Aktuelle Zeit: Sonntag, 15.07.2018, 21:48




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag, 01.06.2014, 23:37 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Sonntag, 25.05.2014, 23:19
Beiträge: 11
Hallo meine Lieben,
man kommt ja total durcheinander wenn man sich durch die diverse Flut von Büchern und I-Net wühlt. Was ist denn nun mit den lieben Sonderfarben? Stimmt es das DEW immer taub sind? Badger auch? Das Black self angeblich bissiger sind? Und Langhaar egal welche Farben immer zu wenig nährstoffreiche Milch oder gar keine geben?
Am meisten irritiert mich das Thema Sonderfarben und das es keinen vernünftigen Farbband mit tollen Farbbildern und guter Beschreibung gibt. Wie kann ich mich denn da informieren, könnt ihr helfen aus dem Dschungel der Gerüchte einen Weg zu Bahnen?
Ich finde ja alle Frettchen super ^^, gut kann ich ja sagen ich hab ja noch keine, Zimtist, Iltis und mitlerweile Albinos find ich ja super, aber mir gefallen vor allem auch Silber und Panda (oder auch DEW) aber man ließt ja nichts gutes über diese Farbschläge, was sind denn eure Erfahrungen?
Liebe Grüße Serina ^^


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 02.06.2014, 00:32 
Offline
Frettchenküken
Frettchenküken
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 09.01.2012, 16:56
Beiträge: 3136
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 4
Halter seit: 12/2011
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: 74834 Elztal
Ich kann nur zum Thema blackself was sagen. Also meine blacky Fähe wär anfangs wirklich nicht einfach. Hat sich festgebissen etc.! Allerdings glaube ich nicht, dass das an farbschlag liegt, denn ich kenne auch bissige iltisse. Mittlerweile ist meine Bella übrigens ein braves kuschelfrett, das nur noch ausgewählte Leute beißt :lol:
Ich glaub das blacky = bissig Gerücht konmt daher, dass man vermutet, dass für die dunkle farbe wilde iltisse eingezüchtet werden. Ob das nun stimmt oder nicht kann ich aber nicht sagen.

_________________
Lg Tiziana und ihre Wusel :)
Never forgotten: Caesar <3


Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 02.06.2014, 00:37 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 25.06.2011, 17:28
Beiträge: 2376
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 2
Halter seit: 2005
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Freiburg
Ich denke das sonderfarben generell anfälliger sind.
tiere mit hohem weißanteil neigen zur Taubheit.
Und wegen dem schönen silber; ich hatte noch nie so ein krankes tier. Kann Zufall gewesen sein.aber der silver hatte
nebennierentumor
herzinsuffizienz
war blind
und taub und hat paar tausend euro ta gekostet ;-)

Ich glaube das gesündeste sind die standartfarben in der Statistik

_________________
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 02.06.2014, 01:32 
Offline
Mustela nivalis
Mustela nivalis

Registriert: Montag, 29.07.2013, 22:17
Beiträge: 17
Geschlecht: männlich
Frettchen: 2
Halter seit: 2013
Haltung: Innenhaltung
Naja neue (Unter)Arten untstehen ja mitunter durch Isolation von der Stammpopulation, untereinander treten dann Mutationen und Gendrift auf, zusätzlich selektive menschliche Eingriffe in die Zucht. Dass die Quote der Missense Mutationen bei den Sonderzüchtungen höher liegt und mehr Defekte auftreten ist ja dann logisch :(

_________________
...zum Beispiel Bündnerfleisch! :D


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 02.06.2014, 05:50 
Offline
Mustela putorius furo
Mustela putorius furo

Registriert: Freitag, 03.08.2012, 15:51
Beiträge: 3465
Hallo

Einen Bildband mit Sonderfarben gibt es hier:
viewtopic.php?f=56&t=100&hilit=Sonderfarben

Erklärungen über die verschiedenen Farbschläge:
http://www.grazerfrettchen.info/gf/?page_id=776

Über Langhaarfrettchen:

http://www.grazerfrettchen.info/gf/?page_id=2812

Interessante Diskussionen über Sonderfarben:

viewtopic.php?f=56&t=7049&hilit=Sonderfarben

viewtopic.php?f=34&t=6913&hilit=Sonderfarben

Auch sehr interessant, eine Diskussion über den grössten Massenzüchter von Sonderfarben:

viewtopic.php?f=56&t=5718&hilit=Sonderfarben

Mit der SuFu findest Du aber noch sicher viel mehr zum Thema Sonderfarben

Meiner Meinung nach kann man Sonderfarben am besten bei einem seriösen Züchter erwerben, da diese schon darauf achten, dass diese Gendefekte soweit wie möglich herausgezüchtet werden bzw. nicht auftreten.

Dennoch kann es passieren,dass besonders ( ein seriöser Züchter achtet darauf,) dass besonders bei hellköpfigen Frettchen (Vater und Mutter) die verpaart werden, dass Waardenburg Syndrom (Taubheit) auftritt.

Im Zusammenhang mit Black Self liest man häufiger von Hodenhochstand als bei den Standardfarben.

Dass Sonderfarben wie Black Self aber bissiger sein sollen kann ich nicht so glauben, es liegt dann ja immer noch an der Herkunft der Welpen, wie sie gezogen wurden und am Charakter des Frettchens.

Ich bin ja mehr für die Standardfarben, da aber durch diese sogenannten Hobby-und Hinterhofzüchter ständig unkontrolliert ohne Rücksicht auf etwaige Gendefekte, aus unbekannter Herkunft, oder sogar durch Inzucht züchten , stehen Gendefekte bei Standards dem von Sonderfarben was die Gesundheit angeht in nichts nach.

Wer auf Nummer sicher gehen will, holt sich Welpen nur von seriösen Züchtern, da viele aber Abgabis holen wo die Vorgeschichte leider oft nicht bekannt ist, muss man damit rechnen, dass da Krankheiten die teilweise auch vererbt sein können, auf einen zukommen können .

Eine Sicherheit für ganz (immer) gesunde Frettchen, die richtig alt werden, gibt es leider nicht, das gilt für Sonderfarben und auch für Standards.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 02.06.2014, 07:15 
Offline
Mustela putorius
Mustela putorius
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 19.01.2014, 08:04
Beiträge: 1638
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 12
Halter seit: 09.2011
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Einbeck
Bei allen Tieren, die einen hohen Weissanteil, vor allem am Kopf (DEW, Panda, Badger) haben, kann der Züchter noch so seriös sein, es wird sich nicht vermeiden lassen, dass es mehr taube Nachkommen gibt als bei den Standardfarben. Das liegt am sogenannten Waardenburgsyndrom, einer Ausprägung des sogenannten Leuzismus, das auch bei hunden (Dalmatiner, Doggen, Boxer etc pp) und Katzen ein Problem ist. Beim Menschen gibt es das auch.
http://www.kremmenholz.de/frettchen/dow ... heiten.pdf


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 02.06.2014, 08:09 
Offline
FerretWhisperer
FerretWhisperer
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 20.02.2013, 12:45
Beiträge: 1857
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 8.2010
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Nürnberg
Wobei ja seriöse Züchter schon drauf achten nicht Weißkopf mit Weißkopf zu verpaaren, und damit die Gefahr der Taubheit zu minimieren. Ganz ausschließen kann man sie natürlich nie wenn man mit solchen Farben züchtet.

Das Blackself generell bissig sind halte ich für ein Gerücht, ich hab hier einen sitzen (oder vllt ist er auch n dunkler Iltis), der ist das Kuschelfrettchen vor dem Herrn, kommt immer zu einem lässt sich schmusen, knuddeln, kann stundenlang auf dem Arm liegen, wenn man ihn nur streichelt.

Zum Themal Langhaar Fähen und Milch, viele Langhaarfähen haben keine funktionierenden Milchleisten und können so keine Milch geben. Mittlerweile gibt es wohl auch welche die ganz normal Milch geben. Viele Züchter lassen aber aus diesem Grund Halblanghaar Fähen von Langhaar Rüden decken, die Fähen können ganz normal Milch geben und es kommen trotzdem Langhaar Wusel raus. (Wobei die Langhaar Zucht an sich nicht unumstritten ist, Fräddel hat ja ja schon einiges verlinkt.)

Ich weiß nicht ob man generell sagen kann, Sonderfarben sind anfälliger, in der Statistik vllt, aber wies beim eigenen Tier ist, ist ja doch Glückssache. Mein Sheldon war z.B. ein DEW, mit dem war ich seit dem ersten Tag wo er hier war dauernd beim TA, mein Barney ist ein Silverharlekin, er ist jetzt seit 4 Jahren bei mir und bei ihm kann ich die TA Besuche (Impfen und Kastra mal ausgenommen) wirklich an einer Hand abzählen.

_________________
Einen lieben Gruß von Birgit und 10 Stinkern.
Hinter der RBB aber unvergessen: Sid (6.2010-20.4.2012), Sheldon (7.2007-24.7.2013), Fielmann (5.2007-3.3.2015) und Sophie (4.2008 - 9.11.2015), Barney (5.2010 - 26.3.2016)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 02.06.2014, 08:46 
Offline
Mustela putorius
Mustela putorius
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 19.01.2014, 08:04
Beiträge: 1638
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 12
Halter seit: 09.2011
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Einbeck
@moonie:
Die weisse Farbe und die Taubheit gehören zusammen, sind beide Teil des Syndroms. Da bringt es nix, mit Nicht-Weißkopf zu verpaaren.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 02.06.2014, 08:59 
Offline
FerretWhisperer
FerretWhisperer
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 20.02.2013, 12:45
Beiträge: 1857
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 8
Halter seit: 8.2010
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Nürnberg
B&C hat geschrieben:
@moonie:
Die weisse Farbe und die Taubheit gehören zusammen, sind beide Teil des Syndroms. Da bringt es nix, mit Nicht-Weißkopf zu verpaaren.

Und ich dachte wirklich immer, nicht Weißkopf mit Weißkopf zu verpaaren senkt zumindest die Wahrscheinlichkeit auf taube Welpen :( . Und es gibt ja durchaus DEWs, Badger und Panda die hören können, oder irre ich mich da?

_________________
Einen lieben Gruß von Birgit und 10 Stinkern.
Hinter der RBB aber unvergessen: Sid (6.2010-20.4.2012), Sheldon (7.2007-24.7.2013), Fielmann (5.2007-3.3.2015) und Sophie (4.2008 - 9.11.2015), Barney (5.2010 - 26.3.2016)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag, 02.06.2014, 09:16 
Offline
Mustela eversmannii
Mustela eversmannii
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 30.05.2011, 13:31
Beiträge: 1385
Geschlecht: weiblich
Frettchen: 5
Halter seit: 04/2006
Haltung: Innenhaltung
Wohnort: Graz
moonlit_89 hat geschrieben:
B&C hat geschrieben:
@moonie:
Die weisse Farbe und die Taubheit gehören zusammen, sind beide Teil des Syndroms. Da bringt es nix, mit Nicht-Weißkopf zu verpaaren.

Und ich dachte wirklich immer, nicht Weißkopf mit Weißkopf zu verpaaren senkt zumindest die Wahrscheinlichkeit auf taube Welpen :( . Und es gibt ja durchaus DEWs, Badger und Panda die hören können, oder irre ich mich da?


naja, das problem ist, dass beim waardenburg 4 verschiedene typen gibt, wobei 1-3 autosomal dominant vererbt werden.. also da wird der defekt weitervererbt und dann ists auch egal, ob ein nicht-weißkopf herangezogen wurde.. wenn es dominant ist, wird es vererbt.


hier gibts noch bissi was über die verantwortlichen gendefekte bei frettchen:
http://www.grazerfrettchen.info/gf/?page_id=3244


Serina: deine literatur ist ein bisschen veraltet… weil dass blackys mehr beißen ist schon lange nicht mehr aktuell.. das war, als ich 2006 mit fretts angefangen hab "aktuell". da steht wahrscheinlich auch, dass frettchen vom fleischfressen aggressiv werden :D

lg
tima

_________________
If it ain´t a ferret, it´s not a pet!
Bild


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. | Violaceous by: Matt Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited | Violaceous by: Prosk8er ©
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de