Aktuelle Zeit: Mittwoch, 19.09.2018, 02:17




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag, 09.03.2018, 09:29 
Offline
Mustela frenata
Mustela frenata

Registriert: Montag, 02.10.2017, 17:12
Beiträge: 77
Geschlecht: männlich
Frettchen: 3
Hallo,
wir haben 3 Fähen. 2 davon sind neu. Abgesehen davon, dass die Vergesellschaftung noch läuft haben alle 3 verschiedene Fressgewohnheiten.

Unser älteres fraß früher nur Trockenfutter und ab und zu nassfutter. Nach ner Weile haben wir es jetzt umgewöhnt auf Fleisch. Der letzte Schritt warn Ratten und Mäuse. Die hat es nur dann nicht gefressen, wenn sie zu groß waren. Musste dann ne Weile lang mal Ratten ausnehmen .. dann gings.

Unsere Neuzugänge sind da komplizierter. Das eine frisst zumindest ab und zu Trockenfleisch. Nassfutter rühren beide nicht an.
Das andere - der schwierigste Fall - ist komplett Vegetarier. Es frisst nur Trockenfutter. Dafür viel. Ansonsten Gemüse wie Paprika und Gurken. Wenn ich irgendwas mit Fleisch hinhalte ist es angewiedert und schnuppert höchstens 1 Nanosekunde. Es stinkt auch von allen 3 am meisten. Ich nehme an das liegt am Futter. Es ist 4,5 Jahre und das ist wohl schon immer so bei dem.

Also momentan kriege ich die eh noch nicht auf einen Nenner, weil die sich noch nicht so vertragen. Vielleicht gucken sie sich das irgendwann voneinander ab.

Was meint ihr?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag, 09.03.2018, 12:37 
Offline
Mustela sibirica
Mustela sibirica

Registriert: Mittwoch, 30.07.2014, 09:54
Beiträge: 630
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 3
Halter seit: 2000
Wohnort: 39317 Parey/Elbe
Als erstes würde ich das Grünzeug komplett weglassen, auch wenn noch so herzzerreißend gebettelt wird. Mit solchen Sachen holt man sich Krankheiten ins Haus, die nicht nötig sind.

Dose/Nassfutter muss auch nicht unbedingt, wenn sie es nicht mögen. Bei uns gibt's seit Jahren keine Dose. Angeboten -》abgelehnt, also lassen wir es.

Manche kriegst du nur mit Mühe an Fleisch, aber so lange sie vernünftiges Trofu fressen, geht auch das. Ist nicht optimal, sicher.
Versuche, das Fleisch zu pürieren und vielleicht erst mal kleine Portionen vom Finger zu geben. Oder mit ein bisschen Öl oder Paste verrühren. Eigelb geht auch.
Mit Miniportionen anfangen und die Sache beobachten. Vielleicht gewinnt der Futterneid.
Könnte klappen.
Muss aber nicht ;)

_________________
Ferien MIT Frettchen Bild

Dummheit ist keine Schande. Hauptsache, man hält den Mund dabei.
Werner Mitsch (1936-2009)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag, 09.03.2018, 13:05 
Offline
Mustela frenata
Mustela frenata

Registriert: Montag, 02.10.2017, 17:12
Beiträge: 77
Geschlecht: männlich
Frettchen: 3
Ja das klingt gut. werde ich mal probieren.
Das eine ist da relativ empfänglich da es immerhin schon trockenfleisch frisst.
Das andere ist hartnäckig.
Aber Trofu wird unabhängig davon gut gefressen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag, 09.03.2018, 17:10 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica

Registriert: Sonntag, 06.11.2016, 10:38
Beiträge: 109
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 2/2016
Wohnort: Nähe Hannover
Futterneid kann ne Menge bewirken...

Den Umstieg von Trockenfutter auf Nassfutter und weiter zu Fleisch könntest du evtl erleichtern, wenn du nach und nach das bekannte Trockenfutter etwas (mehr) einweichst. Wenn das irgendwann gut toleriert wird, kannst du auch leichter püriertes Fleisch in laaangsam steigender Dosis unterschummeln.

Viel Erfolg! Ein vegetarisches Frettchen ist ja mal echt ne Herausforderung...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag, 09.03.2018, 18:42 
Offline
Mustela sibirica
Mustela sibirica

Registriert: Mittwoch, 30.07.2014, 09:54
Beiträge: 630
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 3
Halter seit: 2000
Wohnort: 39317 Parey/Elbe
Ich würde kein Trofu einweichen. Wenn sie es so fressen, ist es doch gut. Und wenn sie Dose nicht mögen, muss man sie Ihnen auch nicht über eingeweichtes schmackhaft machen.
All unsere Frettchen sind bis jetzt lieber in den Hungerstreik getreten, bevor sie so ein Gepampel angerührt haben.

Besorg dir einen ordentlichen Pürierstab und dann häcksel das Fleisch klein. Wenn die Möglichkeit besteht, probier verschiedene Purierstäbe aus. Wir haben jetzt einen, der relativ grob hackt - also kein Mus im Ende - und das klappt ganz gut.
Na dann: Guten Hunger :thumbup:

_________________
Ferien MIT Frettchen Bild

Dummheit ist keine Schande. Hauptsache, man hält den Mund dabei.
Werner Mitsch (1936-2009)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag, 09.03.2018, 21:02 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica

Registriert: Sonntag, 06.11.2016, 10:38
Beiträge: 109
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 2/2016
Wohnort: Nähe Hannover
Wenns von Trockenfutter direkt auf (püriertes) Fleisch klappt, na klar, um so besser!
Wie lief denn das Abendbrot?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 12.03.2018, 08:44 
Offline
Mustela frenata
Mustela frenata

Registriert: Montag, 02.10.2017, 17:12
Beiträge: 77
Geschlecht: männlich
Frettchen: 3
Also Lachspaste fressen sie jetzt mal schon. Das ging vorher auch nicht. Das ist ja immerhin was fleischähnliches. Wenn ich die lachspaste auf Fleisch schmiere schlecken sie es nur ab. Die sind hartnäckig. Deshalb lasse ich mir da jetzt etwas zeit.

Ich werde jetzt mal Lachsöl und Kokosöl besorgen und das mal versuchen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 12.03.2018, 08:51 
Offline
Mustela frenata
Mustela frenata

Registriert: Montag, 02.10.2017, 17:12
Beiträge: 77
Geschlecht: männlich
Frettchen: 3
Was ist eurer Meinung nach das "hochwertigste" Trockenfutter für Frettchen, in dem möglichst alles enthalten ist?

Frettchen4you? wenn ja welches?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 12.03.2018, 09:40 
Offline
InventiveFerret
InventiveFerret
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 16.08.2010, 08:16
Beiträge: 6720
Geschlecht: weiblich
Halter seit: 01.2010
Wohnort: Frankfurt am Main
Frettchen4You ist auf jeden Fall ein sehr gutes Futter.
Ich würde dir da aber auch raten, dass du 2-3 Sorten mischst. So gibt es verschiedene Geschmäcker und sollte mal ein Futter nicht mehr zu kaufen sein ist es einfacher es durch ein anderes zu ersätzen.

Wegen der Umstellung. Wenn sie schon Lachspaste vom Fleisch abschecken, mach das weiter. Gib das abgeschleckte Fleisch dann einfach dem anderen Frettchen, das es firsst.
Aber so bekommen sie zumindest immer ein wenig vom Fleischgeschmack mit und evtl fressen sie es dann auch irgendwann mit.

Wegen der Umstellung würde ich auch versuchen gewolftes Fleisch zu geben. Wenn das direkt nicht klappt evtl auch dieses mit Paste einschmieren. - gewolftes Fleisch ist ja nicht so leicht abzulecken, ohne ein Stück mit ins Maul zu bekommen :D

Wenn das nicht geht könntest du auch mal probieren ein Stück Lachsfilet zu geben. Vielleicht klappt ja der Weg über Fisch :)

Und wenn das beides nicht direkt angenommen wird könntest du versuchen das Trockenfutter zu zerhacken und die Flocken mit gewolftem Fleisch zu mischen.
Oder den langen Weg gehen, erst das Trofu langsam immer weicher werden lassen, dann ganz wenig Fleisch untermischen und dann das Fleisch immer mehr werden lassen. Sobald es Fleisch pur ist die Stücke immer größer werden lassen.
Und wenn du diesen Weg gehen musst würde sich die Anschaffung von einem guten Pürierstab oder Fleischwolf wirkich lohnen ;)

Du siehst, es gibt 100 Wege um ein Frettchen an Feisch zu gewöhnen und man kann nie sagen welcher der richtige ist, weil es einfach aufs Tier drauf an kommt.

_________________
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 12.03.2018, 13:23 
Offline
Mustela frenata
Mustela frenata

Registriert: Montag, 02.10.2017, 17:12
Beiträge: 77
Geschlecht: männlich
Frettchen: 3
Um Fleisch kleinzukriegen habe ich genug utensilien :)
Okay werde ich mal auf die Art versuchen.

Bei unserem älteren Frettchen hats auch über 1 Jahr gedauert bis es von (ab und zu) Fleisch dann irgendwann auch Futtertiere angenommen hat.
Früher hats von den Küken nur den halben kopf gefressen und Ratten garnicht. Jetzt geht eigentlich alles. Ganz besonders steht es auf Babymäuse. Wenn ich ihm eine gebe hört es sogar auf den Namen .. was es sonst nie macht :-D
Das würde auch ohne mit der Wimper zu zucken 20 Babymäuse fressen. Aber da wird man ja arm auf Dauer. :)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de