Aktuelle Zeit: Samstag, 20.10.2018, 18:10




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag, 16.07.2015, 22:27 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Sonntag, 05.01.2014, 10:21
Beiträge: 5
Geschlecht: männlich
Frettchen: 3
Halter seit: 04.2012
Haltung: Innenhaltung
Hallo alle zusammen,
Bei uns läuft seit knapp 5 Wochen eine VG.
Zu unserer 2er Gruppe bestehend aus Lilly (3J) und Balu (2J) kam Fundfrettchen Frida (2J) hinzu.
Sie wurde leider ausgesetzt und hat fast 1Jahr im Frettchenasyl gelebt.
Leider kam sie dort auch mit den anderen nicht so gut klar.
Beim Schnupperbesuch hat sie sich super mit Balu verstanden und lief ihm ganz interessiert hinterher, zwischen den Mädels gabs ein wenig rumgezicke.
Zu Hause angekommen sah die Situation leider ganz anders aus.
Wir halten alle 3 in freier Wohnungshaltung, also sie haben genug Platz um sich aus dem Weg zu gehen und langsam aneinander zu gewöhnen.
Als Hauptschlafpunkte gibts im Wohnzimmer hinter der Couch ne Schlafecke und nen umgebauten Schrank im Frettchenzimmer.
Lilly und Balu haben sich quasi im Wohnzimmer einquartiert und Frida schläft überall...
Zwischen Lilly und Frida herrscht ein kleiner Zickenkrieg.
Sobald Lilly sie sieht, rennt sie weg. Wenn sie ihr zu nahe kommt kreischt und schreit Lilly und rennt meist Rückwärts vor ihr weg.
Stinkbomben fallen natürlich auch, paar Angsthäufchen und sogar schon 2 mal Übergeben waren von Lillys Seite auch dabei.
Zwischen Balu und Frida siehts anders aus, aber auch eigenartig.
Er interessiert sich kaum für sie, ausser sie kommt zu nah und zwickt ihn, dann rennt auch er weg und verkriecht sich. Wenn er schläft kommt Frida öfter an und zwickt ihn mehrfach bis er keine Lust mehr hat und dann auch mal meckert bzw versucht zu schnappen.
Balu und Lilly haben inzwischen mehrere Macken im Nacken was aber noch normal aussieht, denk ich...
Er natürlich mehr als sie weil er nicht direkt das weite sucht.
Frida hat nur eine einzige Macke und es scheint auch so als ob sich keiner gegen sie zur wehr setzt.
Schöne Momente zu schaffen haben wir auch schon versucht aber bspw. beim Paste schlecken klappts nur bedingt, da Lilly direkt wegrennen will, Balu nur die Paste interessiert und Frida sobald sie die anderen Entdeckt oder die Paste leer ist drauf losrennt und zwicken will.
Deswegen würden wir gerne mit Bachblüten die Situation ein wenig unter kontrolle bekommen. Wir dachten vll an Aspen für Frida für mehr Vertrauen.
Mimulus und/oder Rock Rose für Lilly und Balu für mehr Mut und weniger Angst.
Hat jemand damit gute Erfahrung oder kann mir Tipps geben?
Danke schonmal fürs lange lesen
LG


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag, 17.07.2015, 14:18 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 22.09.2010, 12:47
Beiträge: 3788
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 5
Halter seit: 10.2008
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Wassenberg
Hi.

Was noch immer wichtig ist bei einer VG ist das Gewicht ;) daran lässt sich eigtl gut erkennen ob es stresst oder alles im normalen Bereich ist.
Vom lesen her, finde ich nicht das es eine gescheiterte oder besonders schwere VG ist.
Sie dauert nur etwas länger, was vielleicht daran liegt das die eine so lange allein war...

Was ich immer sehr wichtig finde ist das mal als Dosenöffner niemals in eine Situation eingreift, sondern dem Frettchen hinterher (quasi wenn das Frett vergessen hat was gerade war^^^) bzw. wenn Ruhe herrscht erst Paste gibt oder zum kraulen auf den Schoss nimmt.

Bachblüten hatten wir auch vor einigen Jahren mal.. Bei uns hat es gar nichts gebracht...
Denke aber auch weil wir zu nervös waren für die VG und uns an falscher Stelle eingemischt haben...

Derzeit haben wir auch eine VG am laufen und wir sitzen mit im Zimmer wenn die sich fetzen. Wenn Ruhe eingekehrt ist nehmen wir die zwei bzw. natürlich auch die anderen auf den Arm und kuscheln und geben Leckerchen.
Die Fretts sollen bloß nicht meinen das wir eine Rettungsinsel sind^^ Die sollen sich gefälligst zusammen raufen ;)
Und ich muss sagen.. Nach jetzt 5 Tagen gibt es 1-2 mal am Tag noch ein großes Fetzen und sonst eigtl nur noch quietschen und fauchen aus den Verstecken.

Abgenommen haben beide je 50g. Aber das finde ich nicht dramatisch weil es echt Moppels waren ;)

Um denen mal ein ruhiges Fressen uns Saufen zu ermöglichen dürfen sie ohne die anderen 1-2 Stunden am Tag im Zimmer wuseln.

Aber immer dann wenn sowieso gerade Ruhe herrscht und kein Gezicke da ist.

So ich hoffe ich konnte mit meinem Erfahrungsbericht ein paar neue Impulse setzen :)

PS. Ruf Arno doch auch mal diesbezüglich an, vielleicht hat auch er noch Ideen :D

_________________
Schöne Grüße von Angéla und Abby, Mokka, Roxy, Leevi und Sheldon

Geliebt und unvergessen: Passie; Rico; Baghira; Ozzy; Django; Diego; Gina; Nala; Sally; Linus; Fritz; Shawn; Luna; Gizmo; Máxim; Mimi und Akira

Im Herzen für immer, aber dennoch ausgezogen für ein unbeschwertes Frettchenleben: Sunny und Shadow


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de