Aktuelle Zeit: Sonntag, 19.08.2018, 12:11




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag, 23.04.2018, 14:24 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Freitag, 16.09.2016, 11:16
Beiträge: 44
Unsere beiden Jungs sind Wurfgeschwister und haben ihr ganzes Leben zusammen verbracht trotzdem vergeht kein Tag an dem die beiden nicht miteinander Balgen sich gegenseitig Zwicken und dabei mehr oder weniger Laut quicken. Anfangs dachte ich noch das gibt sich irgendwann aber nein die machen das immer noch. Richtig brutal geht es dabei aber nicht zu. Bis einem gewissen Punkt ist dieses Verhalten aber für Frettchen normal.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 23.04.2018, 15:07 
Offline
InventiveFerret
InventiveFerret
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 16.08.2010, 08:16
Beiträge: 6717
Geschlecht: weiblich
Halter seit: 01.2010
Wohnort: Frankfurt am Main
was bei mir geholfen hat, war 2, die sich nicht so gut verstehen zusammen zum Spaziergang mit zu nehmen.
So waren sie in unsicherm Gelände, haben sich aneinander orientiert, aber es was dennoch für beide ein positives Erlebnis. Sie waren ja schließlich gerne draußen.

Und sowas könntest du auch versuchen. Die 2 größten Streithähne etwas positives zusammen erleben lassen. Was für deine Tiere positiv ist, weiß ich natürlich nicht.

Und 5-6 Wochen VG sind wirklich noch nicht lang. Und wie der Rest schon schreibt. Solange keiner zu viel abnimmt oder krank wird, ist alles ok.

_________________
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 23.04.2018, 16:12 
Offline
Mustela frenata
Mustela frenata

Registriert: Montag, 02.10.2017, 17:12
Beiträge: 68
Geschlecht: männlich
Frettchen: 3
Gassi gehen wäre auf jeden Fall ein positives Erlebnis. Bisher habe ich es mit Fressspielchen gemacht.

Ich habe es schon so gemacht, dass ich nur 2 Frettchen die sich nicht vetragen zusammensetze und spielchen mache so dass sie sich miteinander abgeben müssen.
Dann ist das Eine nicht so überfordert. Die 2 Geschwister halten anders halt zusammen und kommen dem anderen gleich zur "Hilfe".
Es hat nicht so einen hohen Stressfaktor wenn nur 1 anderes Frettchen noch da ist.

Zum Thema Gassi gehen bräuchte ich mal noch Tipps. ich habe noch kein Geschirr gehabt mit dem ich mich komplett raus trauen würde.
Die Fähen sind halt alle relativ dünn (ca. 700-800 Gramm) und ich habe Angst dass sie sich rauswurschdeln.
Ich habe sogar schon welche für Ratten ausprobiert. Aber ich habe da ein bisschen Angst.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 23.04.2018, 17:54 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica

Registriert: Sonntag, 06.11.2016, 10:38
Beiträge: 106
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 2/2016
Wohnort: Nähe Hannover
Ich würde pro Zweibeiner immer nur mit EINEM Tier an der Leine losgehen. Bei 2 Tieren braucht es dann also 2 Menschen. Das gibt viel mehr Chaos als mit einem Hund... jedenfalls bei uns!
Zum Thema Geschirr: Es gibt so speziell welche für Frettchen, die wie eine 8 sind und nur durch EINEN Clip geschlossen werden. Super bequem fürs Tier und einfach zum Anlegen: Aber da kommen die mit Rückwärtsgehen recht leicht raus. Dann gibt's die mit Hals UND Bauchgurt: Die halten ganz gut und sind meist meine erste Wahl. Gibt es für Rüden und Fähen. Meinen Fähen sind auch total zierlich und das klappt gut. Wenns draußen dunkel ist oder ich mit dem Ausbrecher-König unterwegs bin, haben wir so Leder-Westchen mit an Hals und Bauch doppelt Klett und Klick-Verschluss (eins gekauft eins selbstgemacht). Tragen die Nasen nicht so gern, dauert etwas beim Anlegen: hält aber am sichersten!
Der Garten reicht unseren übrigens meist aus bzw finden die total toll. Wie ein Hund eine Runde durch die Feldmark drehen, wollen die meist gar nicht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.05.2018, 11:23 
Offline
Mustela frenata
Mustela frenata

Registriert: Montag, 02.10.2017, 17:12
Beiträge: 68
Geschlecht: männlich
Frettchen: 3
Kurzer Zwischenstand:

Schaue morgens rein. Ein anderes liegt zusammen bei unserer Zicke im Körbchen. Sie werden wach. Es wird kurz gequiekt aber nicht gekämpft. Beide bleiben liegen. Dann nach ein bisschen fauchen geht das Neue gemächlich aus dem Körbchen.
Das 3. legt sich dazu. Kein quieken. Nur ganz leise kurz. Bleibt halbe minute und geht wieder.

Das sieht doch langsam gut aus.

Leider hat es immernoch ne große stelle die vernarbt ist ohne Fell. Es wird wohl ab und zu immernoch gezofft.
Vielleicht war es nach dem aufwachen zu träge :)

Noch was anderes:
----------------------
Ich habe so ein H- Geschirr gekauft und wie hier irgendwo beschrieben ist so eng gemacht, dass 1 Finger noch durchpasst. Die schaffen es trotzdem immer rauszukommen. Würde so gerne mal mit denen raus. Aber ich traue mich nicht. HAbe noch ein 8 er Geschirr von der Vorbesitzerin. Werde ich mal nochjmal testen.
Was kann ich da noch machen?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.05.2018, 11:49 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 04.10.2014, 08:24
Beiträge: 244
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 3
Halter seit: 08.2014
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Mettmann
Hallo ralf3b,
das klingt doch gut.. meine zwei Zicken :crazy: haben sich jetzt nach 9 Monaten
soweit zusammen gerauft das sie sogar etwas zusammen spielen.

Meistens aber eher unbeabsichtigt..
im Spielmodus merken sie meistens zu spät wen sie angerempelt haben :lol:

An Frettchengeschirr habe ich auch schon einige Varianten durch.
Das Rattengeschirr von Trixie passte bei 750 Gr. am besten,
da es stufenlos einstellbar ist und auch beim rückwärtslaufen keine Fritte rausrutscht.

https://www.trixie.de/heimtierbedarf/de ... card=11914

_________________
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.05.2018, 12:06 
Offline
InventiveFerret
InventiveFerret
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 16.08.2010, 08:16
Beiträge: 6717
Geschlecht: weiblich
Halter seit: 01.2010
Wohnort: Frankfurt am Main
Welchen Finger hast du denn dazwischen gesteckt? Und ich behaupte mal du hast als Mann dickere Finger die meisten Frauen :) Und es geht ja nur darum, dass du das Geschirr nicht zu stramm machst. Die Tiere sollen ja noch atmen können.

Ich habe immer meinen kleinen Finger genommen und nur die Spitze durch gesteckt. . Bei den ganz schmalen Fähen musste ich auch da noch aufpassen. Aber um raus zu kommen mussten sie schon eine ganze weile rüchwärts ziehen. Doch das sollen sie ja eigentlich eh nicht. Wenn sie damit angefangen haben, habe ich sie direkt hoch genommen.
Den kurzen Moment wo sie dann gezogen haben kamen sie nicht raus.
Und wenn sie mal aus dem Kopf raus geschlüpft sind hatte ich ja noch den Gurt am Bauch.
Die Zeit, dass sie komplett raus rutschen sollte man ihnen gar nicht geben.

_________________
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.05.2018, 13:35 
Offline
Mustela sibirica
Mustela sibirica

Registriert: Mittwoch, 30.07.2014, 09:54
Beiträge: 627
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 3
Halter seit: 2000
Wohnort: 39317 Parey/Elbe
ralf3b hat geschrieben:
Ich habe so ein H- Geschirr gekauft und wie hier irgendwo beschrieben ist so eng gemacht, dass 1 Finger noch durchpasst. Die schaffen es trotzdem immer rauszukommen.


Ein Finger ist kein Maßstab - ein Daumen ist auch ein Finger ;)

Ich habe auch solche Geschirre und mein Maßstab ist ein Bleistift. Das sieht zwar immer etwas "gewürgt" aus, ist es aber nicht. Auch im Sommer haben die Ladies noch genügend Fell drumrum ;)

_________________
Ferien MIT Frettchen Bild

Dummheit ist keine Schande. Hauptsache, man hält den Mund dabei.
Werner Mitsch (1936-2009)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.05.2018, 16:23 
Offline
Mustela frenata
Mustela frenata

Registriert: Montag, 02.10.2017, 17:12
Beiträge: 68
Geschlecht: männlich
Frettchen: 3
Okay also meine Wurstfinger waren dann die falsche Referenz :D
So ein Geschirr wie in dem Link habe ich im Prinzip nur andere Verschlüsse.
Ich werds mal noch ein bisschen enger stellen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 16.05.2018, 21:08 
Offline
Mustela nigripes
Mustela nigripes

Registriert: Dienstag, 17.09.2013, 11:24
Beiträge: 897
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: Sep'13
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: München
Es kann auch recht lange dauern bis sie sich an das Geschirr gewöhnen. Meine haben nach Monaten versucht sich das an Sträuchern abzuziehen. Kann halt auch dauern bis es besser wird. Hab Geduld und bleib dran.
Sie werden lernen, dass das Geschirr bedeutet, sie können mit dir raus gehen und es auch akzeptieren.
Mittlerweilen sind meine nicht mehr so eng angelegt.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de