Aktuelle Zeit: Mittwoch, 25.04.2018, 08:24




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frettchen Neuling bräuchte Hilfe
BeitragVerfasst: Montag, 14.08.2017, 15:22 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 11.08.2017, 20:27
Beiträge: 10
Geschlecht: männlich
Frettchen: 2
Halter seit: 07.2017
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: 59556
Hi Leute,

ich heiße Manuel 31 Jahre jung, wohne in 59556 Lippstadt und bin neu im Forum.
Bin seit 2 Wochen stolzer Besitzer von zwei 14 Wochen jungen Wuseln :)

Die beiden wohnen zur Zeit in einem ca. 25 m² großen "Frettchenzimmer" und sollen später im EG des Hauses, wenn ich daheim bin, frei laufen können.

Informiert habe ich mich ausgiebig über die Haltung von Frettchen und da ich in meinem Leben bereits 3 Hundewelpen großgezogen und gut erzogen bekommen habe dachte ich "das werde ich wohl hinbekommen"
Wollte Welpen haben da Tierheim-/Pflegehunde so gut wie immer irreperable schäden haben und habe das dann auf Frettchen adaptiert.

Nun zu meinem Problem:
Da die beiden mich regelmäßig arg "zurichten" habe ich nun einen höllischen Respekt vor ihnen.
Ich wusste das es schwer werden würde aber damit habe ich nicht gerechnet.
Mein Problem ist das ich mich mittlerweile kaum traue sie hoch zu nehmen geschweige denn mit Ihnen mit der Hand zu spielen.
Ich habe kein Problem mit blutenden Fingern und als richtig schmerzhaft empfinde ich es auch nicht.
Ich beschäftige mich auch täglich mit ihnen und lasse sie Paste vom Handrücken schlecken, spiele mit ihnen und nehme sich auch des öffteren hoch um sie an mich zu gewöhnen.
Wenn sie mich beißen (sobald meine Hand in Reichweite kommt) sage ich laut NEIN und ignoriere sie ein paar Minuten.
Wenn sie mein Bein hochkrabbeln oder sie paste schlecken kann ich sie problemlos hochnehmen und ein wenig kraulen bevor sie zappeln und wieder runter wollen.
Habe eher eine Blockade im Kopf und traue mich nicht mehr sie ohne "Áblenkung" anzufassen.

Habt ihr das Problem auch gehabt oder seit ihr so taff und lasst euch wohlwissend beißen?

Kommt evtl. jemand aus der Gegend der mir mal den Umgang mit den Tieren am lebenden objekt zeigen kann? (Aufwandsentschädigung ist für mich selbstverständlich)

Wünsche allen einen guten Wochenstart


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 14.08.2017, 16:28 
Offline
Mustela putorius
Mustela putorius
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 19.01.2014, 08:04
Beiträge: 1634
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 12
Halter seit: 09.2011
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Einbeck
Genau deswegen sollten Anfänger keine Welpen nehmen. ;)
Woher hast Du die beiden denn? Unterstützt Dich der Vermehrer nicht?

Du hast ja jetzt Dein Problem erkannt: die Angst vor den Monstern. Die kannst Du am besten überkommen, indem Du mit ihnen viel spielst, am besten ohne gebissen zu werden. Welpen müssen lernen, dass Menschenhaut empfindlicher ist als Frettchenhaut. „Nein“ sagen und wegsetzen und ignorieren ist ein guter Anfang. :clap:
Spiele am besten mit Tuch oder Decke zwischen Deiner Hand und den kleinen Monstern, dann tun die Bisse nicht so weh. Und sei sehr konsequent! Wenn Du sie dann nach 1 oder 2 Stunden müde gespielt hast, kannst Du sie Dir zum Kuscheln schnappen.
Welpen zwicken übrigens auch besonders fest, wenn sie Hunger haben. Also immer ausreichend füttern!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 14.08.2017, 18:20 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica

Registriert: Donnerstag, 14.05.2015, 21:37
Beiträge: 214
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 7
Halter seit: 10.2000
Haltung: Außenhaltung
Wohnort: Hohenkirchen
@ B&C überdenke mal bitte deine Art zu schreiben :shock:
Du wirfst gleich mit Vorwürfen und Aussagen um Dich, die wir gar nicht einschätzen können! Warum muss es ein Vermehrer gewesen sein?! Ich habe damals auch mit Welpen angefangen und habe die Fritten von einer bekannten und guten Zucht heraus. Der Platz ist ja bei Manuel ausreichend vorhanden....
Außerdem darf man nicht jeden und alles pauschalisieren! Es gibt genügend Anfänger die wunderbar mit Welpen zurecht kommen genau so wie es welche gibt die überfordert sind.

@ Manuel die Meinungen der geeigneten Erziehungsmethoden geht weit auseinander! Wichtig ist das du keine Angst zeigst und weiterhin viel mit ihnen spielst ( auch mit den Händen)
Ich persönlich habe mit anpusten und anfauchen die schnellsten/ besten Erfolge erziehlt...
Wenn die kleinen Räuber zu feste zwicken dann den Nackengriff, anpusten und laut hinterher fauchen :-)
Meistens gibt sich das nach ein paar Wochen und du wirst wunderbare Frettchen haben die im Spiel sehr gut unterscheiden können wie fest gespielt werden darf...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 14.08.2017, 18:29 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 13.01.2016, 08:35
Beiträge: 237
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 07.2016
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Essen
Wir haben uns auch als Anfänger 2 Welpen zugelegt. Ich verstand dann auch schnell warum man davon abrät :)
Man muss halt wissen dass man sich ggf. den Teufel persönlich ins Haus holt. Ich hab an vielen Tagen gedacht die zwei wollen mich fertig machen....

Wichtig ist dass du am Ball bleiben musst. Sei dir bewusst dass sie es nicht besser wissen. Am Anfang ist der Tipp mit Katzenangeln und Decken gold wert. Füttere kleine Brocken Fleisch aus der Hand und schaff viele positive Eindrücke. Und vor allem vergiss nie dass du viel größer bist ;)

Bei Fragen kannst du dich auch gern per PN melden oder du sagst uns wo du ungefähr wohnst dann könnte jmd mit Erfahrung Mal bei dir vorbeischauen :)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 14.08.2017, 19:43 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo

Registriert: Sonntag, 18.03.2012, 12:21
Beiträge: 2100
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 10
Halter seit: 12/2008
Haltung: Außenhaltung
Hallo Manuel.

erst mal ein herzliches Willkommen hier im Forum und schön, dass du hier hin gefunden hast.
Einige Tipps hast du ja schon von meinen "Vorschreibern" bekommen.

Du schreibst, dass du dir die Paste vom Handrücken schlecken lässt. Probiere es mal, indem du eine ganz feste Faust machst und die Paste auf die Knöchel schmierst. Das tut zum Einen nicht so weh, wenn sie zubeißen und zum Anderen haben sie durch die gespannte Haut nichts worin sie sich verbeißen können.

Anpusten und dabei einen hohen Ton ausstoßen wie "auau" in Soprantonart hat bei meinen geholfen.

Weiterhin viel Spaß hier im Forum. Viele hatten anfangs Monster, bis sie zu den tollsten Schmusebacken mutierten, die man sich nur vorstellen kann.

@ B&C: Woher willst du wissen, dass Manuel die beiden von einem "Vermehrer" hat? Und wenn es so wäre, könnten sie ebenso sozialisiert sein, wie von den angeblichen "Züchtern".


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 14.08.2017, 19:45 
Offline
Mustela sibirica
Mustela sibirica

Registriert: Mittwoch, 30.07.2014, 09:54
Beiträge: 591
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 3
Halter seit: 2000
Wohnort: 39317 Parey/Elbe
kerstin49 hat geschrieben:
Ich persönlich habe mit anpusten und anfauchen die schnellsten/ besten...

Welch Glück, dass du unsere Emma nicht kennengelernt hast. Bei ihr hat diese Methode genau einen Tag gewirkt und ich hatte weitere 10 Monate zu leiden.....

Kann mal jemand meine Beissanleitung raussuchen?
Bin zur Zeit in Eile.

Danke.

LG
Iris

_________________
Ferien MIT Frettchen Bild

Dummheit ist keine Schande. Hauptsache, man hält den Mund dabei.
Werner Mitsch (1936-2009)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 14.08.2017, 20:48 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica

Registriert: Freitag, 27.11.2015, 08:02
Beiträge: 116
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 12.2014
Haltung: Innenhaltung
Auf Wunsch von Iris kopiere ich hier ein, wie man mit beissenden Frettchen umgehen sollte:

"Bedienungsanleitung für Beisser"

(Es handelte sich in diesem Fall um einen Rüden, einfach auf sie ummünzen):

•laß ihn so lange und so viel wie möglich rennen. AUSSERHALB vom Käfig. Und MIT seiner Kumpeline. Bis er von alleine umfällt (oder beide).
•Sprich viel mit ihm, auch durch mehrere Zimmer, damit er sich an Deine Stimme gewöhnt. Wenn er schläft, setzt Dich dazu und erzähl ihm was (kein Quatsch jetzt).
•Wenn Du was von ihm willst, sprich ihn vorher an.
•Versuch NIE, ihn ohne "Vorwarnung" von hinten oben anzufassen.
•Laß die Handschuh weg und schütze Dich mit einer Decke/ollem Tshirt/Plüschtier/Handtuch/was-auch-immer und tobe ordentlich mit ihm (manche finden Katzenangel doof)
•Mach die Hand zur Faust, Daumen nach innen. Tut nicht halbso weh
•Gib ihm Leckerlis, vorerst mit "spitzen Fingern", am besten immer an der gleichen Stelle. Irgendwann wird er dort auf Dich warten
•Begib Dich auf seine Höhe (am besten lang auf den Boden legen, wenn Du Dich traust) und laß Dich erkunden. Aber zieh ordentlich langes und festschließendes Zeug an
•Laß ihn Paste von Deinem Finger schlecken (aufpassen, sonst wirst Du gebunkert!)
•Nimm ihn hoch und zeig ihm was, wo er sonst nicht rankommt (Lichtschalter, Türklinke...), ABER laß ihn SOFORT wieder runter, wenn er das will.

•BESTRAFE IHN NIE - er wird das nicht verstehen (auch wenn hier viele anderer Meinung sind). Wenn Du mit irgendetwas nicht einverstanden bist, kannst Du ihn tadeln, indem Du im vorwurfsvollen Ton mit ihm sprichst. Und immer die gleichen Worte benutzen. Nicht schreien! So wird Ton, Wort (und Tat) miteinander vernüpft. DAS versteht er. Klappt auch gut mit dem Namen
•Vergiß nicht, daß Du gefühlte tausendmal größer und tausendmal schwerer bist als er -> laß Dich nicht einschüchtern
•Verliere nicht den Humor, auch wenn´s manchmal schwer fällt. Wenn es arg wird, laß Dir von jemandem vor Ort helfen

Versuche nicht, seinen Charakter zu brechen, sondern ihn zu erkennen.
Und irgendwann wirst Du froh und stolz sein, auf Dich und auf Deinen kleinen Stinker.

Halte durch, Du bist nicht die Erste der es so geht

_________________
RIP
Romy 01.06.2013-14.12.2015
Piet 01.06.2010-30.12.2016
Melvin 2012-30.10.2017


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 14.08.2017, 21:17 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 11.08.2017, 20:27
Beiträge: 10
Geschlecht: männlich
Frettchen: 2
Halter seit: 07.2017
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: 59556
Hey Leute,

vielen Dank für die vielen Antworten :)

@B&C: Den Tipp mit dem Handtuch finde ich klasse, bin noch nicht drauf gekommen mir das einfach erstmal um die Hand zu wickeln um nesser mit Ihnen toben zu können :thumbup:
Der sogenannte "Vermehrer" ist "Frettchenkinder". Habe lange nach einem geeigneten Züchter gesucht, doch die erste Wahl Züchter waren mehrere Stunden entfernt und das wollte ich den Fritten nicht zumuten. Frettchenkinder sah auf den ersten und zweiten blick auch nicht schlecht aus und auszukennen schien er sich auch...

@Kerstin: Die zwicken nicht sondern beißen sich direkt fest und dann ist leider nicht allzuviel mit Nackengriff. Anfauchen hat Kalle (der Rüde) nurnoch mehr angespornt. Bisher habe ich mit 3-4 mal konsequent "NEIN" am meisten erreichen können.

@Cookie: Bin zwar größer aber bei weitem nicht so fieß :lol:
Ich bleibe auf jedenfall am Ball und nehme es sowieso mit Humor. Es macht mir nichts aus gebissen zu werden da sie es ja nicht böse meinen (man merkt durchaus sie nicht agressiv sondern eher verspiel und neugierig sind). Es ist das Wissen die Hand freiwillig in einen Häcksler zu stecken was mir noch Probleme bereitet :|
Danke für dein Angebot und ich wohne in 59556 Lippstadt

@Lumpi: Ich mache beim Pasteschlecken eine Faust mit dem Daumen innen.
Mittlerweile versuchen sie nicht mehr in den Handrücken zu beißen sondern widmen sich dann den Fingern. Zum glück kann ich in der halben Sekunde meist die Hand rechtzeitig wegziehen das sie garnicht erst in den Genuss des beißens kommen.

@Iris & 1130: Danke für die Anleitung aber ich habe bereits mehrere Seiten dieses und anderer Foren durchstöbert und die für meine Fritten bestwirkenden techniken aussortiert (auch aus der Anleitung) 8-)


Vielen Dank für eure Anteilnahme :clap:
Es tut gut sich mal auslassen zu können

Vielleicht findet sich ja jemand aus der Nähe der mir mal ein paar kniffe am lebenden Objekt zeigen kann


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 14.08.2017, 21:22 
Offline
Mustela nigripes
Mustela nigripes
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 28.05.2013, 03:00
Beiträge: 988
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 5.7.14
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Stuttgart, Rommelshausen
Oh Gott Frettchenkinder.

B&C hat meistens den richtigen Riecher.

Frettchenkinder ist kein seriöser Züchter sondern eine Massenproduktionsstätte.

Haben deine Wusel viel weißanteil? Dann ist es gut möglich dass sie auch taub sind. Spezialität von den "Züchtern"

_________________
Grüße aus Stuttgart :)
Bild
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 14.08.2017, 21:55 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica

Registriert: Donnerstag, 14.05.2015, 21:37
Beiträge: 214
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 7
Halter seit: 10.2000
Haltung: Außenhaltung
Wohnort: Hohenkirchen
@ Iris dann bin ich ja richtig froh das ich mit meiner Methode "Emmas" Leben nicht "versaut"habe! Ganz ehrlich ich habe seit 17 Jahren Frettchen, also zähle ich mich schon lange nicht mehr zu den unbeholfenen Anfängern und ich hab auch geschrieben das die Methoden stark auseinander gehen...

Vielleicht sind deshalb Frettchenwelpen recht beissfreudig weil sie von ihrer Mutter mit anfauchen und Nackengriff so erzogen werden?! :crazy:

Ob Vermehrer hin oder her - man braucht nicht gleich einen negativen Rundumschlag zu erteilen nur weil man hier anonym ist!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de