Aktuelle Zeit: Montag, 22.10.2018, 06:42




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verkaufsverbot von Futtertieren
BeitragVerfasst: Donnerstag, 30.11.2017, 09:15 
Offline
Mustela sibirica
Mustela sibirica

Registriert: Mittwoch, 30.07.2014, 09:54
Beiträge: 645
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 5
Halter seit: 2000
Wohnort: 39317 Parey/Elbe
Schon gewußt?
Heute erhielt ich diese Nachricht vom Barf-Shop Elbe-Elster:
Zitat:
Erklärung zum Verkaufsverbot von flüssigem Blut (und Küken/Mäusen)

Der Landkreis Elbe-Elster hat uns mit Bescheid vom 21.11.2017 die Herstellung und den Vertrieb von rohem Heimtierfutter aus Rinder-, Kalbs, Ziegen-, Lamm-, Pferde- und Kaninchenblut sowie Eintagesküken, Ratten und Mäuse mit sofortiger Wirkung untersagt und die sofortige Vollziehung dieses Verbotes angeordnet.

Pflichtwidrige Zustände oder ein Fehlverhalten werden uns dabei nicht vorgeworfen und waren nicht Anlass dieser Maßnahme. Vielmehr vertritt der Landkreis die Auffassung, dass Herstellung und Vertrieb dieser Produkte der Verordnung der Europäischen Union VO(EG) 1069/2009 - http://eur-lex.europa.eu/legal-content/ ... 32009R1069 - unterfallen und dabei nur solche Produkte zulässig sind, die nach Art. 35 dieser Verordnung erlaubt werden. Auch wenn die hier betroffenen Produkte gemäß Art. 10 der Verordnung der schwächsten Gefährlichkeitskategorie 3 angehören und somit grundsätzlich handelbar und als Tierfutter geeignet sind, geht der Landkreis davon aus, dass die Verwertung in roher Form jedoch nicht erlaubt ist, weil Art. 35 Abs. a) Unterabsatz iii) VO(EG) 1069/2009 insoweit eine Beschränkung enthält. Diese Beschränkung würde dann auch nicht lediglich für unser Unternehmen gelten, sondern generell. Wenn andere Geschäfte noch solche Produkte in dieser Form vertreiben, ist dies entweder der zuständigen Ordnungsbehörde noch nicht bekannt geworden, oder diese vertritt insoweit eine andere Rechtsauffassung bzw. Gefahreneinschätzung.

Link: https://barf-elbe-elster.de/Erklaerung- ... k=29235513

Das Verbot bezieht sich auf das Amtsblatt der EU vom 14.11.2009
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/ ... 69&from=DE

Einen Kommentar dazu erspar ich mir.....

_________________
Ferien MIT Frettchen Bild

Dummheit ist keine Schande. Hauptsache, man hält den Mund dabei.
Werner Mitsch (1936-2009)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufsverbot von Futtertieren
BeitragVerfasst: Donnerstag, 30.11.2017, 16:31 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica

Registriert: Donnerstag, 14.05.2015, 21:37
Beiträge: 237
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 7
Halter seit: 10.2000
Haltung: Außenhaltung
Wohnort: Hohenkirchen
Ohhh jee ich bin geschockt :shock:
Wenn alle anderen Online Anbieter auch nachziehen sollten, wird es echt schwierig artgerechtes Futter für unsere Tiere zu bekommen! Vielleicht müssen wir bald nur noch auf Metzger, Jäger und Co. Zurückgreifen was selbstverständlich auch mal umsetzbar ist aber für mich per Mausklick wesentlich aufwendiger Wäre!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufsverbot von Futtertieren
BeitragVerfasst: Donnerstag, 30.11.2017, 20:21 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 22.09.2010, 12:47
Beiträge: 3788
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 5
Halter seit: 10.2008
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Wassenberg
Ich bin gerade auf der Arbeit und kann den Link jetzt nicht lesen...
Was wird denn als Grund angegeben, dass man kein Rohfutter mehr bekommt?

Ich fahre schon länger für das Futter meines Hundes zum Schlachter nach Köln, Preis/Leistung ist unschlagbar...
Und die Küken für die Frettchen bekommen wir aktuell immer noch beim Kükendealer der einmal im Monat rund fährt...
aber dennoch, habe hier und da gerne mal "was besonderes" bestellt.. Das scheint dann jetzt wegzufallen :(

_________________
Schöne Grüße von Angéla und Abby, Mokka, Roxy, Leevi und Sheldon

Geliebt und unvergessen: Passie; Rico; Baghira; Ozzy; Django; Diego; Gina; Nala; Sally; Linus; Fritz; Shawn; Luna; Gizmo; Máxim; Mimi und Akira

Im Herzen für immer, aber dennoch ausgezogen für ein unbeschwertes Frettchenleben: Sunny und Shadow


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufsverbot von Futtertieren
BeitragVerfasst: Freitag, 01.12.2017, 07:44 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica

Registriert: Freitag, 27.11.2015, 08:02
Beiträge: 122
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 12.2014
Haltung: Innenhaltung
Huhu,

Das bezieht sich wohl nur auf die Barf-Shops die für Hunde und Katzen produzieren.
Ich denke das es demnach nur schwierig wird frisches Blut zu besorgen.
Ich selbst kaufe alle Futtertiere hier vor Ort als Reptilien Futter gekennzeichnet. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das es auch da verboten wird. Gibt ja genug Reptilien die die Futtertiere benötigen, die kann man ja nun mal nicht mit Dosenfutter ernähren.
Da ich nicht bestellen kann beziehe ich auch jetzt schon alles an Fleisch über den Metzger. Selbst Sachen die sie normalerweise nicht führen, ich aber haben möchte, besorgen sie mir. :roll:
Also ich mache mir da keine sorgen die Tiere weiter so zu ernähren wie bisher.

LG

_________________
RIP
Romy 01.06.2013-14.12.2015
Piet 01.06.2010-30.12.2016
Melvin 2012-30.10.2017


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufsverbot von Futtertieren
BeitragVerfasst: Sonntag, 03.12.2017, 21:17 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Montag, 19.01.2015, 13:22
Beiträge: 17
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 6
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Dresden
Hmm, ich schätze mal, dass die meisten Futterfleischanbieter "eine andere Rechtsauffassung bzw. Gefahreneinschätzung" vertreten bzw. deren zuständige Ämter.
Das Tierhotel ist anscheinend von einem solchen Verbot nicht betroffen. Mich wundert aber sehr , dass der Landkreis Elbe-Elster 2017 auf eine Verordnung von 2009 reagiert. Da hatte wohl jemand Langeweile und hat nach dem Haar in der Suppe gesucht!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Verkaufsverbot von Futtertieren
BeitragVerfasst: Dienstag, 05.12.2017, 10:21 
Offline
Mustela sibirica
Mustela sibirica

Registriert: Mittwoch, 30.07.2014, 09:54
Beiträge: 645
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 5
Halter seit: 2000
Wohnort: 39317 Parey/Elbe
DD-Moni hat geschrieben:
Mich wundert aber sehr , dass der Landkreis Elbe-Elster 2017 auf eine Verordnung von 2009 reagiert. Da hatte wohl jemand Langeweile und hat nach dem Haar in der Suppe gesucht!

Man könnte jetzt wild spekulieren:
Ist der Landkreis vielleicht grün besetzt? Oder rot? Oder schwarz? Und wollte da vielleicht einer (aus Angst, daß auch an seinem Stuhl gesägt wird) seinen Fleiß und seine Fachkompetenz (oder Macht) der Öffentlichkeit kundtun? Wenn auch bissel sehr spät, für normales Bürgerempfinden....
Aber hierzulande wundert einen jetzt überhaupt nichts mehr...

_________________
Ferien MIT Frettchen Bild

Dummheit ist keine Schande. Hauptsache, man hält den Mund dabei.
Werner Mitsch (1936-2009)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de