Das Frettchenforum
http://dasfrettchenforum.de/

Inzucht - die ganze Wahrheit
http://dasfrettchenforum.de/viewtopic.php?f=26&t=2082
Seite 1 von 5

Autor:  kittys_ferrets [ Samstag, 16.07.2011, 00:35 ]
Betreff des Beitrags:  Inzucht - die ganze Wahrheit

Aus gegebenen Grund möcht ich euch meine Geschichten und Erfahrungen mit Inzuchtsfrettchen mitteilen und hoffe, dass sich auch noch jemand anschließt.

zum ersten, haben schon viele den Rüden "Phan" kennengelernt.
Phan stammt aus einer Zoohandlung und wir wissen aus sicherer Quelle, dass die Tiere im Osten in Massen gezüchtet werden (Qualzucht und Inzucht sind dort an der Tagesordnung). Die daraus resultierenden Frettchenwelpen werden mit ca 5-6 Wochen von der Mama getrennt und in den Geshcäften ausgeliefert. Wenn man ein bestimmtes haben möchte (egal ob Panda, Schecken, Pinto Pandas oder Blau-rosa karrierte) es dauert genau 3 Tage und sie haben dieses "Frettchen" aufgetrieben.
Phan hat nun das "Glück" als Abschreckung für manche zu dienen.

Phan ist ein Inzuchtsfrettchen, sehr häufig treten hierbei Deformitäten der Extremitäten auf:
Bild

Bild

Phan hat an seiner linken Vorderpfote nur 2 Zehen mit Krallen, wobei aber nur eine Zehe an der richtigen Stelle sitzt. Die zweite, größere Zehe ist sehr schief und sieht so aus, als wäre sie verbogen.
Phan hat aber Glück, die Pfote tut ihm nicht weh, noch nicht.

ein weiteres Beispiel ist dieser kleine Mann:
Bild

Frodo ist ein ganz lieber und verspielter Inzuchtsrüde.
Frode hat ebenfalls eine markante Pfote, er besitzt an seiner rechten Hinterpfote 7 Zehen, anstatt nur 5.
Zudem ist Frodo schwer geistig behindert, konnte mit zunehmendem Alter immer schlechter laufen und fiel oft im Käfig.

Bild

Frodo wurde, je älter er wurde, ebenfalls inkontinent und sehr unsauber, zum Leidwesen der anderen Frettchen in der Gruppe. Sie mieden ihn, verstießen ihn. Jeden Tag musste er gebadet und gesäubert werden, da er in seiner eigenen Pupse schlief.
Als Frodo verstarb, waren die anderen Frettchen erleichtert und wider lebensfroh, da sie den einst guten Freund nicht mehr ertragen konnten.

Nun möcht ich euch noch eine Dame vorstellen, ihr Name ist Maja:

Bild

Maja ist eine wirklich süße Maus, nur anscheinend auch ein Inzuchtskind. Maja ist geistig sehr eingeschränkt, langsam in ihren Handlungen (ein Stückchen Paste schlecken dauert bei ihr auch mal eine Stunde, da sie ihre Zunge nicht immer unter Kontrolle hat und nicht weiß, wo die Paste ist). Maja ist nicht taub und auch nicht blind.
Maja ist ebenfalls sehr unsauber, hat Probleme beim gehen, wackelt mit dem Hintergestell (neurologische oder typische Krankheiten wurden bereits ausgeschlossen).

Bild

Auf den ersten Blick sieht Maja ganz normal aus, aber wenn man sie beobachtet, merkt man schnell, dass etwas nicht stimmt.
Maja putzt sich selbst nicht und muss deshalb auch öfters gebadet werden.
Maja kann nicht mit anderen Frettchen spielen, da sie es nicht versteht, was diese wollen.
Ihr Verhalten ändert sich schlagartig und sie beißt auch ziemlich oft, da sie nicht weiß, wie sie mit manchen Situationen umgehen soll. Maja ist keinesfalls bösartig aggressiv oder beißt aus "frettchengründen", sie kann nichts anderes.

Diese drei Frettchen sind auf ihre weise alle liebenswert und sicherlich lebensfähig...

nur für welchen Preis?

Autor:  DeSunny [ Samstag, 16.07.2011, 00:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Inzucht - die ganze Wahrheit

Gott, ich hab grad voll Tränen in den Augen :(
Das man sowas Tieren antun kann.
Genau wie die Hundewelpen. Ich kann das einfach nicht fassen.
So eine unschuldige Seele, das haben die nicht verdient :cry:

Autor:  Britta [ Samstag, 16.07.2011, 00:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Inzucht - die ganze Wahrheit

Vielen Dank liebe Kitty für diesen tollen Thread!
Vielleicht könnte ein Mod da ein Hauptthema/Top draus machen. Ich denke, dass es grundsätzlich genauso wichtig ist wie die Ernährung der Monster oder die Regeln des Forums.

Stellvertretend stehen diese Frettchen wohl auch für alle anderen Tiere die aus einer Inzucht oder Qualzucht stammen! :(

Autor:  DeSunny [ Samstag, 16.07.2011, 00:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Inzucht - die ganze Wahrheit

Nach langem betrachten möchte ich nochmal eine Frage stellen:
Hat der Frodo wirklich eine Pfote mit 6 Krallen?
Wenn ich mir die Ballen so angucke befürchte ich eher, das es 2 Pfoten sind die zusammen gewachsen sind.
Klar, es ist schlimm, ob nun so oder so... Aber es würde mich mal interessieren ob man das sagen könnte...

Autor:  Britta [ Samstag, 16.07.2011, 00:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Inzucht - die ganze Wahrheit

mhhh... ich könnte mir auch eine 2. Pfote vorstellen, zumindest den Ballen nach zu urteilen.

Autor:  Heike [ Samstag, 16.07.2011, 01:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Inzucht - die ganze Wahrheit

Wirklich traurig :(

Autor:  Neon-Frettchen [ Samstag, 16.07.2011, 01:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Inzucht - die ganze Wahrheit

hmm, bei frodos hinterpfote sieht das aus, als wären da zwei pfoten zusammengewachsen. evtl eine abgewandelte form von siamesischer zwilling (hat man ja auch wenn einer zb einen arm zu viel hat oder so).

finde das ein sehr intressantes thema, auch wenn es gleichzeitig sehr traurig ist. aber so kann man wenigstens mal sehen, was bei inzucht bei frettchen rauskommen kann.

Autor:  stitch [ Samstag, 16.07.2011, 07:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Inzucht - die ganze Wahrheit

total schlimm :(
aber auch interessant. ich kaufe keine tiere aus der zoohandlung weil diese fast immer zu früh von der mutter getrennt wurden. das es hin und wieder z.b. bei farbmäusen mäuse mit nur drei beinen gibt o.Ä. wusste ich zwar, aber ich wusste nicht das ähnliche zuchtfehler inzwischen auch schon frettchen erreicht haben :(

willst du das nicht noch in anderen frettchenforen posten? wäre nicht schlecht das ein bisschen zu publizieren um vor zooladenkäufen abzuschrecken, oder?

lg stitch

Autor:  flocke03 [ Samstag, 16.07.2011, 08:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Inzucht - die ganze Wahrheit

Das ist so furchtbar!
Weiß grad nicht ob ich traurig oder wütend sein soll :cry: :twisted:
Aber dennoch ein interesanter und wichtiger thread!
Nur leider wird das die bastarde (das sind einfach keine menschen für mich) nicht davon abhalten weiter solche schandtaten mit den tieren anzustellen! :twisted:

Autor:  Milaja [ Samstag, 16.07.2011, 10:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Inzucht - die ganze Wahrheit

Huhu,
das sind wirklich grausame Fotos :cry:
Jedoch würd ich das nicht allein auf die Inzucht schieben,
die kann, wie schon gesagt, in meinen Augen, richtig angewand sehr sinnvoll sein.
Ich denke es ist ein Zusammenspiel von übertriebener Inzucht mit nicht-achten von Krankheiten
und miserabler Haltung, die bei Massenzucht ja eben nicht gerade prikelnd ist.

LGchen

Seite 1 von 5 Alle Zeiten sind UTC+02:00
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
https://www.phpbb.com/