Aktuelle Zeit: Mittwoch, 24.01.2018, 00:43




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag, 15.08.2017, 23:47 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Dienstag, 15.08.2017, 23:24
Beiträge: 1
Hallo!

Ich überlege mir zur Zeit mir Frettchen anzuschaffen.
Ich bin berufstätig. Also den ganzen Tag nicht Zuhause und habe nach einem passenden Haustier gesucht, dass zu mir und meinem Leben passt. So bin ich jetzt erst mal auf das Frettchen gekommen.
Ich habe gelesen Frettchen schlafen teilweise mehr als 16 Stunden am Tag. Also muss man als Berufstätige scheinbar kein schlechtes Gewissen haben, wenn man sie allein lässt.
1.) Also würde es reichen, wenn man nur die Pflegearbeiten morgens schnell macht und abends 1 bis 2 Stunden für Reinigung und Beschäftigung Zeit hätte? An freien Tagen auch mehr für Grundteinigung usw.

Dann frage ich mich, wie ist das mit dem Geruch. Also mir ist das egal. Ich hatte auch mal 4 Rattenböcke und würde sagen, geruchstechnisch kann mich so leicht nichts schocken. :D
2.) Wie ist das mit den Nachbarn? Riecht es so krass, dass theoretisch die Nachbarn das mitkriegen könnten?

Dann habe ich mir überlegt mir 2 Weibchen und 1 Männchen anzuschaffen. Grund: Habe gelesen, dass Weibchen etwas mehr Bewegungsdrang haben als Männchen. So hätten die Weibchen einen passenden Spielpartner und das Männchen könnten auch mal relaxen.
3.) Aber wie macht man das eigentlich in der Praxis mit der Kastration? Die Tiere haben dann ja eine frische Wunde, die sie sich vielleicht gegenseitig aufreißen? Kann man alle gleichzeitig kastieren (wenn es Geschwister im gleichen Alter sind)? Muss man die dann von den anderen trennen bis die Wunde einigermaßen verheilt ist? Können die zusammen bleiben?

Da ich sowieso bald umziehe, überleg ich ob ich mir dann eine Wohnung mit Extra-Zimmer für die Frettchen suche. Dann hätten sie dort immer Auslauf.
4.) Ich habe noch meinen alten Rattenkäfig.
Den hier: http://www.zooplus.de/shop/nager_kleint ... ren/125181
(Royal Double Suiut 95 von Savic).
Wäre der denn überhaupt geeignet?Also nur so als Rückzugsort. Türen wären ja immer offen, da eigenes Zimmer.


5.) Wie viel Katzenklos brauchen Frettchen pro Raum (wenn sie dann mal unter Aufsicht in die anderen Räume dürften?

Und noch ein paar Zusatzfragen:

Ist es für Frettchen Stress an der Leine durch den Wald zu laufen oder Spaß?
Kann man Frettchen Sommer und Winter mit rausnehmen oder kommen sie mit Temperaturschwankungen nicht klar?


Ja, danke für's Lesen schon Mal :D
Wenn ich ein paar Antworten kriege, wäre es auch nicht schlecht.

Viele Grüße


Edit Xenja: Farbe zu blau geändert, bitte kein Rot verwenden, dieses ist für die Mods reserviert


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.08.2017, 10:28 
Offline
Mustela frenata
Mustela frenata

Registriert: Sonntag, 06.11.2016, 10:38
Beiträge: 71
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 2/2016
Wohnort: Nähe Hannover
Erst einmal willkommen hier im Forum und schön, dass du dich vorher gründlich informierst, bevor du dir Frettchen anschaffst. Ich versuche mal, ein paar deiner Fragen zu besantworten:

1) Morgens kurz versorgen und abends ausführlich plus Beschäftigung ist grundsätzlich OK. Hängt aber etwas von dem Platz ab, die sie tagsüber zur Verfügung haben.

2) Nachbarn: Wenn du in einer Mietwohnung wohnst, musst du Tierhaltung vorher mit dem Vermieter klären. Eine regelmäßig gesäuberte Wohnung mit 2-3 täglicher Klo-Reinigung und kastrierten (!) Tieren, riecht nicht so arg. Das dürfte in der Nachbarwohnung nicht stören. Unkastrierte Rüden in der Ranz haben besonders viel Aroma...

3) Ja, drei Tiere finde ich aus den von dir genannten Gründen auch gut. So haben wir auch angefangen. Soweit ich weiß, muss man frisch kastrierte Tiere 10 Tage separat halten. Wie man das bei 3 bewerkstelligt, weiß ich nicht. Allerdings: Was ist mit älteren Tieren? In der Regel empfiehlt man Frettchen-Anfängern so 2-3 Jahre alte Tiere. Die sollten dann auch schon kastriert sein...

4) Käfig: Vielleicht zum 'parken' während du putzt oder so. Für den ganzen Tag wäre er mE zu klein. Aber da du sagst eigenes Zimmer und dann also zusätzlicher Spielmöglichkeit mit Hängegedöns: klar.

5) Die Anzahl Klos sagen dir die Wusel. DAs ist sehr unterschiedlich. In jedem Fall stell dich darauf ein, dass du einen Ort vorschlägst (den sie vielleicht akzeptieren, vielleicht auch nicht...) - und sie weitere Vorschläge machen... Irgendwann hat man dann einen Kompromiss! Ich habe derzeit 5 Klos auf 14m2... 3 davon waren NICHT von mir geplant... Im Wohnzimmer (50m2) habe ich 2 - was zum Glück reicht. In der Küche bestehe ich auf keine... DAS diskutieren wir aber auch immer wieder :-( Grundsätzlich sind Frettchen aber fast nie zu 100% stubenrein!

Zusatzfrage: Die 'Hobbies' der Tiere sind total verschieden. Es gibt Tiere die gern Spazierengehen und solche die das gar nicht mögen - und alles dazwischen. Probiers aus, du merkst ob sie das ängstigt oder ob sie es toll finden. Grundsätzlich ist das 'Gassi-gehen' aber nicht mit einem Hund vergleichbar.


Wo wohnst du denn? Vielleicht könntest du mal jemanden mit Frettchen besuchen und noch weitere Fragen klären ;-)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.08.2017, 11:22 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 13.01.2016, 08:35
Beiträge: 227
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 07.2016
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Essen
Ich würde dir auch zu 1-2 Schnupperbesuchen raten. Theorie und Praxis unterscheidet sich bei Frettchen sehr stark :)

3 Frettchen finde ich auch gut. Wir haben mit 2 Welpen angefangen und werden auch noch aufstocken wenn wir den richtigen gefunden haben.

Wie sieht es mit der Ernährung aus? Hast du dich damit auch schon auseinander gesetzt? In den letzten Jahren hat sich da auch einiges geändert.

Ich bin selbst berufstätig und von 7- 16h aus dem Haus. Wenn es Mal länger wird kann es passieren dass sie trotzig reagieren. Nur weil sie 16h schlafen heißt es nicht dass sie nicht bei dir sein wollen. Unsere kuscheln sich abends meist 3 Stündchen zu uns wenn wir am PC sitzen und lassen sich kraulen. Putzen und spielen sind da noch nicht eingerechnet.

Ich hätte auch nie gedacht dass Frettchen so anhänglich sein können :inlove:

Deshalb ist schnuppern immer gut und vor allem kann man sich persönlich viel besser austauschen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.08.2017, 13:56 
Offline
Mustela nigripes
Mustela nigripes
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 28.05.2013, 03:00
Beiträge: 976
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 5.7.14
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Stuttgart, Rommelshausen
Herzlich Willkommen im DFF!

Ich finde es ganz toll, dass du dich vor der Anschaffung informieren willst.
Und los:

[quote="UniverseChild"
1.) Also würde es reichen, wenn man nur die Pflegearbeiten morgens schnell macht und abends 1 bis 2 Stunden für Reinigung und Beschäftigung Zeit hätte? An freien Tagen auch mehr für Grundteinigung usw.[/quote]

Ja das reicht, wenn sie tagsüber genug Platz zur Verfügung haben :) Meine Frettchen sind nach ca 1h eh total gelangweilt von mir :D

Zitat:
Dann frage ich mich, wie ist das mit dem Geruch. Also mir ist das egal. Ich hatte auch mal 4 Rattenböcke und würde sagen, geruchstechnisch kann mich so leicht nichts schocken. :D
2.) Wie ist das mit den Nachbarn? Riecht es so krass, dass theoretisch die Nachbarn das mitkriegen könnten?


Ratten sind in keinster Weise mit dem Geruch von Frettchen zu vergleichen. Der Geruch von Ratten ist sehr ammoniaklastig, Frettchen dagegen haben eher einen Wildgeruch. Am besten ist es wenn du in deiner Nähe einen Schnupperbesuch bei erfahrenen Haltern machst.

Die Nachbarn können sich auf jeden Fall gestört fühlen, Frettchen, die nicht kastriert sind, stinken bis zum Himmel, es kommt aber auch gewaltig auf die Ernährung und die Sauberkeit des Frettchenzimmers an sich an.
Bei mir leben in meinem Zimmer 8 Frettchen, das riecht man schon ordentlich. In der restlichen Wohnung riecht man gar nichts.
Der Geruch beim allabendlichen Auslauf ist in der Regel nach einem Mal großzügig lüften auch verflogen.

Aus meiner alten Wohnung bin ich raus geflogen wegen dem "Geruch". Aber Mitmieter müssen es nur wissen und plötzlich "riechen" sie was ;)

Zitat:
Dann habe ich mir überlegt mir 2 Weibchen und 1 Männchen anzuschaffen. Grund: Habe gelesen, dass Weibchen etwas mehr Bewegungsdrang haben als Männchen. So hätten die Weibchen einen passenden Spielpartner und das Männchen könnten auch mal relaxen.
3.) Aber wie macht man das eigentlich in der Praxis mit der Kastration? Die Tiere haben dann ja eine frische Wunde, die sie sich vielleicht gegenseitig aufreißen? Kann man alle gleichzeitig kastieren (wenn es Geschwister im gleichen Alter sind)? Muss man die dann von den anderen trennen bis die Wunde einigermaßen verheilt ist? Können die zusammen bleiben?


Frettchen gehen in der Regel nicht an die Kastrawunde ihrer Artgenossen, man kann sie problemlos alle gleichzeitig kastrieren. Alternativ gibt es einen Hormonchip, der gesetzt wird und nach 2-3 Jahren erneuert wird oder dann ggf. operativ kastriert wird.

Und nein man muss sie nicht 10 Tage separieren! So ein Quatsch, das wäre ja übelste Folter!
Die Tiere werden so lange separiert bis sie wieder fit auf den Beinen sind nach der Narkose, ein guter Tierarzt gibt sie vorher aber gar nicht erst raus.
Viel eher ist es so, dass die Frettchen selbst an ihre Wunde gehen, aber in diesem Fall kann man auch Bodys basteln usw. Aber das ist wie gesagt nicht der Regelfall.

Zitat:
Da ich sowieso bald umziehe, überleg ich ob ich mir dann eine Wohnung mit Extra-Zimmer für die Frettchen suche. Dann hätten sie dort immer Auslauf.


Sehr gut, das ist eine super Haltungsform! :thumbup: :thumbup:

Zitat:
4.) Ich habe noch meinen alten Rattenkäfig.
Den hier: http://www.zooplus.de/shop/nager_kleint ... ren/125181
(Royal Double Suiut 95 von Savic).
Wäre der denn überhaupt geeignet?Also nur so als Rückzugsort. Türen wären ja immer offen, da eigenes Zimmer.


Ja im Prinzip kann man alles als Rückzugsort nehmen. Ich habe eine Kommode mit Glastüren, in die ich zwei Löcher rein gesägt habe .
Bei deinem Käfig (den ich übrigens auch für meine Rattis hatte :inlove: ) sehe ich das einzige Problem, dass er so hoch ist. Wenn ich mich recht erinnere, konnte man den Unterbau nicht abmachen oder :think:

Zitat:
5.) Wie viel Katzenklos brauchen Frettchen pro Raum (wenn sie dann mal unter Aufsicht in die anderen Räume dürften?


Verstehe nicht genau was du meinst :D Also bei mir haben 8 Wusel 3 sehr große Klos und ein normales in ihrem Zimmer und im Auslauf gar keins. Sie laufen zurück ins Zimmer und gehen dort auf die Klos.
Bei mir machen sie allerdings hinter die Tür, da hilft leider auch kein Klo :think:

Zitat:
Ist es für Frettchen Stress an der Leine durch den Wald zu laufen oder Spaß?
Kann man Frettchen Sommer und Winter mit rausnehmen oder kommen sie mit Temperaturschwankungen nicht klar?


Für manche ja, für manche nein. Das ist wie bei Menschen auch. Es gibt welche, die machen gern Sport und sind gern draußen, andere hocken nur daheim am PC und sind allergisch gegen Sonnenlicht xD
Es kommt auch ein bisschen auf die Umgebung an. Wald sagt den meisten mehr zu, als offenes Feld (natürlich Instinkt gegenüber Beutegreifern).
Taube Frettchen haben draußen oft weniger Probleme.
Aber auch bezüglich der Temperatur ist es ein bisschen Frettchenabhängig. Ich würde im Winter nur mit welchen raus gehen, die ein gutes Winterfell haben. Als Tipp dazu würde ich dir anraten das zukünftige Frettchenzimmer im Winter auf gar keinen Fall zu heizen. Frettchen kommen mit Kälte viel besser klar als mit Wärme.


Ich empfehle dir noch zwei Seiten:
http://www.frettchen-1x1.com
http://www.frettchenzeug.de

Das sind die beiden einzigen Seiten, die momentan aktuell sind und auf denen nicht veralteter Mist steht :)

Was hast du dir denn überlegt wo die Tiere herkommen sollen? Züchter oder doch lieber aus dem Tierschutz?
Anfängern rät man meistens von Welpen ab. Die Rüpelphase ist ganz schön anstrengend und viele Welpen können ordentlich zwicken und es ist mehr als nur verzweifelnd, wenn sie plötzlich ihre Stubenreinheit verlieren und man mit ihnen von morgens bis abends Klotraining machen muss :D

_________________
Grüße aus Stuttgart :)
Bild
Bild


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de