Aktuelle Zeit: Dienstag, 23.01.2018, 12:47




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Massiver Kalziummangel
BeitragVerfasst: Montag, 28.08.2017, 16:39 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Samstag, 04.02.2017, 18:10
Beiträge: 36
Hallo,
heute wurde bei meinem kleinen Azrael eine Mitralklappeninsuffiziens und ein massiver Kalziummangel festgestellt. Die Knochen sind leider auch schon angegriffen.
Er bekommt jetzt eine Intensivkur mit Kalzium aber wird wohl dauerhaft zusätzlich Kalzium benötigen.
Kennt einer von Euch sich damit aus und kann mir einige Präparate nennen?
Das wäre echt hilfreich


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Massiver Kalziummangel
BeitragVerfasst: Montag, 28.08.2017, 17:18 
Offline
Mustela putorius
Mustela putorius
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 19.01.2014, 08:04
Beiträge: 1623
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 12
Halter seit: 09.2011
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Einbeck
Erstmal solltest Du klären, woher der Kalziummangel kommt.
Wenn es von der Fütterung kommt, musst Du zusätzlich zu Supplementen auch das Futter für alle Frettchen umstellen.
Wenn er eine Aufnahmestörung hat, solltest Du mit dem TA klären, in welcher Form der Kleine am besten Kalzium überhaupt aufnehmen kann.

Warum hat Dir der TA kein Supplement empfohlen/verschrieben/mitgegeben?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Massiver Kalziummangel
BeitragVerfasst: Montag, 28.08.2017, 17:38 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Samstag, 04.02.2017, 18:10
Beiträge: 36
Er bekommt jetzt die nächsten drei Wochen frubiase Calcium Ampullen. Das soll den Haushalt schnell verbessern. Da er keine Futtertiere aufnimmt, hat er durch das normale Futter zu wenig Kalzium. Ich muss dazu auch sagen, dass das nicht mein regulärer Tierarzt ist. Ich musste wegen dem Ultraschall in eine Klinik fahren.
Ich habe mir nochmal das ganze Futter angeschaut. Nirgendswo ist Kalzium drin. Ich dachte eigentlich, dass im Futter alles drin ist, was die Kleinen brauchen. Er bekommt ja auch zwischendurch verschiedene Vitaminpasten.
Ich habe schon seit über 10 Jahren Frettchen, aber sowas hatte ich noch nie


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Massiver Kalziummangel
BeitragVerfasst: Montag, 28.08.2017, 18:57 
Offline
Mustela putorius
Mustela putorius
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 19.01.2014, 08:04
Beiträge: 1623
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 12
Halter seit: 09.2011
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Einbeck
Was fütterst Du denn außer Futtertieren? und was für Futtertiere?

Gewolftes mit Knochen, oder Hühnerklein, Gänseklein, etc enthält ja auch ordentlich Kalzium. Oder Hühnerhälse...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Massiver Kalziummangel
BeitragVerfasst: Montag, 28.08.2017, 19:23 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Samstag, 04.02.2017, 18:10
Beiträge: 36
Keiner meiner Tiere nimmt Futtertiere. Leider. Ich habe immer wieder mit Küken, Mäuse, frischem Reh oder frischem Kaninchen probiert aber es wird nicht angenommen. Auch zerkleinert nicht. Die bekommen hochwertiges Katzenfutter ohne Getreide und Zucker mit nem Fleischanteil von 80 %. Dazu noch diverse Pasten. Ich kann mir das einfach nicht erklären


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Massiver Kalziummangel
BeitragVerfasst: Montag, 28.08.2017, 19:24 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Samstag, 04.02.2017, 18:10
Beiträge: 36
Einer meiner kleinen Kobolde hat ein Insulinom, daher kann ich nicht einfach das Futter komplett umstellen. Es muss etwas sein, dass alle fressen können.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Massiver Kalziummangel
BeitragVerfasst: Dienstag, 29.08.2017, 18:45 
Offline
Ferretopia
Ferretopia
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 26.06.2012, 18:57
Beiträge: 5197
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 5
Halter seit: 1998
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Ulm
Gerade insulinom Frettchen brauchen eine auf Tier-Basierte Fütterung, klar ist es
nicht einfach umzustellen, aber Trofu enthält, selbst wenn es das beste auf dem
Markt ist, pflanzliche Bestandteile. Nassfutter meistens auch.
Das schlägt sich direkt auf die Bauchspeicheldrüse, außerdem ist bei pflanzlichen
Bestandteilen der Blutzucker sehr schnell oben um dann um so tiefer zu fallen, das
fällt bei einer reinen Fleisch/Knochen/Innereien und Futtertier Fütterung weg.
Der Blutzucker wird durch eine solche Fütterung stabilisiert.

Es ist immer Sinnvoll umzustellen. Aber natürlich gaaaanz gemütlich ;)

Eine Sammlung von Insulinom Threads : http://www.dasfrettchenforum.de/viewtop ... =30&t=7326

Und einer zur Umstellung : viewtopic.php?f=29&t=2697

_________________
Grüssle aus Ulm


RIP: Skippy 2001 - Peppy 2006 - Lola 2007 - Krümel 2010 - Freddy 2010 - Jeanny 2013 - Benny 2013 - Balou 2014 - Maggy 2014 Garfield 2014 Tobi 2014 Beerchen 2015 Luna 2015
Dass mir mein Tier das Liebste sei, Sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
Das Tier ist mir im Sturme treu Der Mensch nicht mal im Winde.

http://frettchen.bayern


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Massiver Kalziummangel
BeitragVerfasst: Dienstag, 29.08.2017, 19:05 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Samstag, 04.02.2017, 18:10
Beiträge: 36
Trofu fressen meine Nasen gar nicht. Ich lasse alle 3 Monate die Werte bei meinem Insulinomfrettchen überprüfen und zum Glück ist alles stabil seit 2 Jahren. Ich werde mir die Links aber anschauen. Man kann ja immer etwas dazu lernen.
Danke


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Massiver Kalziummangel
BeitragVerfasst: Dienstag, 29.08.2017, 19:15 
Offline
Ferretopia
Ferretopia
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 26.06.2012, 18:57
Beiträge: 5197
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 5
Halter seit: 1998
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Ulm
Wünsch ihm noch ganz viele weitere Jahre und schön das er soweit stabil ist :)
Das Kalzium kannst du auch über gewaschene und abgekochte Eierschalen erhöhen,
einfach wenn sie trocken sind mahlen, aber frag beim TA wieviel er bekommen darf,
in lecker Lachspaste oder ähnliches gemischt, geht das meist ganz gut und dein
Frettchen liebt dich dafür um so mehr ;)
Nur mal so als Tipp ;) Aber wie gesagt die Menge darf nicht zuviel und nicht zu
wenig sein. Vielleicht weiß Eva ja noch was dazu :)

_________________
Grüssle aus Ulm


RIP: Skippy 2001 - Peppy 2006 - Lola 2007 - Krümel 2010 - Freddy 2010 - Jeanny 2013 - Benny 2013 - Balou 2014 - Maggy 2014 Garfield 2014 Tobi 2014 Beerchen 2015 Luna 2015
Dass mir mein Tier das Liebste sei, Sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
Das Tier ist mir im Sturme treu Der Mensch nicht mal im Winde.

http://frettchen.bayern


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Massiver Kalziummangel
BeitragVerfasst: Dienstag, 29.08.2017, 19:19 
Offline
Mustela erminea
Mustela erminea

Registriert: Samstag, 04.02.2017, 18:10
Beiträge: 36
Das ist ein guter Tipp. Und da weiß man wenigstens was drin ist :D
Ich werde nochmal mit meiner TA sprechen. Sie kann mir dann sagen wie viel er braucht.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de