Aktuelle Zeit: Sonntag, 27.05.2018, 10:03




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einzelfrett vergesellschaften?
BeitragVerfasst: Montag, 09.11.2015, 14:52 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Montag, 09.11.2015, 14:37
Beiträge: 2
So, erstmal hi, bin neu hier :)

Vor kurzem habe ich einen Rüden bekommen, der laut sehr erfahrenem Vorbesitzer nicht mit anderen Frettchen klar kommt. Jegliche Versuche, ihn mit anderen zu vergesellschaften sind schief gelaufen. Er ist jetzt zwei Jahre alt und war immer alleine.

Mir ist klar, dass Frettchen nicht alleine gehalten werden sollen. Ich bin mit ihnen aufgewachsen und hatte immer Rudel von 2 bis 6 Nasen um mich herum, und für diesen frechen Kerl fände ich es einfach schade.

Aber aufgrund der Schilderungen des Vorbesitzers, der selbst seine Fretts in größeren Gruppen hält, bin ich jetzt sehr unsicher.

Soll ich es versuchen oder nicht? Ich bin mir nicht sicher, ob es in meiner Gegend überhaupt jemanden gibt, der ein Frettchen abgibt und es auch wieder zurücknehmen würde, wenn die Vergesellschaftung tatsächlich nicht funktionieren sollte.

Hat vielleicht jemand einen Rat für mich?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfrett vergesellschaften?
BeitragVerfasst: Dienstag, 10.11.2015, 08:54 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 09.09.2013, 10:01
Beiträge: 114
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 11/2013
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Hochtaunuskreis
Huhu,

erst mal herzlich willkommen hier im Forum :wave:

Ich würde Dir empfehlen Dich mal mit einer Frettchenhilfe in Verbindung zu setzen, die können Dir da bestimmt weiterhelfen, auch zu schauen wie deine Nase auf andere Frettchen reagiert.

Kleine Story zu meinem letzte Zuwachs. Wir hatten drei Nasen und wollten gerne noch einen Rüden dazuholen. Dann haben wir den kleinen Schlumpf gefunden, der in einer Frettchenhilfe auch auf Anschluss gewartet hat. Schlumpf war zu dem Zeitpunkt drei Jahre alt und laut Vorbesitzerin verlor er seinen Partner im zarten Alter von 6 Monaten. Das heißt er war alleine und vor Allem in der wichtigen Prägephase hat niemand mit ihm kommunizieren können. Er war sehr revierbezogen und wusste nicht was ein Fauchen oder Muckern bedeutet. Viel Geschrei später und einige Prügelrunden ist es jetzt bald genau ein Jahr her, dass er bei uns ist und auch er hat noch gelernt mit anderen zu kommunizieren, spielen und kuscheln.

Ich würde es daher auf jeden Fall versuchen, solange deine Nase nicht krank, schon ein älteres Semester oder extrem gestresst dadurch ist. Es mag Frettchen geben, die wollen halt alleine sein, aber ein Versuch ist es auf jeden Fall wert.

Viel Glück Dir und Deinem Wusel ;)

_________________
Liebe Grüße von uns Dosis, den beiden Flauschekugeln, Dante und Luzifer!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfrett vergesellschaften?
BeitragVerfasst: Dienstag, 10.11.2015, 10:12 
Offline
FerretWhisperer
FerretWhisperer
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 20.02.2013, 12:45
Beiträge: 1857
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 8.2010
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Nürnberg
Huhu,

Ich würde dir auch den Gang zu einer Hilfe raten, dort sitzen erfahrene Leute, die Ahnung auch von schwierigen VGs haben. Auch hast du dort die Möglichkeit die Tiere wieder zurück zu bringen sollte es gar nicht klappen.

Und ja ich finde du solltest es auf jeden Fall versuchen, wenn er erst 2 Jahre alt ist kann er noch gut 6 Jahre oder mehr alleine sein und das würde ich ihm nicht antuen wollen.
Aber such dir eben erfahrene Leute, die dir zur Seite stehen. Die meisten VGs scheitern nämlich am Halter und nicht an den Frettchen ;).

Wo kommst du denn her? Dann kann man dir eine Hilfe empfehlen.

_________________
Einen lieben Gruß von Birgit und 10 Stinkern.
Hinter der RBB aber unvergessen: Sid (6.2010-20.4.2012), Sheldon (7.2007-24.7.2013), Fielmann (5.2007-3.3.2015) und Sophie (4.2008 - 9.11.2015), Barney (5.2010 - 26.3.2016)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfrett vergesellschaften?
BeitragVerfasst: Donnerstag, 12.11.2015, 19:07 
Offline
Mustela putorius
Mustela putorius
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 19.01.2014, 08:04
Beiträge: 1634
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 12
Halter seit: 09.2011
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Einbeck
Ich rate normalerweise auch zu Hilfen, und das sollte auch Deine erste Anlaufstelle sein.

Allerdings muss ich sagen, dass ich letztes Jahr eine damals 2jährige Fähe von einer Hilfe bekommen habe, die nach 10 gescheiterten VGs in Einzelhaltung gehen sollte. Ich hatte keine Probleme, sie zu vergesellschaften. (Oder ich hab sie im Nachhinein vergessen.)

Allerdings hatte ich nach meiner ersten VG nie mehr richtig anstrengende VGs, wahrscheinlich, weil ich einfach gelassener geworden bin, und den Frettchen sehr viel Platz zur Verfügung stelle.

Viel Glück!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de