Aktuelle Zeit: Donnerstag, 20.09.2018, 17:35




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: geschwollene Vulva
BeitragVerfasst: Sonntag, 03.06.2018, 14:01 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Sonntag, 03.06.2018, 13:41
Beiträge: 4
Hallo zusammen,
ich hoffe mir kann jemand helfen, da ich diesen Fall noch nicht hatte.
Wir haben vier Frettchen, 2 Rüden und 2 Fähen.
Im April habe ich jeweils ein Paar zusammengesetzt, bei beiden war die Vulva angeschwollen.
Vor 10 Tagen hat die erste Fähe geworfen - alles gut.
Daraufhin habe ich die zweite Fähe extra gesetzt, weil ich dachte dass diese auch bald wirft.
Die Schnalle / Vulva war nicht geschwollen oder so.
Heute, also 10 Tage später, als ich den Freilauf sauber machen wollte, war die Fähe die noch nicht geworfen hat, hyper nervös.
Als ich sie aufgenommen habe, habe ich gesehen dass die Schnalle / Vulva stark angeschwollen ist.
Da die Fähe mir hinten etwas kräftiger vorkommt, war ich eigentlich der Meinung, dass sie auch bald wirft.
Also habe ich sofort in der Tierklinik angerufen, und habe gefragt, ob es sein kann, dass die Vulva vor dem Werfen auch anschwillt, oder ob sie jetzt in die Dauerranz rein rutscht?!
Mir wurde von einem Tierarzt ganz ignorant gesagt, dass er das jetzt auch nicht wisse, und wenn es eine Dauerranz sein sollte, kann er mir heute sowieso nicht helfen, da sie keine Mittel da haben dass den Eisprung bei Frettchen auslöst.
Ein Bekannter meinte nun, um Zweifel nochmal einen Rüden mit rein setzen - aber da bin ich mir unsicher, auch weil mein Bekannter sich zwar mit Frettchen gut auskennt, aber mit Nachwuchs keine Ahnung hat.
Wenn jemand etwas wissen sollte, bzw mir helfen kann wäre ich euch dankbar
vielen Dank
Jenna


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: geschwollene Vulva
BeitragVerfasst: Sonntag, 03.06.2018, 17:37 
Offline
Mustela lutreola
Mustela lutreola
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 13.01.2016, 08:35
Beiträge: 261
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 07.2016
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Essen
Hallo,

warst du nach dem decken denn nicht beim Arzt zum kontrollieren :shock:
Der Fähe jetzt nochmal einen Rüden zuzumuten halte ich für eine schlechte Idee - klär bitte morgen ab, was sie genau hat!

Villt meldet sich hier noch jmd der schon selbst gezüchtet hat und mehr im Thema ist.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: geschwollene Vulva
BeitragVerfasst: Sonntag, 03.06.2018, 21:29 
Offline
Mustela nigripes
Mustela nigripes

Registriert: Dienstag, 17.09.2013, 11:24
Beiträge: 900
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 3
Halter seit: Sep'13
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Berlin
Ruf doch morgen bei einem Frettchenerfahrenen Tierarzt an, Wir haben hier eine Liste.
Alles Gute


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: geschwollene Vulva
BeitragVerfasst: Montag, 04.06.2018, 20:00 
Offline
Mustela lutreola
Mustela lutreola
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 13.01.2016, 08:35
Beiträge: 261
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 07.2016
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Essen
Hallo,

und was sagt der Tierarzt?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: geschwollene Vulva
BeitragVerfasst: Dienstag, 05.06.2018, 07:58 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Sonntag, 03.06.2018, 13:41
Beiträge: 4
Guten Morgen,
die hat nicht viel gemacht - hat das Frettl begutachtet und meinte dass sie einen fitten Eindruck macht. Ihr ging es ja auch nie schlecht. Dann hat sie ihr eine Spritze gegeben, die den Eisprung auslösen soll und wenn es nächste Woche nicht besser ist, oder sich ihr Zustand verändert, nochmal hin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: geschwollene Vulva
BeitragVerfasst: Dienstag, 05.06.2018, 11:18 
Offline
Mustela lutreola
Mustela lutreola
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 13.01.2016, 08:35
Beiträge: 261
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 07.2016
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Essen
Dann war die Maus ja wohl schon dicke in der Ranz. Wie geht es denn nun weiter? Züchtest du weiter mit ihr oder wird sie dann richtig kastriert?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: geschwollene Vulva
BeitragVerfasst: Dienstag, 05.06.2018, 12:16 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Sonntag, 03.06.2018, 13:41
Beiträge: 4
Hallo,
also wie die Ta gesagt hat, warten wir jetzt erstmal ab, weil in der Ranz wird nicht kastriert.
Ich selbst bezeichne mich auch nicht als Züchter, mache alle drei bis vier Jahre mal ein bis zwei Würfe hauptsächlich für mich / uns selbst.
Da die zweite Fähe drei Welpen hat, langt das auch - dann bekommen meine Bekannte halt keins.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: geschwollene Vulva
BeitragVerfasst: Dienstag, 05.06.2018, 13:20 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica

Registriert: Donnerstag, 14.05.2015, 21:37
Beiträge: 235
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 7
Halter seit: 10.2000
Haltung: Außenhaltung
Wohnort: Hohenkirchen
In der Ranz wird oft nicht kastriert da die Gefahr einer inneren Verblutung zu hoch ist!
Das du aber nicht unterscheiden kannst ob die Fähe in der Ranz oder kurz vor der Geburt steht ist mehr als fahrlässig!
Tut mir leid aber wie du schon geschrieben hast bist du KEIN Züchter sondern ein Vermehrer!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: geschwollene Vulva
BeitragVerfasst: Dienstag, 05.06.2018, 15:04 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Sonntag, 03.06.2018, 13:41
Beiträge: 4
Grundsätzlich hat der Bekannte von dem ich oben geschrieben habe meinen Freund verwirrt. Dieser welcher meinte, dass die Schnalle anschwillt - ich konnte das nicht glauben und genau deshalb habe ich hier nachgefragt.

kerstin49 hat geschrieben:
In der Ranz wird oft nicht kastriert da die Gefahr einer inneren Verblutung zu hoch ist!
Das du aber nicht unterscheiden kannst ob die Fähe in der Ranz oder kurz vor der Geburt steht ist mehr als fahrlässig!
Tut mir leid aber wie du schon geschrieben hast bist du KEIN Züchter sondern ein Vermehrer!

Du kannst mich / uns nennen wie du willst, das ist mir völlig egal um ehrlich zu sein. Für mich ist ein Vermehrer jedoch was anderes. Wir haben lange gebraucht um gescheite Frettchen zu haben die mit Hund und unterm Vogel arbeiten und unsere Frettchen haben wenigstens was sinnvolles zu tun, und müssen nicht mit irgendwelchen pseudo Aufgaben bespaßt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: geschwollene Vulva
BeitragVerfasst: Dienstag, 05.06.2018, 15:09 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica

Registriert: Donnerstag, 14.05.2015, 21:37
Beiträge: 235
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 7
Halter seit: 10.2000
Haltung: Außenhaltung
Wohnort: Hohenkirchen
Eure Haltung hat rein gar nichts mit dem Thema Zucht zu tun :think:
Das sind zwei völlig verschiedene Dinge!
Ich Frage mich nur wie man Welpen in die Welt setzt ohne auch nur einen Funken Fachwissen zu haben.
Ich hoffe nur das die Fähe wenn die Ranz chemisch abgeschlossen ist auch kastriert wird.
Es gibt leider schon genug von eurer Sorte!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de