Aktuelle Zeit: Freitag, 21.09.2018, 20:36




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag, 18.05.2017, 17:33 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 29.04.2017, 07:59
Beiträge: 5
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 2012
Haltung: Innenhaltung
Entschuldigt ich habe nicht gesehen, dass hier weiter geschreiben wurde.

@ Lumpi: Der Rüde ist komplett gesund, außer mal Zahnstein, hatte er nie einen Grund zum TA zu gehn (selbstvertändlich von den Impfungen abgesehen). Vielleicht kam das nicht gut rüber, aber Ylva ist die Fähe die eine Tumor am Auge hat(te) und in der Vergangenheit wegen der Ohrentzündung zumindest schwerhörig ist.

Wären beide Krank würde ich den oder die letzte einfach behalten. Das sehe ich genauso. Aber der Rüde ist top fitt! Und auch nicht "gebrechlich" ganz im Gegenteil. Ich habe hier ein gesundes, munteres Frettchen, das eben seine Artgenossen lieber mag als Menschen (ist ja denke ich auch normal, nur bei ihm eben etwas ausgeprägter). Sieben Jahre kann man nicht ignorieren, aber er kann durch aus noch einige Jahre leben und ich würde mir eben wünschen dass er die nicht alleine verbringen muss, weil er eben von mir nicht viel hat.

Die kranke Fähe "mit weg zugeben" so lange sie eben noch da ist, hatte den Hintergedanken, dass sie sich zu zweit evt. leichter tun in einem neuen Rudel.
Das es für die Fähe nicht ganz so leicht sein wird, ist der Grund warum ich mich hier informieren wollte.
Aaaaaber - und bitte versteht das nicht falsch: davon, dass sie bei mir stirbt, und ich sie nicht versuche mit ihrem Bruder in ein anderes Rudel zu integrieren, wird sie ja auch nicht gesund...

Empfindet ihr es als so negativ sie aktuell in ein anderes Rudel zu geben?
Es geht ihr ansich ja sehr gut, der Tumor wird sich nur irgendwann wieder melden, dass bleibt wohl nicht aus.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag, 20.05.2017, 18:09 
Offline
Ferretopia
Ferretopia
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 26.06.2012, 18:57
Beiträge: 5198
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 5
Halter seit: 1998
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Ulm
So gesehen kannst du auch schaun, ob jemand eine Senioren-Gruppe hat, einfach
austesten, wenns schief gehen sollte, dann weißt du wenigstens bescheid.
Sollte es in deinen Nähe sein, dann hat der Besi sicher nichts gegen besuche ;)

_________________
Grüssle aus Ulm


RIP: Skippy 2001 - Peppy 2006 - Lola 2007 - Krümel 2010 - Freddy 2010 - Jeanny 2013 - Benny 2013 - Balou 2014 - Maggy 2014 Garfield 2014 Tobi 2014 Beerchen 2015 Luna 2015
Dass mir mein Tier das Liebste sei, Sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
Das Tier ist mir im Sturme treu Der Mensch nicht mal im Winde.

http://frettchen.bayern


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag, 23.05.2017, 12:20 
Offline
Mustela sibirica
Mustela sibirica
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 20.07.2012, 12:22
Beiträge: 662
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 3
Halter seit: 07.2012
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Unna
Hi,

nach Ewigkeiten melde ich mich hier auch mal zurück. Nach dem Tod unseres geliebten Milos vor kurzer Zeit (er wurde 8 Jahre alt) sind auch bei uns jetzt 2 Fretts zurückgeblieben.
So beschäftigen auch wir uns derzeit wieder einmal mit der Situation. Allerdings sind unsere erst 4 und 5 und top fit soweit, daher ist es noch lange nicht akut. Beide abgeben werden wir aber auf keinen Fall, so viel steht momentan fest.

Pina 7 Jahre ist für Fretts ja auch schon ein gutes Alter eigentlich. Wie viel Zeit einem Frett da noch bleibt ist schwer abzuschätzen und kann sich auch schlagartig ändern.
Ich würde an deiner Stelle glaube ich die kranke "Omi" nicht mehr abgeben. Gerade in dem Alter ist das eine enorme Umstellung, zudem ihr Gesundheitszustand, der sich durch Stress schnell verschlechtern kann. Und selbst eine harmonische VG bedeutet nicht zu unterschätzenden Stress: Neue Umgebung, neue Fretts, neue Menschen.

Bisher ist unser Stand so, dass wir abwarten wollen wie es sich entwickelt. Der Zustand und das Alter des letzten Fretts nehmen einem die Entscheidung dann auch oft ab, sprich man belässt es in gewohnter Umgebung und betüddelt es.

Auch lässt sich ein einzelnes idR leichter vermitteln als 2 hab ich das Gefühl. Und für den Fall, dass sein Zustand ok ist und es aber kostspieligere Medis braucht oder evtl. eine OP in absehbarer Zeit könntest du mit dem neuen Besitzer vereinbaren, dass du für die weiteren Behandlungskosten für das Frett aufkommst. Das kann einem die Entscheidung "pro Oldie" auch oft erleichtern, besonders für jemanden der schon einige andere Oldies hat, die möglicherweise schon teuer im Unterhalt sind.

Ich hoffe du findest eine Lösung, die sich für dich richtig anfühlt :)

_________________
BildBildBildBild
♥ .:*~*:._.:*~*:._.:*~ ღ Unsere 4 Engel Milo, Silver, Elli & Pippa ღ ~*:._.:*~*:._.:*~*:. ♥


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de