Aktuelle Zeit: Samstag, 20.10.2018, 01:10




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: wie entstanden langhaar Frettchen?
BeitragVerfasst: Mittwoch, 05.03.2014, 20:37 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 25.06.2011, 17:28
Beiträge: 2376
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 2005
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Freiburg
Wegen dem Züchter threat stellen sich mir jetzt ein paar fragen.

wie kam es überhaupt zu lh? Wurde da mal mit einem plüschigen tier angefangen?
( sorry keine ahnung davon :oops: )
Und wieso kommen da oft so komische nasen bei raus?
Wieso kann man die nicht immer normal raus bekommen?
Und warum haben lh fähen probleme beim säugen?

Ist nur interesse aus Unwissenheit. Ich will keine bösen Diskussionen über lh zucht :P

_________________
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 05.03.2014, 21:05 
Offline
Mustela eversmannii
Mustela eversmannii
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 16.03.2013, 10:25
Beiträge: 1326
Würde mich auch mal interessieren. Ich hatte einen LH und mein Dracula ist ein HLH. Irgendwo hier im Forum hab ich mal gelesen, dass die längeren Haare und die Unfähigkeit, Welpen zu säugen wohl aus Inzucht stammen.

_________________
https://www.facebook.com/Frettchenheilkunde-341017003039170/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 05.03.2014, 21:41 
Offline
Ferretopia
Ferretopia
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 26.06.2012, 18:57
Beiträge: 5198
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 5
Halter seit: 1998
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Ulm
http://www.grazerfrettchen.info/gf/?page_id=2812

Genaueres kann ich im Augenblick nicht finden, aber irgendwo hatte ich mal gelesen,
das es eine Mutation, durch Inzucht entstanden, war. Die Felllänge wurde dann weiter
raus gezüchtet, in dem nur Tiere mit langem Fell ( Schwester, Bruder, Vater, Mutter)
eingesetzt wurden. Nur das Erscheinungsbild zählte.
Leider finde ich den Bericht nicht mehr.

Auch hier geht es um LH Zucht

Mit Langhaarfähe züchten ?

Fellunterschiede? Ich finde, es bleiben Frettchen

verkürzte Schnauze beim Langhaarfrettchen?

Ist zwar nicht genau das was ihr sucht, aber sehr interessant im Zusammenhang mit LH ;)

_________________
Grüssle aus Ulm


RIP: Skippy 2001 - Peppy 2006 - Lola 2007 - Krümel 2010 - Freddy 2010 - Jeanny 2013 - Benny 2013 - Balou 2014 - Maggy 2014 Garfield 2014 Tobi 2014 Beerchen 2015 Luna 2015
Dass mir mein Tier das Liebste sei, Sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
Das Tier ist mir im Sturme treu Der Mensch nicht mal im Winde.

http://frettchen.bayern


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 05.03.2014, 21:47 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo

Registriert: Sonntag, 18.03.2012, 12:21
Beiträge: 2103
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 12/2008
Haltung: Außenhaltung
Auf diesen Seiten steht etwas über die Entstehung:

http://www.allendorfer-frettchen.de/Lan ... ttchen.htm

http://furetto.de.tl/Angora-Frettchen.htm


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 05.03.2014, 21:56 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 25.06.2011, 17:28
Beiträge: 2376
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 2005
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Freiburg
Der letzte link hilft mir weiter :thumbup: alsobwaren lh ein Zufall.
Meine anderen fragen bleiben offen

_________________
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mittwoch, 05.03.2014, 22:25 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo

Registriert: Sonntag, 18.03.2012, 12:21
Beiträge: 2103
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 12/2008
Haltung: Außenhaltung
Vielleicht kommt ja noch von Seiten eines Züchters etwas.
Trotzdem war auch für mich der letzte link der Aufschlussreichste. :wave:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag, 06.03.2014, 19:06 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 25.06.2011, 17:28
Beiträge: 2376
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 2005
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Freiburg
Schubs :P

_________________
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag, 06.03.2014, 21:49 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo

Registriert: Freitag, 03.08.2012, 15:51
Beiträge: 3465
Ihr glaubt doch wohl nicht ernsthaft, dass sich hier Züchter zu Wort melden, nachdem sie sich in dem anderen Thread schon für ihre Welpenpreise rechtfertigen mussten. :roll:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag, 07.03.2014, 13:07 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 25.06.2011, 17:28
Beiträge: 2376
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 2005
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Freiburg
Mir geht's nicht um geld oder wen schlecht machen, sondern um die Besonderheiten von Lh ;)

_________________
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag, 07.03.2014, 14:01 
Offline
Mustela sibirica
Mustela sibirica
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 05.12.2010, 14:13
Beiträge: 587
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 0
Halter seit: 2009
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Nähe Friedberg
Huhu,

Langhaar entstand wie alle Farben auch.
Eine spontane Mutation trat in einer Zucht auf. Diese lies sich durch Inzucht weiterzüchten und konnte als Neuheit teuer verkauft werden.
Sobald man weiß, wie sich die neue Mutation vererbt, kann man sie etablieren.

Meist werden solche Mutationen bei Züchtern etabliert, die auf Masse züchten.
Wenn dort nicht auf Gesundheit sondern nur auf die Neuheit gezüchtet wird, kann dies gesundheitliche Konsequenzen mit sich tragen.

Die Hobbyzüchter können nun dem Trend nachgehen und versuchen durch möglcihst gesunde Tiere aus ihrer Zucht die Probleme herauszuzüchten oder entscheiden sich gegen das gesundheitliche Risiko, dann gibt es diese Variante nur bei Vermehrern.

Meist gelingt es irgendwann die Probleme zu beseitigen und die Kritik an der Neuheit verschwindet. Es seidenn das Gen, welches den Phänotyp versursacht, ist zwangsläufig an etwas Negatives gekoppelt (zB Fettleibigkeit) Also es wird vom gleichen Gen codiert oder es wird miteinander vererbt (lässt sich nur durch crossing over oder eine neue Mutation von einander trennen)

Dei Langhaarnase scheint sich rezessiv zu vererben und kann deshalb nur durch konsequenten Zuchtausschluss solcher Frettchen verdrängt werden.
Das Milchproblem kann ja auch bei anderen Fähen auftreten und ist nicht zwingend vererbbar, deshalb kann auch dort das Risiko nur minimiert, nicht aber völlig ausgeschlossen werden.

vlG Eileen


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de