Aktuelle Zeit: Dienstag, 17.07.2018, 15:10




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 58 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch, 19.07.2017, 20:13 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Mittwoch, 19.07.2017, 19:21
Beiträge: 36
Hallo meine Lieben,

eigentlich meide ich Foren wie diese, da mir speziell meine Tierärztin riet, mich von derartigen Foren eher fern zu halten, weil die Leute einen hier gern verrückt machen und bei gewissen sachen lieber verunsichern und hetzen, statt wirklich hilfreich zu sein.
Da ich allerdings meine beiden Fellnasen nicht so lange warten lassen will bis ich einen Termin bei ihr hatte und sie entsprechend um Rat fragen kann, will ich dem ganzen hier nochmal eine Chance geben.

Ich habe seit gestern 2 Welpen (1 Rüden, Silver harlekin,Genji und eine Fähe, Siam, Ahri) bei mir. Es sind die 2. Frettchen die ich habe, die ersten beiden waren Abgabis und zwei Rüden. Sie sind 9 1/2 und 10 Jahre alt geworden (letztes Jahr verstorben). Da ich sie aber mit ca 4 Jahren bekommen hatte, waren sie entsprechend vorsozialisiert.

Meine beiden Wusel jetzt habe ich von einem Züchter geholt und ich kann es direkt sagen: Ich bin ziemlich auf die Fresse damit gefallen. Der Züchter war letztendlich nicht seriös.
Angeboten wurden die Wusel als letzte Sprösse einer eigentlichen American Silver Zucht. Da die entsprechenden Welpen super schnell alle reserviert und weg waren, wurde mir mitgeteilt das es eben noch 2 andere Welpen geben würde, wenn ich Interesse hatte. Die Bilder der Welpen sahen alle auch ganz gut aus, also habe ich mich dazu entschlossen, sie durchaus gern zu nehmen. "Angepriesen" wurden sie laut Inserat als umgänglich, sozialisiert geimpft und entwurmt.
Als ich auf dem Hof ankam wurde mir recht schnell klar, das die Würfe in "2 Klassen Frettchen" unterteilt waren. Die Silvers wurden durchaus geimpft, meine beiden wurden es nicht. (Termin bei meiner Tierärztin ist bereits gemacht, auch wenn mich das durchaus etwas sprachlos zurückließ).
Als ich nach dem Futter fragte, der nächste Schock (als ich mit ihnen zwecks der Welpen schrieb, welches Futter sie denn gewöhnt sind hiess es "verschiedene Trockenfuttersorten" und das sie welches mitgeben): wo ich damit rechnete das Frettchenfutter gefüttert wurde, gab es billigstes KatzentroFu von Ja! und dann noch Ja! Katzennassfutter aus der Dose.
Gehalten wurden sie in einem kleinen Aussenkäfig in Stroh (Kiste etwa Hasenkäfiggröße) also ohne Katzenklos. Als sie rausgenommen wurden zeigte sich aus recht schnell das auch das "umgänglich" und "sozialisiert" ebenso eine Lüge war. Wie sollen sie sich auch an den Menschen gewöhnen, wenn da nur einmal am Tag ne Hand reinkommt und Futter in eine Schüssel klatscht.
Die Fähe ist auch beim rausnehmen schon absolut ausgeflippt und hat versucht nach allem zu schnappen und sich die Fahrt über imemr wieder damit beschäftigt, sich in dem Stoff vor der Transportbox zu verbeissen.

Zuallererst: Mir ist bewusst das ich diese Zucht eigentlich nicht hätte unterstützen sollen. Das ist mir klar also bitte keine Kommentare a la "Du hättest wieder fahren sollen". ist mir klar und ich würde dort auch sicherlich nie wieder Welpen holen. (das ganze war zwar kein Messihinterhofzüchter, aber eher eine riesige Tierauffangstation, bei der die Besitzer überfordert waren und schlichtweg keine Zeit für die Welpen haben. Was mich nur geärgert hat sind die Lügen der Beschreibung).
Weshalb ich sie dennoch mitgenommen habe hatte mehrere Gründe. Zum einen hatte ich schon für die Reservierung anzahlen müssen, das heisst ob ich mit oder ohne Frettchen gegangen wäre, Das Geld hätte ich denen quasi eh schon in den Rachen geworfen. 2. Punkt ist, das die ihre Frettchen Welpen trotzdem komischerweise allesamt verkauft bekommen haben. Ich gehe nicht aus das jemand mit Frettchenerfahrung die Tiere bei dieser Haltung ungeimpft etc bei denen erworben hätte, das heisst vermutlich wären die beiden am Ende zu einem Anfänger gegangen der sie dann unumwunden wieder abgegeben hätte, weil sie eben absolut bissig sind. Ich hingegen bin mir durchaus bewusst, das Frettchen eben beissen und Geduld und Kontakt brauchen und bin eher gewillt das bei Welpen durchzuhalten als jemand, der noch nie Frettchen hatte.

Gut nun zu mir: Sie Wusels haben einen Termin bei der Tierärztin damit sie als allererstes so schnell wie möglich geimpft werden. Dass Trockenfutter habe ich mir von ihnen mitgeben lassen und mische es mit Frettchen 4 You Revolution, damit sie sich langsam auf das neue TroFu umgewöhnen können. Da sie nur Billignassfutter bekamen, habe ich erstmal eine Dose Lux NaFu geholt, damit sie für den Fall, das sie mit rohem Fleisch noch nicht soviel anfangen können, trotzdem erstmal irgendwie etwas mehr Fleisch irgendwie zu sich nehmen.
Trockenfleisch finden sie als Leckerli super, Vitaminpaste ist irgendwie noch absolut unbekannt, ich versuche es ein wenig mit auf die Nase tupfen, damit sie auf den Geschmack kommen.
Wohnen sollen die beiden bei mir eigentlich in der freien Wohnungshaltung. Sie haben einen Käfig, damit sie sich zurückziehen sollen, aber dieser soll eigtl am Ende nie geschlossen sein. ich will das die Frettchen stets an meinem Leben teilhaben können, wenn sie möchten, nicht nur wenn ich sie zum Spielen aus dem Schrank lasse. Aktuell ist das natürlich wenig möglich, da sie eben noch absolut ungewöhnt an den Mensch sind. Erstmal sind sie im Käfig, damit sie sich von gestern auf Heute überhaupt an die neue Umgebung gewöhnen können.
Das Katzenklo kennen sie natürlich absolut gar nicht. Momentan ist es mehr Buddelkiste und Schlafplatz. Okay soviel dazu, natürlich soll es nicht so sein, das sie im Käfig bleiben müssen, nur weil sich die Züchter eben null um die sozialisierung gekümmert haben. Auch für die beiden soll das Ziel sein, das sie sich absolut frei in meiner Wohnung bewegen können und der Käfig immer offen steht. Und ich möglichst hier nebenher wohnen kann, ohne das ich befürchten muss, das die Fähe mich killt.

Was habe ich von gestern zu heute gemacht.
Nachdem wir sie abends abgeholt haben, habe ich sie erstmal in den Käfig gesetzt und dort drin gelassen. Einfach damit sie nicht direkt zuviel Input haben, nachdem sich ja nun ihr zu Hause geändert hat. Ich habe mich zudem immer in gewissen Abständen dem Käfig genähert, damit sie mitkriegen dasich da bin und immer mal ein bisschen Trockenfleisch durch die Gitter gegeben oder eben versucht ein bisschen Vitaminpaste auf die Nase zu tupfen.
Das war mehr oder minder der erste Abend, damit sie sich erstmal dran gewöhnen können, das sie eine neue Umgebung haben.
Sie haben eine Hängematte im Käfig, scheinen aber absolut nicht zu wissen, was sie damit anfangen sollen. Aktiv und fit sind sie, meines Erachtens nacht auch sonst eigentlich gesund, sie spielen bereits wie Welpen eben spielen, Fressen vernünftig (wenn auch wegen dem Mistfutter das ich noch mixen muss entsprechend mehr) trinken ordentlich und die Haufen (die halt überall landen nur nicht im Klo) sehen auch nicht verdächtig aus. Weiteres wird mir ja meine Tierärztin erklären können, wenn sie sie einmal durchcheckt.

Nun denke ich allerdings das eben 1 Tag für die Eingewöhnung im Käfig genug ist und ich ihnen gern zeigen will, was ja "eigentlich" ihr Reich sein soll. Damit sie heir rennen, toben und sich auspowern können.
Das Problem ist, die Fähe schnappt sobald sie eine Hand sieht. Nein, es ist kein Spielzwicken, sie geht einfach sofort auf die Hand los, sobald sie sie sieht. Mit ist bewusst das sie da Erziehung und Geduld braucht, allerdings findet sie Paste zB super uninteressant.
Der Rüde ist ein wenig entspannter, diesen konnte ich sogar schon ganz vorsichtig streicheln, auch wenn er bei zu schnellen Handbewgungen noch etwas verschreckt reagiert.
Dennoch, ich will die Wusels heute gern rauslassen, damit sie eben erstmal frei die Wohnung erkunden können.

1. Frage sie kennen kein Katzenklo, ergo werden sie hinmachen wo sie wollen, egal wie viele Klos ich verteile. Soll ich dennoch versuchen, sie, wenn sie "einparken" ins Klo zu setzen oder macht es wenig sinn, da mich die Fähe sofort beissen wird, wenn ich sie anfasse? Ergo, soll ich das Klotraining hinten anstellen, damit sie sich erstmal an die Hand gewöhnen und dann eben dafür sorgen das sie lernen, wo ihr geschäft hinzugehen hat? (die Welpen sind aktuell 10 Wochen alt. Ergo durchaus noch in der Phase wo man sie denke ich ans Klo gewöhnen kann, auch wenn man sie erstmal etwas zähmen muss?)

2. Sie sind mir ja noch nicht sonderlich wohl gesonnen, soll ich sie beim ersten durchstöbern der Wohnung ersteinmal vollends in Ruhe lassen, damit ich sie nicht überfordere (neuer Bereich+Mensch) oder soll ich durchaus schon probieren, wenn sie neugierig sind, etwas an mich zu gewöhnen? Was mach ich im Bissfall, gerade bei der Fähe wird bei Biss "Nein" und wegsetzen+ignorieren ja nicht funktionieren weil sie nicht spielen will, sondern ja einfach nur auf den Menschen losgeht. Soll ich bei ihr in dem Fall übergehen zu "wenn du mich beisst, verlässt du eben für ein paar Minuten deine eigentlich Freiheit und kommst in den Käfig?" um sie danach wieder rauszulassen? Oder gibt es da andere Tipps?

3. Soll ich ihnen die Wohnung ein wenig schmackthaft machen indem ich draussen ein bisschen trockenfleisch als Leckerli gebe sodass sie verstehen dass es eben draussen (und von der Hand) immer etwas positives gibt? Oder eben die Frischfleischportion heute ausserhalb des Käfigs füttere damit sie ihre Umgebung als positiv wahrnehmen können (viel Platz zum rennen, spielzeug etc)

4. Soll ich schonmal versuchen ein wenig mit der Katzenangel oder ähnlichem mit ihnen zu agieren? Oder sie heute vielleicht wirklich ersteinmal vollends in Ruhe lassen, damit sie erkunden können? (Ich habe eine 1 Zimemr Wohnung, die Frettchen haben also kein Separates Zimmer sondern nutzen wirklich einfach alles, was ich auch hier bewohne) Ich will die kleinen nicht überfordern, sie sollen ja durchaus mitkriegen, das eben hier auch noch jetzt ein mensch wirklich mit ihnen zusammenwohnt, aber ich will nicht das sie mich als Negativ auffassen weil sie in eine "noch etwas neuen" umgebung wieder eindringen und ihnen meien Anwesenheit dann vielleicht doch zuviel wird?

5. Ich glaube tatsächlich das der Rüde umgänglicher ist. Kann ich mich notfalls schon mit ihm ein wenig mehr beschäftigen, wenn die Fähe eben eher versucht mich zu tackern, oder sollte ich eher immer versuchen mit beiden zusammen zu agieren? Es tut mir zwar Leid, wenn die Fähe dann vermutlich wegen dem beissen öfter ihre Auszeit bekommen muss, aber wenn 1 von 2 Frettchen währenddessen vielleicht dann schon etwas neugieriger auf mich ist und mit mir agieren will, ist das ja vielleicht gar nicht mal allzu schlecht oder?

6. Vitaminpaste mögen sie wie gesagt noch nicht als Belohnung. Kann ich als Alternative, falls auch das auf die Nase tupfen nichts wirkt, auch mal Käsepaste oder Malzpaste alternativ probieren? Oder gibts bessere Ideen?

Hoffe auf ein paar Tipps und antworten, denn wie gesagt ich will den Wusels eine Chance geben und mir ist durchaus bewusst, das mir einige harte Wochen bevorstehen werden, um die Fähe richtig zahm zu kriegen, aber lieber habe ich sie hier und bin mir bewusst, das sie nunmal Arbeit braucht, bevor sie bei jemandem landet dem das nicht klar ist und der sie nach 1 Woche direkt wieder als Beisser ins Tierheim gibt oder sie aussetzt, weil er keine geduld für sie aufbringen kann.

LG Fox


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 19.07.2017, 20:31 
Offline
Mustela lutreola
Mustela lutreola
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 13.01.2016, 08:35
Beiträge: 257
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 07.2016
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Essen
Huhu,

Also Vorwürfe machen bringt meiner Meinung nach eh nix :)
Ich würde mich zuerst darauf konzentrieren dass sie vertrauen zu dir fassen. Man weiß ja nicht wie der tolle Züchter mit ihnen umgegangen ist.
Meine fahren total auf Tubifrett Lachspaste ab - schmier dir etwas auf die flache Hand wenn sie zu dir kommen. Da können sie nicht so gut beißen bzw. Tut es da nicht weh ;)

Nach 1-3 Tagen würde ich sie laufen lassen, erstmal villt 1 Zimmer und warten dass sie zu dir kommen, man muss ja nix überstürzen. Sie müssen erst Mal merken dass du nix böses willst. Du kannst ihnen auch das Frischfleisch in kleinen Stückchen aus der Hand füttern wenn sie es mögen. Ist nie verkehrt wenn sie wissen wo das Futter herkommt ;) Spielen würde ich am Anfang vor allem mit Decken und der Angel damit sie vorerst nicht zum schnappen kommen.

Liebe Grüße

Cookie


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 19.07.2017, 21:07 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Mittwoch, 19.07.2017, 19:21
Beiträge: 36
Alles klar :D

Ich hab jetzt trotzdem erstmal alle Toiletten aufgestellt die ich habe und mach jetzt eifnach mal den Käfig auf, damit sie erkunden können. Sie waren nämlich zumindets grade auf der Toilette und haben Tobephase :D

Die lachspaste werde ich mal kaufen, vielleicht gef#llt ihnen die ja mehr :D

Hast du nen Tipp was f+ür die Fähe? Also für den Fall dass sie kommt aber direkt beisst?
"Nein" und in den Käfig packen oder anders händeln?
Auch wenn sie vertrauen zu mir fassen soll, sie soll ja auch direkt merken das sie mich nicht zu beissen hat :3


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 19.07.2017, 21:20 
Offline
Mustela lutreola
Mustela lutreola
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 13.01.2016, 08:35
Beiträge: 257
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 07.2016
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Essen
Ich hab auch so ne Tackernase gehabt. Am Anfang dachten wir echt sie will uns nur beißen - absichtlich. Wir haben geschimpft und sie weggesetzt, in die Trabo gepackt, angepustet, ganz leicht auf die Nase gestupst - Fehlanzeige. Ne richtige Zicke, dachten wir zumindest.

Dann haben wir rausgefunden dass sie nur unsicher war, wir haben angefangen ihr Paste auf der Hand zu geben und wenn sie Mist gebaut hat sind wir einfach weggegangen. Ich habe versucht Situationen zu vermeiden wo sie etwas negatives mit uns in Verbindung bringen kann. Seit dem ist es echt besser geworden. Sie tut nur noch so als würde sie schnappen - damit können wir leben :)

Wichtig ist dass du rausfindest warum sie beisst :)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 19.07.2017, 21:35 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Mittwoch, 19.07.2017, 19:21
Beiträge: 36
Ich gehe davon aus, das sie die hand einfach absolut nicht kenne. So wie die "Züchter" es beschrieben haben, haben die Welpen 24/7 in dieser Strohbox gesessen und die hand kam nur hin und wieder rein und hat Futter und Wasser reingepackt.

gerade wird die ganze Wohnung erkundet und nachdem Ahri einmal alles gesehen hat hüpft sie schon aktiv herum. Flaschenbürstenschwanz inbegriffen. Sie toben jetzt auch schon zusammen durch die Wohnung und powern sich aus. Ich denke ich lass sie soweit heute erstmal einfach nutzen,d as sie endlich mal richtig rennen und springen können.
Ahri beisst aber alles was irgendwie rumliegt bzw verbeisst sich darin. teppich, Decke. Wobei es mehr so aussieht als würde sie es mit den Zähnen erkunden wollen. Irgendwas neues ist da? zack, drin mit den Zähnen.
Ich denke erstmal lass ich sie wirklich toben und sich auspowern, sie müssen ihre Energie ja irgednwie loswerden. Ich probier es notfalls mal mit der Angel, damit sie merken, das da noch was ist und ich eben auch noch existiere :3 Das Frischfleisch das da liegt, ist für sie relativ irrelevant. Ich sitze erstmal "rleativ sicher" auf dem bett und werde sie heute komplett draussen toben lassen, bis ich selber schlafen gehe. Sie sind noch etwas schreckhaft, wenn ich mich bewege, weil sie scheinbar immernoch erschricken, wenn wenn sie mich wieder bemerken.
Aber das sie zumindest egrade soviel springen und toben scheint mir gut, sie haben unglablich viel Energie. Müde toben hilft ja vielleicht auch ein wenig den "bisslevel" zu senken :D Ich denke das werde ich erstmal die nächsten tage wiederholen, das ich sie immer draussen toben lasse sobald ich von der Arbeit komme. Und dann Stück für Stück "mich" als Individuum hinzufügen durch ein paar Leckerlies bzw katzenangel etc.

Hast du noch einen Tipp fürs "reinsetzen" nach der Spielzeit? Ich will ja nicht das sie mich am Ende damit verbinden, das ich sie wieder aus ihrem Reich in den Käfig stecke, wenn ich selber Schlafenszeit hab, aber ich kann sie noch nicht nachts umbeobachtet laufen lassen.
Beim reinsetzen in den Käfig vielleicht ein paar Leckerlies geben? Ich hab jetzt schonmal wenn sie in meien Nähe kamen ein Stück Trockenfleisch gegeben.
Habe allerdings die Sorge das ich nachher beim Reinsetzen vermutlich definitiv getackert werde aber ich will nicht das sie sich von mir eben gestraft fühlen, das ich die "böse" bin, die sie abends aus dem "gelobten land" entführt aht quasi xD


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 19.07.2017, 22:05 
Offline
Mustela eversmannii
Mustela eversmannii
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 28.05.2013, 03:00
Beiträge: 1004
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 5.7.14
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Stuttgart, Rommelshausen
Huhu,
Ich Hab jetzt aus Zeitgründen nur das untere gelesen.

Wichtig ist, dass sie wirklich viel Platz haben. Käfig ist bei Welpen ganz schlecht, vor allem wenn sie solche Beißer sind.

Am besten kaufst du im Baumarkt ein paar Bretter, die du dann doch vor den Käfig aufstellst, ass sie ein bisschen laufen können, Welpen haben einen enormen Bewegungsdrang.

Wenn deine Fähe beißt, laut Nein sagen und ignorieren. Am besten immer die Faust hinhalten, da ist das Beißen nicht ganz so tragisch, tut nicht so weh und bietet für das Tier wenig Fläche zum Angreifen.

Wo kommst du her? Ich empfehle, dass mal jemand erfahrenes bei dir vorbei kommt und dir ein paar Tips und Tricks gibt.

Später lese ich alles durch und ergänze entsprechend:)

_________________
Grüße aus Stuttgart :)
Bild
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 19.07.2017, 22:12 
Offline
Mustela eversmannii
Mustela eversmannii
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 28.05.2013, 03:00
Beiträge: 1004
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 5.7.14
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Stuttgart, Rommelshausen
Also ich finde es Top, dass du ihnen freie Wohnungshaltung bieten möchtest !

Auszeit funktioniert meistens nicht, Frettchenwelpen sind sehr lernfähig, aber das verknüpfen sie meist nicht. Eher sogar negativ.

Klotraining würde ich trotzdem schon starten, meistens sind die so perplex dass sie hoch genommen werden wenn sie gerade müssen, dass sie nicht richtig beißen.
Du musst halt schnell sein :D

_________________
Grüße aus Stuttgart :)
Bild
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 19.07.2017, 22:13 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Mittwoch, 19.07.2017, 19:21
Beiträge: 36
Update 22 Uhr:
Ich hab sie jetzt ca 1 Stunde lang erstmal nur rumrennen lassen. Sie haben sich richtig ausgetobt, immer wenn sie ans Bett kamen, habe ich ihnen ein wenig Leckerlie runtergereicht. Ahri ist vor ein paar Minuten plötzlich einfach aufs Bett gehüpft und auch wenn ich gesunden respekt hatte (weil ich gesehen habe, wie sie an den Decken und Teppichen reisst) hab ich sie trotzdem angefasst.
Sie tackert mich nicht so, wie sie die Decken etc getackert hat. Sie zwickt ein bisschen. ich konnte sie wuseln, ein bisschen in die Hände nehmen, sie hat nie doll zugebissen. Ich bin ziemlich erleichtert :D
Davon Mut gefasst, habe ich mich barfuss vom bett runtergetraut. Sie tackern füße. Das muss ich ihnen abgewöhnen. Aber sie tackern keinesfalls so, wie sie gebissen haben als sie gestern aus dem kabuff geholt wurden. :3 jetzt wird direkt wieder gespielt. Es ist schön zu sehen wie es den Wuseln allein gut tut, richtig rennen zu können und sich auszupowern. sie brauchen eriehung, ohne Frage, aber die große Angst vor dem heftigen Tackern, wie sie es gestern noch gezeigt haben, brauche ich offenbar nicht zu haben :3

Denke auch das ich das Klo training quasi schon starten kann, denn sie tackern mich ja nicht :D Ich muss mir nur was als Belohnung überlegen da sie ja wie gesagt die Paste noch so gar nicht mögen. Entweder erstmal trockenfleisch oder hoffen das die lachspaste vielleicht toll ist :3
Ich bin gerade ziemlich heftig erleichtert das sie nicht eine derartige Menschenscheu zeigen wie gestern bei den Züchtern.
Ahri tackert btw weiter alles andere in der Wohnung, jede Decke, jedes Soda, jeden Spieltunnel. Aber irgendwie nicht meine hand :D
Werde allerdings trotzdem noch ein paar tage warten müssen, bis ich sie ganz ohne Aufsicht laufen lassen kann, leider sind ein paar Kabel nämlich noch sehr interessant (die, die ich nicht hochräumen kann) und ich möchte erstmal ein paar Tage beobachten, ob das so bleibt oder gerade nur unter die kategorie fällt "Ist neu, ich beiss mal rein und wenn sie nicht meckert mach ich weiter"


Zuletzt geändert von Fox Fox am Mittwoch, 19.07.2017, 22:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 19.07.2017, 22:16 
Offline
Mustela eversmannii
Mustela eversmannii
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 28.05.2013, 03:00
Beiträge: 1004
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 5.7.14
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Stuttgart, Rommelshausen
Klasse! Siehst du, Welpen brauchen einfach Bewegung, die haben so Power !

Und wenn sie müde sind und schlafen kann man sie auch vorsichtig Kuscheln *lach*

_________________
Grüße aus Stuttgart :)
Bild
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 19.07.2017, 22:25 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Mittwoch, 19.07.2017, 19:21
Beiträge: 36
Oh weh, ich muss mir dringend was fürs Klo belohnen überlegen xD
Ahri ist grad von selbst in die Toilette und hat reingemacht. Problem, als ist ihr was als leckerchen zur Belohnung geben wollte, ist sie direkt getürmt xD

Aber sie ist eine kleine bett Maus, ich krieg sie grad nicht mehr ausm bett xD


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 58 Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de