, 10:01
Beiträge: 115
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 11/2013
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Hochtaunuskreis
Huhu,

ich kann Dir leider nichts zu VG´s mit Welpen sagen, aber solange es beim Geschrei bleibt und keiner abnimmt, ernsthafte Verletzungen entstehen oder einer sichtlich gestresst ist musst Du viel Geduld aufbringen ;)
Lass sie machen, das Gerangel sieht meist echt heftig aus und ich kann verstehen, wenn Du Dir da Sorgen machst. Du kannst mal versuchen die Wusel zusammen Paste schlecken zu lassen, oder zwei gleichzeitig zu schmusen, um positive Erlebnisse zu generieren. Wir haben hier auch eine Maus sitzen, die so ganz und gar nicht dominant ist, die hat sich bei unserer VG auch nie gewehrt oder zurückgeprügelt, die ist einfach weggegangen oder hat alles über sich ergehen lassen. Die wurde aber auch zuerst akzeptiert und durfte mitkuscheln.

Das die beiden so klein sind, könnte an der bescheidenen Ernährung liegen, es gibt aber auch unter Frettchen die kleine Variante. Ich habe hier auch so eine Minimaus sitzen, die bringt in den Sommermonaten gerade mal 580g auf die Waage und ist damit richtig gut proportioniert.
Und wenn sie jetzt das gute Futter bekommen, wird sich vielleicht auch am Gewicht etwas ändern.

Nicht jedes Frettchen muckert. Die beiden sind ja noch recht neu bei Dir? Da wird es noch ein bisschen dauern, bis sie sich heimisch fühlen, dann kommt auch das Muckern vielleicht ganz von alleine. Unsere Shila zum Beispiel kann zwar muckern, faucht aber viel lieber, wenn die in Spielrage ist wird gefaucht was das Zeug hält. Sie faucht auch wenn sie böse wird oder etwas nicht mag, das klingt dann aber definitiv anders. Manche haben ebene einen an der Waffel :crazy:

Vielleicht findet sich ja jemand aus Deiner Nähe, der Dich und Deine Bande mal besuchen kommt, um sich ein Bild von der Situation zu machen. Wünsche Dir viel Erfolg und gute Nerven :wave:

Übrigens: Da hast Du Dir aber zwei richtig süße Damen ausgesucht :inlove:

_________________
Liebe Grüße von uns Dosis, den beiden Flauschekugeln, Dante und Luzifer!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung
BeitragVerfasst: Mittwoch, 28.10.2015, 14:57 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 09.07.2015, 16:02
Beiträge: 22
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 06.2015
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Düsseldorf
Danke :-) Die beiden sind einfach das Gegenstück zu meinen.
Meine Looney und Skye sind ja dunkel und Lady und Vivi sind Schneeweiß und Silber.
Hell und dunkel, nach der aktuellen Situation könnte man fast meinen gut und böse treffen aufeinander :roll: .

Mit Paste und gleichzeitigem schmusen habe ich es auch schon versucht, geht aber nur solang gut wie die Paste da ist oder ich nur zwei schmuse kommt eine dazu wird wieder geschrien.

Manchmal sieht das ganze in der Tat wirklich böse aus, da hab ich das Gefühl die beißen sich zu Tode aber bisher hat keiner etwas abbekommen.
Die kleine Lady beobachte ich am meisten, Vivi geht ihren Weg, aber Lady traut sich nur selten raus, aber ich denke solange sie trinkt und genug isst muss ich mir nicht allzu viele Gedanken machen.

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung
BeitragVerfasst: Mittwoch, 28.10.2015, 15:04 
Offline
Ferretopia
Ferretopia
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 26.06.2012, 18:57
Beiträge: 5198
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 5
Halter seit: 1998
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Ulm
Auf was du auf jeden Fall achten musst, ist das Gewicht von allen,
bitte wöchentlich wiegen.

Muckern tun nicht alle Frettchen, warum keine Ahnung ;) :P

Wenn sie sich wiedermal kloppen, dann halt dir mal die Ohren zu,
ohne Geschrei zu hören, sehen die meisten Kämpfe viel harmloser aus ;)

_________________
Grüssle aus Ulm


RIP: Skippy 2001 - Peppy 2006 - Lola 2007 - Krümel 2010 - Freddy 2010 - Jeanny 2013 - Benny 2013 - Balou 2014 - Maggy 2014 Garfield 2014 Tobi 2014 Beerchen 2015 Luna 2015
Dass mir mein Tier das Liebste sei, Sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
Das Tier ist mir im Sturme treu Der Mensch nicht mal im Winde.

http://frettchen.bayern


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung
BeitragVerfasst: Mittwoch, 28.10.2015, 15:56 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 09.07.2015, 16:02
Beiträge: 22
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 06.2015
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Düsseldorf
Xenja hat geschrieben:
Wenn sie sich wiedermal kloppen, dann halt dir mal die Ohren zu,
ohne Geschrei zu hören, sehen die meisten Kämpfe viel harmloser aus ;)


Ok, das werde ich nächste mal versuchen, die kloppen sich aber auch echt ulkig, verbeißen sich, rennen dann 1 Minute durchs Zimmer und verbeißen sich wieder. Sobald aber einer in seinen Schlafplatz rennt, lässt die andere von ihr ab und geht.

Tagsüber bekomme ich ja alles mit nur hab ich Angst das es Nachts mal zu wild wird.
Daher sind hier momentan alle Türen auf und sobald ich Geschrei höre stehe ich wie eine Eins im Bett und flitze ins Zimmer :?

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung
BeitragVerfasst: Donnerstag, 29.10.2015, 11:26 
Offline
Ferretopia
Ferretopia
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 26.06.2012, 18:57
Beiträge: 5198
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 5
Halter seit: 1998
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Ulm
Lass das hinrennen, bleib im Bett und gut, wenn es ernst werden sollte
wirst du es merken, aber bisher klingt es nicht schlecht bei deiner VG.
Wenn du zu oft und zu sehr reagierst, überträgst du deine Angst auf die
Frettchen. Damit wird die VG schwieriger.

Die meisten VG scheitern an den über fürsorglichen Besitzern ;)

_________________
Grüssle aus Ulm


RIP: Skippy 2001 - Peppy 2006 - Lola 2007 - Krümel 2010 - Freddy 2010 - Jeanny 2013 - Benny 2013 - Balou 2014 - Maggy 2014 Garfield 2014 Tobi 2014 Beerchen 2015 Luna 2015
Dass mir mein Tier das Liebste sei, Sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
Das Tier ist mir im Sturme treu Der Mensch nicht mal im Winde.

http://frettchen.bayern


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung
BeitragVerfasst: Donnerstag, 29.10.2015, 11:37 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag, 09.07.2015, 16:02
Beiträge: 22
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 06.2015
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Düsseldorf
Xenja hat geschrieben:
Lass das hinrennen, bleib im Bett und gut, wenn es ernst werden sollte
wirst du es merken, aber bisher klingt es nicht schlecht bei deiner VG.
Wenn du zu oft und zu sehr reagierst, überträgst du deine Angst auf die
Frettchen. Damit wird die VG schwieriger.

Die meisten VG scheitern an den über fürsorglichen Besitzern ;)


Ja, das hab ich auch schon gelesen.
Es sah nun auch schon etwas besser aus, sie schlecken zusammen Paste essen gemeinsam Eigelb.
Einzig beunruhigt mich, dass Vivi mittlerweile Bisswunden im Nacken hat.
Kratzer 1cm groß, aber nichts schwerwiegendes, gelesen habe ich das ich sie trotzdem nicht trennen soll solange es nicht tief und blutend ist. Stimmt das ?
Und meine beiden frechen Mäuse klauen den beiden das Essen, rennen frech in deren Bunkerstelle klauen alles raus und gehen wieder.

Ist es anzuraten, dass ich mich beim futtern daneben setzte und darauf achte das sie nicht klauen oder soll ich die neuen raus holen um sicherzustellen das sie genug fressen ?
Danke übrigens für eure bisherigen Tipps.

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung
BeitragVerfasst: Donnerstag, 29.10.2015, 12:07 
Offline
FerretWhisperer
FerretWhisperer
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 20.02.2013, 12:45
Beiträge: 1857
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 8.2010
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Nürnberg
Luvya hat geschrieben:
Kratzer 1cm groß, aber nichts schwerwiegendes, gelesen habe ich das ich sie trotzdem nicht trennen soll solange es nicht tief und blutend ist. Stimmt das ?


Kleine Kratzer und Wunden sind normal bei einer VG, da musst du dir noch keine Sorgen machen. Aber immer drauf schauen, dass sich nichts entzündet.

Luvya hat geschrieben:
Und meine beiden frechen Mäuse klauen den beiden das Essen, rennen frech in deren Bunkerstelle klauen alles raus und gehen wieder.


Das ist ganz normales Frettchenverhalten und hat wenig mit der VG zu tun. Das macht meine Gruppe untereinander auch. :lol: :lol:

Luvya hat geschrieben:
Ist es anzuraten, dass ich mich beim futtern daneben setzte und darauf achte das sie nicht klauen oder soll ich die neuen raus holen um sicherzustellen das sie genug fressen ?


Ich verteile bei einer VG mehrere Futter und Wassernäpfe so bekommt eigentlich jeder was ab. Wenn du regelmäßig wiegst, dann siehst du ja ob sie ggf. abnehmen und erst dann würde ich einzeln füttern oder so. Xenja hat ja schon den Tipp gegeben wöchentlich zu wiegen.

_________________
Einen lieben Gruß von Birgit und 10 Stinkern.
Hinter der RBB aber unvergessen: Sid (6.2010-20.4.2012), Sheldon (7.2007-24.7.2013), Fielmann (5.2007-3.3.2015) und Sophie (4.2008 - 9.11.2015), Barney (5.2010 - 26.3.2016)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung
BeitragVerfasst: Donnerstag, 29.10.2015, 15:01 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo

Registriert: Freitag, 03.08.2012, 15:51
Beiträge: 3465
Hallo

Auf die offenen Kratzer kannst Du Bepanthen Heilsalbe geben. Um andere Freddels vom Nackenbeissen abzuhalten hilft Ballistol Animal (das heilt auch kleine Wunden) oder Bitter Apple Spray. Das schmeckt scheusslich für die Wusel, die Deiner Maus in den Nacken beissen wollen.
Bitte beachten: Das Bitter Apple nicht auf offene Wunden sprühen, beim Ballistol drauf achten, ob sich die Haut vielleicht nach dem Auftragen rötet, einige Frettchen reagieren etwas empfindlich auf das Ballistol.

Gruss Fräddel


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de