Aktuelle Zeit: Samstag, 21.07.2018, 04:07




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 5 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vergesellschaftung Hilfe
BeitragVerfasst: Dienstag, 17.01.2017, 17:39 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Dienstag, 17.01.2017, 17:17
Beiträge: 16
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 8.2016
Haltung: Innenhaltung
Hallo!

Ich habe mich soeben in diesem Forum angemeldet da ich wirklich ratlos und mit meinen Nerven ziemlich am Ende bin :(

Im August diesen Jahres habe ich eine Fähe (zu diesem Zeitpunkt ca. 4-5 Monate) aus schlechter Haltung (in einem Hamsterkäfig gehalten) freigekauft. Das ganze Haus wurde frettchensicher gemacht, grobes zwicken habe ich ihr rasch abgewöhnt und nun bewohnt sie das ganze Haus. Eigentlich alles super. Da ich mich über Frettchen genau informiert habe, ist natürlich das Thema "keine Einzelhaltung" aufgedaucht. Vor ca 5 Wochen ist bei uns eine zweite junge Fähe eingezogen. Vergesellschaftung in einem für beide neutralen Raum. Ich habe in jedem!!! Raum ein WC, eine Wasserschüssel und 2 Schlafplätze, sodass ja keine Reibereien entstehen können. Aber sie verstehen sich nicht. Sobald sie direkt aufeinander treffen, fängt unsere erste Dame zu schreien an und dann hat sie die Neue schon am Nacken und wirbelt sie herum. Unsere hat einfach Angst vor der Neuen und geht ihr immer aus dem Weg. Ich greife während der Raufereien nicht ein!

Das neue Frettchen stammt von einem Züchter (Aussenhaltung ca. 20 Frettchen in diesem Gehege). Und vermisst meiner Meinung nach stark die Gesellschaft anderer Artgenossen. Aber unser erstes Frettchen möchte nur alleine schlafen, alleine mit der Katzenangel spielen, alleine fressen, ...

Unser erstes Frettchen wurde vorher schon vergeblich mit einem jungen Rüden versucht zu vergesellschaften. Sie ist sehr auf meinen Mann und mich fixiert. Will nur mit uns spielen. Sobald das neue Frettchen in Sicht ist, läuft sie fort. Wenn sie zusammenstoßen, raufen sie. Das Ergebnis ist, dass sie während der Rauferei ihr großes Geschäft machen, ihre Stinkdrüsen entleeren und sich die Nacken blutig beißen. Nach 5 Wochen bin ich ziemlich am Ende mit den Nerven :cry:

Sowohl das erste als auch das neue Frettchen, haben zu uns Menschen eine super Bindung. Kommen zu uns auf die Couch, fressen Fleisch aus der Hand, spielen mit uns, lecken uns ab. Aber miteinander geht es nicht. Was soll ich tun?

Gibt es vielleicht Frettchen die lieber alleine sind?
glg Katrin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung Hilfe
BeitragVerfasst: Dienstag, 17.01.2017, 19:20 
Offline
FerretWhisperer
FerretWhisperer
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 20.02.2013, 12:45
Beiträge: 1857
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 8.2010
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Nürnberg
Hallo Kathrin,

Erstmal herzlich Willkommen im Forum!

Nun zu deinem Problem: Für mich klingt das nach einer ganz normalen VG. Und auch 5 Wochen sind dafür nichts, Frettchen VGs können Monate dauern.

Die beiden müssen das jetzt ausdiskutieren, da ist es kein Wunder das sie sich kloppen, wenn sie sich begegnen. So lange es nur kleinere Wunden in Nacken sind, der nicht permanent offen ist, beide noch spielen (wenn auch nicht miteinander) gut fressen, sich nicht gaz zurück ziehen, würde ich die VG einfach weiter laufen lassen. Auch das entleeren der Analdrüsen (das machen meine sogar wenn sie nur mit einander freundschaftlich raufen), das Schreien, und auch Kot und Urin verlieren gehört leider dazu.

Vom Grundauf gibt es keine Frettchen, die lieber alleine sind, sondern alle Einzelfrettchen werden zu solchen gemacht, ich sehe allerdings bei eurer VG noch keine Unhaltbaren Zustände, so dass ihr weiter Geduld haben müsst und bei den Raufereien am besten Ohren, Augen und Nase zu ;)

Was du tun kannst: Geduld haben, nicht eingreifen (außer es kommt wirklich zu ernsthafen Auseinandersetzungen), gaaaaanz viel positive Momente schaffen zwischen den beiden, also zusammen Paste schlecken lassen.

Hier noch ein hilfreicher Link: http://frettchenzeug.de/vergesellschaftung/

_________________
Einen lieben Gruß von Birgit und 10 Stinkern.
Hinter der RBB aber unvergessen: Sid (6.2010-20.4.2012), Sheldon (7.2007-24.7.2013), Fielmann (5.2007-3.3.2015) und Sophie (4.2008 - 9.11.2015), Barney (5.2010 - 26.3.2016)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung Hilfe
BeitragVerfasst: Mittwoch, 18.01.2017, 12:02 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Dienstag, 17.01.2017, 17:17
Beiträge: 16
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 8.2016
Haltung: Innenhaltung
Danke!

Ja das mit dem Paste zusammen schlecken funktioniert, habe ich schön öfters gemacht. Fleisch fressen zusammen allerdings nicht. Spielen und kuscheln gemeinsam auch nicht.

Bei unserer ersten Fähe steht jetzt die Kastration an. Habe das Gefühl das sie in die Ranz kommt. Sie hat auch im Winter stark zugenommen. Ganz im Gegenteil zu unserer neuen Dame. Sie hat durch die Vergesellschaftung einiges an Gewicht verloren. Sie frisst inzwischen normal aber nimmt kaum zu. Schlank war sie schon immer aber jetzt ist sie zu dünn.

Stört das die Vergesellschaftung, wenn ich vorerst nur unsere erste Fähe kastrieren lasse? Ich meine wegen der Trennung und dem anderen Geruch den die Fähe von der Tierarztpraxis mitnehmen wird.
Die neue Fähe würde ich erst gerne Ende Februar kastrieren lassen. Also vor ihrer ersten Ranz und hoffe das sie bis dorthin etwas zugenommen hat.

glg Katrin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung Hilfe
BeitragVerfasst: Mittwoch, 18.01.2017, 14:52 
Offline
FerretWhisperer
FerretWhisperer
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 20.02.2013, 12:45
Beiträge: 1857
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 8.2010
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Nürnberg
Bis zum gemeinsamen kuscheln und spielen und fressen dauert es in der Regel länger als ein paar Wochen :) Aber das sie zusammen Paste schlecken ist schon mal gut, das ist ein gutes Zeichen.

Das sie im Winter stark zu nehmen ist normal, grade bei den jungen Wuseln. Nach der Kastra würde ich sie ein paar Tage trennen, bis die Wunde am Bauch anfängt zu zuwachsen. Nicht das da was aufgeht, wenn sie sich kabbeln oder so.

Wie alt sind deine Mäuse jetzt genau? Generell sollte man so spät wie möglich ist. Und wieviel wiegen beide?

Wenn sie an Gewicht verloren hat würde ich sie auf jeden fall ein wenig päppeln.

_________________
Einen lieben Gruß von Birgit und 10 Stinkern.
Hinter der RBB aber unvergessen: Sid (6.2010-20.4.2012), Sheldon (7.2007-24.7.2013), Fielmann (5.2007-3.3.2015) und Sophie (4.2008 - 9.11.2015), Barney (5.2010 - 26.3.2016)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung Hilfe
BeitragVerfasst: Donnerstag, 19.01.2017, 11:05 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Dienstag, 17.01.2017, 17:17
Beiträge: 16
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 8.2016
Haltung: Innenhaltung
Also unsere erste Fähe (April oder Mai 2016 geboren) wiegt 1.243g. Hat stark im Winter zugenommen. Frisst etwas mehr und bewegt sich sehr wenig. Verbringt 90% schlafend :lol:

Unsere neue Fähe (3. April 2016 geboren) haben wir schon schlank bekommen und hat durch Stress (Umzug, Vergesellschaftung) auch noch abgenommen und wiegt nur 875g und ist von der Größe her etwas länger und langbeiniger als unsere erste Fähe. Und vorallem agiler :D

Ich glaube unsere erste Fähe kommt in die Ranz. Ihr Geruch ist viel intensiver geworden. Am Bauch hat sie nicht mehr so diches Fell und sondert irgendetwas bräunliches ab. Aber ihre Vulva ist noch nicht angeschwollen. Ich möchte sie noch VOR der ersten Ranz kastrieren lassen.

glg Katrin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung Hilfe
BeitragVerfasst: Donnerstag, 19.01.2017, 15:01 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Freitag, 16.09.2016, 11:16
Beiträge: 44
Wie auch bei uns Menschen gibt es Frettchen in allen möglichen Gewichtsklassen, 850 Gramm für eine Fähe ist im Prinzip guter Durchschnitt. Hast du anstelle der Kastra. schon mal über den Chip nachgedacht, hat bei unseren Mädel super funktioniert. Die ist übrigens auch eher klein und zierlich (800 Gramm). Ihre Brüder haben übrigens beide um die 2 KG.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung Hilfe
BeitragVerfasst: Donnerstag, 19.01.2017, 17:14 
Offline
Mustela eversmannii
Mustela eversmannii
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 28.05.2013, 03:00
Beiträge: 1007
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 5.7.14
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Stuttgart, Rommelshausen
Wo bitte ist 800 Gramm klein und zierlich, ich hatreffe eine 500g Fähe und habe eine 600g Fähe :D
Alles was über 700g raus geht, gilt für mich schon als Master Fähe :D

_________________
Grüße aus Stuttgart :)
Bild
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung Hilfe
BeitragVerfasst: Donnerstag, 19.01.2017, 17:30 
Offline
FerretWhisperer
FerretWhisperer
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 20.02.2013, 12:45
Beiträge: 1857
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 8.2010
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Nürnberg
Katrin1990 hat geschrieben:
Am Bauch hat sie nicht mehr so diches Fell und sondert irgendetwas bräunliches ab.


Also das sie was bräunliches absondert ohne das die Vulva geschwollen ist finde ich schon nicht normal, hast du das mal checken lassen?
Ich kenne das von wirklich ranzigen Fähen, das sie eine Art Ausfluss haben.

875g finde ich übrigens auch nicht klein und zierlich sondern schon recht ordentlich für eine Fähe. 2 meiner Fähen liegen auch in dem Bereich, dann hab ich noch ne zierliche so mit 650g und eine dicke mit über 1000g :D

_________________
Einen lieben Gruß von Birgit und 10 Stinkern.
Hinter der RBB aber unvergessen: Sid (6.2010-20.4.2012), Sheldon (7.2007-24.7.2013), Fielmann (5.2007-3.3.2015) und Sophie (4.2008 - 9.11.2015), Barney (5.2010 - 26.3.2016)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung Hilfe
BeitragVerfasst: Donnerstag, 19.01.2017, 20:26 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica

Registriert: Sonntag, 06.11.2016, 10:38
Beiträge: 103
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 2/2016
Wohnort: Nähe Hannover
Hallo,

wir haben auch eine VG laufen. Einzelfähe von JETZT etwa 8 Monaten aus schlechter Haltung - nur wars bei ihr ein kleiner Vogelkäfig... Wir hatten schon 3 gut sozialisierte Tiere und dann die Kleine dazu. Nach jetzt 3 Monaten (kam im Oktober zu uns) können sie zusammen Paste schlecken, neuerdings alle an einem Teller Eigelb schlecken und mit dem Rüden darf seit Weihnachten gelegentlich mal Fell an Fell gelegen werden. Mit den beiden 'großen' Mädels gibt es nach wie vor fast täglich 'Stunk', JEDEN Tag Gerenne, Geschrei und leichte Beißerein. Aber alles wird irgendwie laaaangsam milder mit der Zeit... Sie können sich auch irgendwie entspannter anzicken... Was leider so gar nicht klappt ist das Spielen miteinander. Das geht nur allein oder mit uns.

Es braucht wohl einfach viel, viel, viel Zeit und eine riesen Portion Geduld (die mir auch oft fehlt...) selbst ein so junges Frettchen wie bei uns wieder an Artgenossen zu gewöhnen. Ich kann an ihrem Verhalten aber sehen, das sie sich für die anderen interessiert und sie genau zuschaut was die machen. Unsinn wird zB sofort selbst ausprobiert!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vergesellschaftung Hilfe
BeitragVerfasst: Freitag, 20.01.2017, 10:00 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Freitag, 16.09.2016, 11:16
Beiträge: 44
Sandy_96 hat geschrieben:
Wo bitte ist 800 Gramm klein und zierlich, ich hatreffe eine 500g Fähe und habe eine 600g Fähe :D
Alles was über 700g raus geht, gilt für mich schon als Master Fähe :D


Hab ich ja geschrieben, unsere wirkt auch nur zierlich weil sie in Gesellschaft ihrer 2 KG Brüder ist.
Ihre Züchterin kann bis heute nicht glauben,dass sie es zu dieser Gewichtsklasse gebracht hat.
Das sah am Anfang gar nicht danach aus, im Wurf war sie nämlich das Sorgenkind.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 5 Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de