Aktuelle Zeit: Dienstag, 16.10.2018, 17:31




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hilfe, Frettchen am durchdrehen....
BeitragVerfasst: Sonntag, 01.04.2018, 23:56 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Samstag, 21.10.2017, 18:10
Beiträge: 27
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Hessen, Wiesbaden
Guten Abend meine lieben!

Meine Oma-Fähe macht mir Sorgen... Seit gestern rennt sie ständig zum Klo und drückt, jedoch kam kein kot, bzw nicht immer etwas. Nachdem ich fast die ganze Nacht wach war, um ein Auge auf sie zu haben und ab und an Nahrung und Wasser anzubieten, bin ich heute morgen zur tierärztlichen Notklinik gefahren, nachdem sie sich übergeben hatte, die Klinik ist jedoch nicht auf Frettchen spezialisiert, aber mir wurde trotzdem Hilfe angeboten, da sie schon öfters Frettchen im Haus hatten.

Ich tippte natürlich sofort auf einen Darmverschluss, was ich dem Arzt auch mitteilte. Er hat die kleine untersucht, Fieber gemessen, abgetastet etc. (beim Fieber messen hat die kleine mich heftig in die Lippe gebissen,weil sie absolut nicht berührt werden wollte, ja meine Lippe ist jetzt angeschwollen und hat sogar geblutet ... mich beißt sie normalerweise NIE)
Desweiteren hat der Doktor ein röngenbild gemacht, um dem Verdacht des Darmverschlusses nachzugehen. Aber keine Anzeichen für ein Darmverschluss eher eine leichte Verstopfung..

Naja jedenfalls hat er mir jede Menge Zeugs mitgegeben: Baytril, Bioserien, paraffinöl und noch etwas für den Darm, die Flasche liegt unten den Namen werde ich noch ergänzen.

Er meinte, es sollte ihr morgen besser gehen, wenn ich ihr alles in den besprochenen Dosen verabreiche, jedoch ist die immernoch total unruhig und frisst nicht wirklich viel (greife schon zur zusätzlichen Zufuhr von Flüssigkeiten und babybrei) aber sie wehrt sich in allen Stücken, die Medikamente durch die Spritze (ohne Nadel) aufzunehmen...

Außerdem habe ich das Gefühl, dass sie immer noch etwas zu dehydriert ist.

Ich will der kleinen Maus helfen :(


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 02.04.2018, 09:17 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica

Registriert: Sonntag, 06.11.2016, 10:38
Beiträge: 112
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 2/2016
Wohnort: Nähe Hannover
Die arme Omi! Wie geht es denn heute morgen? Um mehr Flüssigkeit ins Tier zu bekommen: Hast du ein rohes Ei im Haus? Hier wird Ei mit Wasser vermischt und schön verquirlt immer gern genommen. Manche Frettchen trinken auch total gerne Hühnerbrühe (selbstgemacht!!! Ohne Salz und Gewürze drin!!! Und danach die gekochten Knochenteile nicht mehr füttern weil das dann splittert!!!)

Wenn die Medikament nicht so schmlimm schmecken, kann man sie ganz gut parallel zum Paste schlecken ins Mäulchen geben. Oder auf einem Löffel mit Paste vermischen und dann geben. Wenn die aber eklig schmecken... Nackengriff, Schluckreflex auslösen und Paste hinterher?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 02.04.2018, 13:05 
Offline
Mustela nigripes
Mustela nigripes

Registriert: Dienstag, 17.09.2013, 11:24
Beiträge: 902
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 3
Halter seit: Sep'13
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Berlin
Wenn du Konva zum zufüttern hast, kannst du auch die Medis damit mischen. Meine nehmen das gerne an. Auch ist es gut, damit sie Nährstoffe aufnimmt.
Drücke der kleinen Maus die Daumen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 02.04.2018, 22:13 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Samstag, 21.10.2017, 18:10
Beiträge: 27
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Hessen, Wiesbaden
Hallo und danke für eure Antwort,

Nachdem ich bis 4 uhr wach war um ein Auge auf sie zu haben (habe sie zu mir, also aus dem frettizimmer geholt) und ihr vorallem zusätzlich Flüssigkeit zu geben bin ich jede Stunde aufgestanden um das zu wiederholen.

Naja also heute geht es der kleinen schon besser, ihr kot nimmt eine anständige Form an und kommt immer öfters, trotzdem rennt sie ab und an noch planlos umher und versucht zu drücken, wo nicht immer kot kommt, aber immerhin besser als es gestern war!

Sie frisst/trinkt jetzt wieder von alleine den Fleisch-Blut-Eigelb-Wasser "Smoothie" den ich ihr bereitet habe, aber die medis muss ich immer noch mit nackengriff einflößen (da hilft auch keine Paste mehr)

Von dem ganzen "abputzen" nach den klogängen und gescheiterten klogängen ist ihr Anus und die Vulva etwas gerötet und hatte geblutet. Da ich sie zu mir geholt habe rutscht sie nicht ständig auf dem Katzenstreu umher, also daran knn es nicht liegen.
Habe eben nochmal kontrolliert beim füttern und jetzt ist die vulva etwas geschwollen und sehr stark gerötet, nehme an sie hat dran rumgeschleckt, sollte ich da bepanthen drauf schmieren?

Konva habe ich keines zu Hause, aber ich meine ich hab noch ein Tütchen über, von der Erkältung meiner anderen fähe... Auch ein nährungsergänzzungsmittel muss ich mal schauen...
Vielen Dank für eure Tipps und ganz liebe Grüße!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 02.04.2018, 23:33 
Offline
Mustela nigripes
Mustela nigripes

Registriert: Dienstag, 17.09.2013, 11:24
Beiträge: 902
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 3
Halter seit: Sep'13
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Berlin
Ich denke, du kannst es ruhig mit Bepanthen versuchen. Wird sie aber mit großer Wahrscheinlichkeit abschlecken.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag, 03.04.2018, 00:14 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Samstag, 21.10.2017, 18:10
Beiträge: 27
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Hessen, Wiesbaden
Versucht und Tatsache, es wurde abgeschleckt. Habe aber noch Braunol da, extra für Schleimhäute, die schwierig heilen, hab es damit behandelt mal sehen wie es morgen wird.

Bin so erleichtert, dass sie endlich mal zur Ruhe gekommen ist und richtig schläft.

In dem Sinne auch dir eine gute Nacht :)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag, 03.04.2018, 17:31 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica

Registriert: Sonntag, 06.11.2016, 10:38
Beiträge: 112
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 2/2016
Wohnort: Nähe Hannover
Schön, dass es ihm wenigstens ein wenig besser geht! Was sagt denn dein Haus-Tierarzt was die Ursache ist?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag, 03.04.2018, 20:58 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Samstag, 21.10.2017, 18:10
Beiträge: 27
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Hessen, Wiesbaden
Meine haustierärztin ist noch im Urlaub, aber sobald sie wieder da ist, werde ich nochmal zu ihr gehen, sie ist eine super erfahrene ärtzin und hat für alles einen Tipp.

Auch ihre vulva sieht heute besser aus als gestern, zum Glück :thumbup:


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de