Aktuelle Zeit: Donnerstag, 20.09.2018, 17:34




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welpchen entwurmen - ja oder nein?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 20.06.2018, 14:58 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Donnerstag, 07.10.2010, 10:40
Beiträge: 22
Geschlecht: männlich
Frettchen: 14
Halter seit: 06.2006
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: 67
Moin,

da eine diesbezügliche Diskussion hier im Forum schon ein paar Jahre zurückliegt und da ich auch nicht jeden einzelnen neueren Thread durchlesen mag hier kurz und knapp meine Frage -

gibt es speziell was Entwurmung von Welpchen betrifft neue Erkenntnisse - entwurmen ja oder nein?
Und falls ja, wie dosiert ihr und wie wird am besten verabreicht?
Es gibt Züchter die schwören daß es sein muß, während es andere strikt ablehnen, aber das ist ja wohl bekannt.

Bin gespannt auf euere Meinung.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 20.06.2018, 21:09 
Offline
Mustela altaica
Mustela altaica

Registriert: Donnerstag, 14.05.2015, 21:37
Beiträge: 235
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 7
Halter seit: 10.2000
Haltung: Außenhaltung
Wohnort: Hohenkirchen
Also meiner Meinung nach halte ich ein vorsorglichen entwurmen, egal bei welchem Tier als sinnlos! Am besten gibt man eine Kotprobe ab ( über 3 Tage gesammelter Kot) und lässt diese mit einem sogenannten Kotprofil auf Darmparasiten untersuchen. Egal ob beim Züchter oder zu Hause müssen dann alle vorhandenen Tiere bei Befall entsprechend behandelt werden.
Eine vorsorgliche Entwurmung mit gängigen Präperaten schädigt meiner Meinung nach auf Dauer den gesamten Organismus des Tieres und beinhaltet meistens Nervengift was sich angeblich nicht auswirken soll, ich das aber stark bezweifle.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag, 21.06.2018, 08:21 
Offline
Mustela sibirica
Mustela sibirica

Registriert: Mittwoch, 30.07.2014, 09:54
Beiträge: 630
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 3
Halter seit: 2000
Wohnort: 39317 Parey/Elbe
Dem kann ich nur zustimmen.
Frettchen haben eine so schnelle Darmpassage, daß die Würmer da im Normalfall keine Chance haben.
Bei Ungewissheit wie schon gesagt: 3Tage sammeln und beim TA prüfen lassen. Geht normalerweise vor Ort und dauert nur ein paar Minuten.

Prophylaktisch entwurmen? Eindeutig NEIN.

_________________
Ferien MIT Frettchen Bild

Dummheit ist keine Schande. Hauptsache, man hält den Mund dabei.
Werner Mitsch (1936-2009)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag, 21.08.2018, 19:53 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo

Registriert: Sonntag, 18.03.2012, 12:21
Beiträge: 2103
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 12/2008
Haltung: Außenhaltung
Wer nimmt als Mensch schon Antibiotika, wenn er keine Erkrankung hat? Warum sollte man also so einem kleinen Tier etwas geben, wenn er keine Würmer hat.

Wie schon geschrieben ist die Darmpassage relativ kurz, so dass sich eigentlich keine Würmer ansiedeln würden.

Also ich würde meinen Kleinen das nicht antun.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 22.08.2018, 17:44 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Freitag, 13.07.2018, 08:51
Beiträge: 21
Ich sehe das wie meine Vorredner, bei meinen Frettis mache ich das auch nur nach Bedarf.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de