Aktuelle Zeit: Dienstag, 16.10.2018, 17:31




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fragen vor Frettchenhaltung
BeitragVerfasst: Samstag, 20.02.2016, 23:10 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Samstag, 20.02.2016, 22:25
Beiträge: 3
Moin,

Ich habe mich grade hier Angemeldet und habe gleich eine lange Liste an Fragen sowohl von mir als auch von meinen Eltern. Ich möchte gerne Frettchen halten.
Wir haben uns zwar schon viel im Internet erkundigt aber auf diese Fragen keine oder nicht aussreichent antwort bekommen,so dass eine Unsicherheit da besteht.

1. Was für Materialien sind verboten?
Ich habe z.B. viel vom Gummi gelesen wegen Darmverschluss, was gibt es noch?

2.Was sind geeignete Spielmaterialien und woran erkenne ich das?
Zeitung, Plastikbälle, Playmais, Plastiktüten mit Löchern was noch?

3.Kombinierte Haltung. Unser Plan im Moment ist das wir sowol Drinnen und Draußen einen Käfig Bauen und diese miteinander verbinden, so das sich die Frettchen selbst aussuchen können in welchem Käfig sie seien möchtem. Wir Bauen auch etwas zwischen um den Zugang zu verschließen z.B. zur Nacht.
-Jetzt aber meine Frage wie ist das z.B. für das Immunsystem der Frettchen wenn sie ständig von drinnen nach draußen hin und her wechseln?

4.Wie viel von welchem Futter und zu welcher Zeit?
Hat einer vielleicht einen Futterplan?

5.Sollte es mehrere Futterstellen geben oder nur eine?
Sollte der Platz der Futterstelle gewechselt werden?

6.Was muss bei den Inhaltsstoffen beim Futter beachtet werden. Beispiel %Rohfaser.

7. Können Frettchen mit einem Fernseher in einem Raum sein?

8. Wie lange können Frettchen alleine bleiben?

9. Gibt es sonst noch irgendwas was häufig mal vergessen wird?

Vielen Dank schonmal ich bin für jede Anwort dankbar.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen vor Frettchenhaltung
BeitragVerfasst: Sonntag, 21.02.2016, 00:37 
Offline
Mustela sibirica
Mustela sibirica
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 09.12.2014, 13:54
Beiträge: 521
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 05.15
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Nähe Stuttgart
Huhu und Willkommen im Forum ^^

Als erstes würde ich euch vielleicht mal einen Schnupperbesuch bei Frettcheneltern empfehlen, um die Tiere noch besser kennen zu lernen, außerdem werden so viele Fragen bereits vor Ort beantwortet und man kann sich ein super Bild von den quirligen Marderchen machen.
Trotzdem werde ich auch versuchen hier ein paar Fragen zu beantworten.

Zitat:
Wir haben uns zwar schon viel im Internet erkundig


Vorsicht mit dieser Aussage! In den meisten Internetseiten und Lektüren steht ziemlich viel Müll! Die einzig aktuelle Informationsseite findet ihr hier:

http://frettchen-1x1.jimdo.com/

Zitat:
1. Was für Materialien sind verboten?
Ich habe z.B. viel vom Gummi gelesen wegen Darmverschluss, was gibt es noch?


Das ist nichts anderes wie bei Hund und Katz. Kleine Dinge können halt verschluckt werden und sind somit potentiell gefährlich, aber große Gummischläuche oder sowas werden in Ruhe gelassenen. Frettchen sind schließlich keine Nagetiere.

Zitat:
2.Was sind geeignete Spielmaterialien und woran erkenne ich das?
Zeitung, Plastikbälle, Playmais, Plastiktüten mit Löchern was noch?


Ist ja schon ne super Liste von dir (Wobei Plastiktüten niemals unbeaufsichtigt zum Spielen gegeben werden sollen). Grundsätzlich kann man sich auch hier an der Katze orientieren. Von der Katzenangel bis zum Karton ist bei mir wirklich Alles beliebt :)

Zitat:
3.Kombinierte Haltung. Unser Plan im Moment ist das wir sowol Drinnen und Draußen einen Käfig Bauen und diese miteinander verbinden, so das sich die Frettchen selbst aussuchen können in welchem Käfig sie seien möchtem. Wir Bauen auch etwas zwischen um den Zugang zu verschließen z.B. zur Nacht.
-Jetzt aber meine Frage wie ist das z.B. für das Immunsystem der Frettchen wenn sie ständig von drinnen nach draußen hin und her wechseln?


Beim Wort Käfig schüttelt es mich immer so... Was genau ist ein Käfig für euch?
Die kombinierte Haltung ist im Sommer kein Problem, aber Richtung Winter kann sie die Bildung eines Winterfells hemmen. Ich würde die Kombinationshaltung, wenn es anfängt kälter zu werden aufheben, aber im Sommer finde ich einen Bereich Drinnen und Einen Draußen einfach nur schön :)

Zitat:
4.Wie viel von welchem Futter und zu welcher Zeit?
Hat einer vielleicht einen Futterplan?


Nein, einen Futterplan habe ich nicht, aber man kommt in die Fütterung schon rein und bekommt ein Gefühl dafür. Wichtig ist, dass immer Essen da steht (zumindest in Form von Trockenfutter) damit die Kleinen nicht Unterzuckern. Frettchen haben nämlich einen äußerst schnellen Stoffwechsel.

Zitat:
5.Sollte es mehrere Futterstellen geben oder nur eine?
Sollte der Platz der Futterstelle gewechselt werden?


Ich habe nur einen Napf, stell den auf den Boden, die Kleinen klauen sich ihr Fleisch, verstecken es irgendwo und stehlen dann nochmals Fleisch. Innerhalb von 5 Minuten ist mein Napf leer und das Futter ist sowieso überall verteilt :lol: Ich könnte den Napf auch auf den Tisch stellen und es wäre das gleiche Spiel ;) Brav über der Schüssel essen gibt es bei den Arschis nicht ;)

Zitat:
6.Was muss bei den Inhaltsstoffen beim Futter beachtet werden. Beispiel %Rohfaser.


Keine pflanzlichen Bestandteile! Die Internetseite die ich dir verlinkt habe gibt Auskunft über eine optimale Ernährung. Besser könnte ich es selbst nicht beschreiben.

Zitat:
7. Können Frettchen mit einem Fernseher in einem Raum sein?


Hab heute erst wieder mit den Kleinen 101 Dalmatiner geschaut :inlove: Ein Fernsehabend ohne meine Wollknäule geht einfach nicht ;)

Zitat:
Wie lange können Frettchen alleine bleiben?


Bei genügend Futter kann man Angstfrei in die Arbeit gehen. Die Nasen beschäftigen sich in der Zeit mit sich selbst.

Zitat:
9. Gibt es sonst noch irgendwas was häufig mal vergessen wird?


Ja, sich über Frettchen zu informieren, aber das machst du ja zum Glück ;)

Ich hoffe ich konnte ein klein Wenig helfen und wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen, Schnüffeln und Schreiben.

Lg


Linchen

_________________
Bild
Ohana heißt Familie. Familie heißt, dass alle zusammenhalten. Und für einander da sind.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen vor Frettchenhaltung
BeitragVerfasst: Sonntag, 21.02.2016, 01:13 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Samstag, 20.02.2016, 22:25
Beiträge: 3
besten dank schonmal

Linchen hat geschrieben:
Vorsicht mit dieser Aussage! In den meisten Internetseiten und Lektüren steht ziemlich viel Müll! Die einzig aktuelle Informationsseite findet ihr hier:

http://frettchen-1x1.jimdo.com/


Ich habe probiert möglichst viel auf Seiten von Frettchenhilfen zu lesen, habe aber natürlich auch viel wo anderes gelesen, dass jetzt im nachhinein zu Filtern was von wo kam ist natürlich schwer. Ich werde mir die empfohlene Seite morgen mal ansehen. Ich habe auch schon jemandem wegen Probeschnuppern angeschrieben und warte nun auf Antwort.


Linchen hat geschrieben:
Beim Wort Käfig schüttelt es mich immer so... Was genau ist ein Käfig für euch?


Keine Angst dass wird was endsprechend großes selbstgebautes, dafür fliegen auch noch Möbel aus meinem Zimmer raus das noch mehr Platz ist. Wir haben leider kein extra Zimmer zu verfügung. Welche größe würdest du denn empfehlen?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen vor Frettchenhaltung
BeitragVerfasst: Sonntag, 21.02.2016, 13:06 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo

Registriert: Sonntag, 18.03.2012, 12:21
Beiträge: 2103
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 12/2008
Haltung: Außenhaltung
Was ich immer ganz wichtig finde, ist die Tatsache, dass man sich bewusst sein muss, dass man Raubtiere hat. Das heißt Fleischfresser. Kannst du und deine Eltern damit umgehen, Eintagsküken, Babymäuse oder Innereien in der Truhe zu beherbergen?
Fleisch, wie z. B. Hähnchenfleisch anzufassen und zu zerteilen?

Hast du jemanden, der dich finanziell unterstützt, wenn für deine Tiere Tierarztkosten anfallen oder dich auch mal nachts zum Tierarzt fährt?

Wer kümmert sich um deine Tiere, wenn du am Wochenende mal weg willst und wo kannst du sie während eines Urlaubs unterbringen?

Was sagen deine Familie dazu, wenn sie vergammeltes Fleisch unter dem Sofa hervor holt?
Wohnt ihr zur Miete und erlaubt euch der Vermieter Frettchen zu halten?

Auch ich kann dir nur raten einen Schnupperbesuch zusammen mit deinen Eltern zu machen, um manches im Vorfeld zu klären.

Frettchen sind unheimlich süß aber auch anstrengend, wenn man keine Geduld hat.

Und es wäre schade, wenn man sich mit falschen Voraussetzungen Tiere zulegt, die man nach kurzer Zeit "schweren Herzens" oder wegen "Allergie" wieder abgeben muss.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen vor Frettchenhaltung
BeitragVerfasst: Sonntag, 21.02.2016, 14:49 
Offline
Mustela eversmannii
Mustela eversmannii
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 28.05.2013, 03:00
Beiträge: 1009
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 5.7.14
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Stuttgart, Rommelshausen
Huhu,

erst mal finde ich es klasse, dass du dich vorher informieren möchtest :D :clap: Denn ist das Kind erst einmal in den Brunnen gefallen ist es schon zu spät... Here we go

gollum hat geschrieben:
Moin,

Ich habe mich grade hier Angemeldet und habe gleich eine lange Liste an Fragen sowohl von mir als auch von meinen Eltern. Ich möchte gerne Frettchen halten.
Wir haben uns zwar schon viel im Internet erkundigt aber auf diese Fragen keine oder nicht aussreichent antwort bekommen,so dass eine Unsicherheit da besteht.

1. Was für Materialien sind verboten?
Ich habe z.B. viel vom Gummi gelesen wegen Darmverschluss, was gibt es noch?


Verboten ist alles essbares, also alles, dass so groß ist, dass es verschluckt werden kann. Ansonsten kenne ich keine "verbotenen" Materialen. Frettchen sind was das anbelangt, eher nicht zerstörungswütig und knabbern oder "nagen" nichts an.
Manche fahren tatsächlich auf den Geruch von Gummi ab, aber das kann ich nicht bestätigen.

Zitat:
2.Was sind geeignete Spielmaterialien und woran erkenne ich das?
Zeitung, Plastikbälle, Playmais, Plastiktüten mit Löchern was noch?


Alles das raschelt und "falls" es gefressen werden sollte unbedenklich ist. Röhren ausm Baumarkt sind der Renner und Katzenspielzeug wie Federwedel, Katzenangel, Bälle usw.
Hier kommen auch Quietschebälle wahnsinnig gut an.

Zitat:
3.Kombinierte Haltung. Unser Plan im Moment ist das wir sowol Drinnen und Draußen einen Käfig Bauen und diese miteinander verbinden, so das sich die Frettchen selbst aussuchen können in welchem Käfig sie seien möchtem. Wir Bauen auch etwas zwischen um den Zugang zu verschließen z.B. zur Nacht.
-Jetzt aber meine Frage wie ist das z.B. für das Immunsystem der Frettchen wenn sie ständig von drinnen nach draußen hin und her wechseln?


Hm also Frettchen sind eigentlich keine Käfigtiere, bitte les dir doch mal die Seite hier durch: http://frettchen-1x1.jimdo.com/deutsch/haltung/
Ein Frettchenpaar braucht drinnen mindestens 6qm (3m x 2m) plus Auslauf und draußen 10-15qm Grundfläche.
Auch für nachts finde ich einen Käfig nicht artgerecht, da auch die Tiere nachts wach sind und spielen und toben wollen.

Zitat:
4.Wie viel von welchem Futter und zu welcher Zeit?
Hat einer vielleicht einen Futterplan?


Bei mir gibts jeden morgen gewolftes oder Brei und Abends Mäuse, Küken oder Fleisch mit Knochen. Zwischen drin steht immer hochwertiges Trockenfutter bereit.

[url]5.Sollte es mehrere Futterstellen geben oder nur eine?
Sollte der Platz der Futterstelle gewechselt werden?[/url]
Frettchen bunkern ihr Fleisch eh dorthin, wo sie es haben wollen :D

Zitat:
6.Was muss bei den Inhaltsstoffen beim Futter beachtet werden. Beispiel %Rohfaser.

Rohfaser so wenig wie möglich, Rohprotein am besten über 50%, und bitte auf einen Fleischanteil ÜBER 75-80% achten. Da empfehlen sich die Sorten Wildcat Etosha, Natural Cat Fees Favorite oder Frettchen4you

Zitat:
7. Können Frettchen mit einem Fernseher in einem Raum sein
?
Ja warum nicht

Zitat:
8. Wie lange können Frettchen alleine bleiben?

Wenn sie mindestens 1-2 Partner lang genug. Ich fahre manchmal über das Wochenende weg und es kommt lediglich jemand zum Füttern und Klos putzen. Ich hab aber auch 8 :D
Mir ist aufgefallen, dass Frettchen den Menschen gar nicht soo sehr brauchen.

Zitat:
9. Gibt es sonst noch irgendwas was häufig mal vergessen wird?


Ja oftmals werden Frettchen auf dieselbe Stufe wie Kaninchen, Chinchillas oder Ratten gestellt. Frettchen sind aber eher wie Katzen und haben einen sehr ähnlichen bewegungsdrang. Der Unterschied ist, sie benehmen sich eher wie Babys und halten sich mehr auf dem Boden auf.

Das hier ist momentan die aktuellste Seite im Netz:
http://frettchen-1x1.jimdo.com/
Die anderen Seiten sind einfach so stark veraltet, dass sie einfach nicht mehr dem heutigen Wissenstand enstprechen, z.b. dass Frettchen von Obst richtig krass krank werden und von Gemüse Harnsteine bekommen können.

Bitte les sie dir mit deinen Eltern durch und überlegt nochmal ob Frettchen die richtigen Haustiere für euch sind

_________________
Grüße aus Stuttgart :)
Bild
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen vor Frettchenhaltung
BeitragVerfasst: Sonntag, 21.02.2016, 15:53 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Samstag, 20.02.2016, 22:25
Beiträge: 3
Was ich vielleicht dazusagen sollte, Ich wohne zwar bei meinen Eltern und das wird sich auch so schnell nicht ändern aber ich bin bereits 20.

Ich denke viele sachen wie mit dem Fleisch sind einfach gewöhnungssache. Ich glaube jeder hat sich da am anfang so Gedanken macht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen vor Frettchenhaltung
BeitragVerfasst: Sonntag, 21.02.2016, 16:58 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo

Registriert: Freitag, 03.08.2012, 15:51
Beiträge: 3465
Hallo und herzlich Willkommen im Forum :)

Wenn Du noch bei den Eltern wohnst, solltest Du sie unbedingt zum Schnupperbesuch mitnehmen.
Leider haben wir hier schon öfter lesen müssen, dass die Eltern nach der Anschaffung darauf bestehen, dass die "stinkenden Viecher" wieder weg müssen.
Und es kann schon mal miefen, besonders ranzige Rüden verbreiten einen sehr strengen Geruch und sie markieren dann auch. Frettchen werden fast nie zu 100% Klofest, es kann also auch mal was daneben gehen. Sie verbuddeln ihre Hinterlassenschaften im Klo nicht wie Katzen, also können die Klos auch mal streng riechen, wenn man nach der Arbeit nach Hause kommt. Frettchen haben auch einen Eigengeruch, der aber bei kastrierten Frettchen nicht so schlimm ist, kann aber bei empfindlichen Nasen störend wirken.
Ich rate Anfängern auch eher zu Frettchen aus Frettchenhilfen, die schon kastriert, geimpft und meistens auch gechipt sind. Grade Anfänger sind in der Welpenerziehung oft überfordert.
Frettchen sind keine billigen Haustiere, hochwertige Ernährung hat ihren Preis, und die TA Kosten können schnell mal in die Höhe gehen, wenn Wusel krank sind.
An Spielzeugen lieben Frettchen besonders Rascheltunnel und Röhren, auf Playmais solltest Du besser verzichten, meine Caro hat das erst unbemerkt von mir gefressen und sich dann übergeben.Ausserdem dürfen sie ja kein Getreide. Besser ist zerknülltes Packpaper, Zeitungen enthalten Druckerschwärze, man weiss ja nie, ob man ein Wuselchen dabei hat, was gern an sowas herumfrisst. Meine Enja knabbert z.B. gern an Pappkartons, aber frisst es Gottseidank nicht :)

Gruss Fräddel


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen vor Frettchenhaltung
BeitragVerfasst: Montag, 22.02.2016, 22:06 
Offline
Ferretopia
Ferretopia
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 26.06.2012, 18:57
Beiträge: 5198
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 5
Halter seit: 1998
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Ulm
Sandy_96 hat geschrieben:
1. Was für Materialien sind verboten?
Ich habe z.B. viel vom Gummi gelesen wegen Darmverschluss, was gibt es noch?


Verboten ist alles essbares, also alles, dass so groß ist, dass es verschluckt werden kann. Ansonsten kenne ich keine "verbotenen" Materialen. Frettchen sind was das anbelangt, eher nicht zerstörungswütig und knabbern oder "nagen" nichts an.
Manche fahren tatsächlich auf den Geruch von Gummi ab, aber das kann ich nicht bestätigen.

[/quote]


Mein Robin hat im Wohnzimmer ein riesen Stück PVC-Boden zerlegt (ca 1 m²) Zudem
muss ich auf alles achten, was aus Weichgummi oder Schaumstoff besteht. Das lieben
beide :roll: :crazy: :roll:

Bei solchen Materialien bitte beobachten, den ein Darmverschluss kommt schneller
als man denkt.

_________________
Grüssle aus Ulm


RIP: Skippy 2001 - Peppy 2006 - Lola 2007 - Krümel 2010 - Freddy 2010 - Jeanny 2013 - Benny 2013 - Balou 2014 - Maggy 2014 Garfield 2014 Tobi 2014 Beerchen 2015 Luna 2015
Dass mir mein Tier das Liebste sei, Sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
Das Tier ist mir im Sturme treu Der Mensch nicht mal im Winde.

http://frettchen.bayern


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen vor Frettchenhaltung
BeitragVerfasst: Montag, 22.02.2016, 22:25 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo

Registriert: Freitag, 03.08.2012, 15:51
Beiträge: 3465
Xenja hat geschrieben:
den ein Darmverschluss kommt schneller
als man denkt.


Ja das stimmt leider, man sollte auch sehr darauf achten, dass man nichts herumliegen lässt.
In einem Fall hatte mal ein Frettchen einen Oropax gefressen. Die Halterin hatte vorher noch den Oropax verzweifelt gesucht, weil sie sicher war, das sie beide auf dem Nachttisch liegen hatte.
Da sie schon so eine Ahnung hatte, hat sie dann auch schnell reagiert, und das Frettchen konnte durch eine Op gerettet werden.
In meiner Anfängerzeit bekam ich mal einen Riesenschreck, ich wusste nicht dass ein Flummi rumlag, und der war angenagt als ich den fand. Ich hab die TÄ angerufen und meinen Verdacht geäussert, dass die Fritten was davon gefressen haben könnten. Sie riet mir, die Wusel Öl schlabbern zu lassen. Und tatsächlich hatte ich bei meinem Mopsi, nachdem sie alle vom Öl "Flitzekacke" bekommen hatten, kleine Gummistippchen im Kot gefunden. Ich war echt froh, dass alles noch mal gut ausging.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de